Der (ultimative) Thread für deutschen Vereinsfußball

Leprechaun

L17: Mentor
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
14.530
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Fakt ist das Flick die letzte Saison einfach alles gewinnten konnte, obwohl er eine zerüttelte Mannschaft übernommen hat. Sorry...wenn sowas nicht reicht weiß ich auch nicht weiter. Aber das werden Bayern Hater halt nie verstehen :nix:
 

Reginleiv

L11: Insane
Seit
4 Mai 2006
Beiträge
1.550
Wegen mir hätte Flick ja auch gewinnen können bzw. dürfen. Klopp hat es nur genauso verdient. Klopp liefert seit Jahren konstant ab und auch letzte Saison hat er abgeliefert.

Das wird es wahrscheinlich sein. Klopp liefert schon jahrelang. Flick ist einfach zu neu im Geschäft. Wenn er 2-3 sehr gute Saisons (und es muss nichtmal so super gut wie die letzte sein) hinter sich hat, dann ist er bestimmt auch ein Kandidat.

Ja ich weiß, es heisst "des Jahres"... aber ich denke es passt schon, wenn man es dennoch längerfristig betrachtet.
 

AntraX

L12: Crazy
Seit
31 Mai 2007
Beiträge
2.165
Fakt ist das Flick die letzte Saison einfach alles gewinnten konnte, obwohl er eine zerüttelte Mannschaft übernommen hat. Sorry...wenn sowas nicht reicht weiß ich auch nicht weiter. Aber das werden Bayern Hater halt nie verstehen :nix:
Hat er eigentlich immer noch mehr Titel als Niederlagen?
 

Devil

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
13 März 2006
Beiträge
16.239
PSN
cw_Devil
Switch
2924 5761 0022
Klopp ist aktuell natürlich der Trainer mit dem wohl größten Prestige. Jeder Club würde ihn wohl nehmen.

Aber die Wahl verstehe ich als Auszeichnung für das Jahr, nicht das theoretische Können. Sonst hätte dieses Jahr auch wieder Messi oder Ronaldo gewinnen müssen weil die spielerisch rein theoretisch noch mehr können als Lewa. Und oft genug haben die beiden ja auch schon in Jahren gewonnen in denen sie nicht sonderlich gut waren.

Mit Klopp ist es daher imo dieses Jahr das gleiche wie die genannten Auszeichnungen. Nur dass man bei einem Trainer imo eigentlich noch mehr darauf angewiesen ist auf die reinen Ergebnisse zu schauen als bei einem Spieler. Bei einem Spieler kann man auch auf die individuelle Leistung schauen. Keiner von uns hier kann aber messbar darstellen wie gut Flick oder Klopp trainieren lassen, das kann man nur an den Ergebnissen erahnen.

Deshalb ist für mich eigentlich immer der Welttrainer der, der am meisten Erfolg hatte. Wie will man das auch sonst messen? "Er hat seit Jahren bei Liverpool geliefert" ist kein Argument für eine Auszeichnung für ein Jahr. Flick hat messbar mehr geliefert und noch dazu ein kleines Märchen gezaubert, indem er das als Cotrainer schaffter der ein Team mitten in der Saison in einem schlechten Zustand übernehmen musste.

Klopp ist daher eine reine Prestigewahl, auch wenn er sicherlich top ist.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
9.983
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Und Klopp wurde nach 30 Jahren Meister mit 99 Punkten, nachdem er im Vorjahr mit 97 Punkten Vizemeister wurde. Nach der Vizesaison war Tenor „So eine Saison spielen die nie mehr, was haben die ein Pech.., die werden nie mehr Meister.“ Nach dem CL-Sieg wurden 0 Spieler geholt und es hieß „wie will Klopp mit der identischen Mannschaft nochmal was gewinnen? Die sind satt nach dem CL-Sieg.“

Ich gehe aber davon aus, dass in einem Jahr, wenn Klopp Meister wird und Flick die CL gewinnt, Flick Welttrainer wird. Der hat jetzt nur verloren wegen der Sache mit den 30 Jahren.
 

BadaBing

L05: Lazy
Seit
4 Jun 2008
Beiträge
202
Xbox Live
ts badabing
PSN
redbing
Letzte Saison hatte er den Titel auch verdient, da er mit Liverpool den höchsten aller Titel gewonnen hatte. Dieses Jahr hingegen war er gegen Flicks Erfolgsserie eigentlich der Unterlegene
Nach 30 Jahren wieder den Titel geholt, in der stärksten Liga mit 99 Punkten und 18 vor dem Zweitplatzierten!! Er hat sogar nochmal 2 Punkte zur Vorsaison draufgepackt und damit bewiesen, dass er die Mannschaft trotz der brutalen Vorsaison nochmal zu Höchstleistungen treiben konnte.

Fakt ist das Flick die letzte Saison einfach alles gewinnten konnte, obwohl er eine zerüttelte Mannschaft übernommen hat. Sorry...wenn sowas nicht reicht weiß ich auch nicht weiter. Aber das werden Bayern Hater halt nie verstehen :nix:
Ich denke das hätte in jedem Jahr auch gereicht, aber Klopp hat es ebenso verdient.
 

Devil

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
13 März 2006
Beiträge
16.239
PSN
cw_Devil
Switch
2924 5761 0022
Und warum sind "nach 30 Jahren ohne Titel" und "er war vorletztes Jahr auch sehr gut" Argumente für ihn 2020? Sind es nicht, sind nur schöne Geschichten die den Erfolg für die Fans natürlich umso schöner machen, aber kein Indiz für die Leistung 2020.

Und "keine Einkäufe und trotzdemMeister"... Hm ja, mir kommen die Tränen bei dem Kaderwert ;)

Nochmal, Klopps Ergebnisse in der Liga sind top, das will ich gar nicht schmälern.
 

Leprechaun

L17: Mentor
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
14.530
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Fakt ist das es um den Trainer des Jahres geht und für mich zählen da die Erfolge. Da denke ich schon das der CL Sieg einfach mehr gewichten sollte als der Sieg der PL.
Ich finde schon auch das Klopp ein guter Trainer ist, aber Flick hat letzte Saison einfach ne "kaputte" Mannschaft zum CL Sieger gemacht.


Und jetzt lese ich das Neuer zwar Welttorhüter geworden ist, aber nicht in der Fifa 11 des Jahres steht xD
 

BadaBing

L05: Lazy
Seit
4 Jun 2008
Beiträge
202
Xbox Live
ts badabing
PSN
redbing
Und warum sind "nach 30 Jahren ohne Titel" und "er war vorletztes Jahr auch sehr gut" Argumente für ihn 2020? Sind es nicht, sind nur schöne Geschichten die den Erfolg für die Fans natürlich umso schöner machen, aber kein Indiz für die Leistung 2020.

Und "keine Einkäufe und trotzdemMeister"... Hm ja, mir kommen die Tränen bei dem Kaderwert ;)

Nochmal, Klopps Ergebnisse in der Liga sind top, das will ich gar nicht schmälern.
Das sind Soft-Facts welche die eh schon überragende Leistung zur etwas einmaligen machen. Es wird eben offensichtlich nicht nur nach gewonnenen Titeln geschaut.
Fakt ist das es um den Trainer des Jahres geht und für mich zählen da die Erfolge. Da denke ich schon das der CL Sieg einfach mehr gewichten sollte als der Sieg der PL.
Ich finde schon auch das Klopp ein guter Trainer ist, aber Flick hat letzte Saison einfach ne "kaputte" Mannschaft zum CL Sieger gemacht.


Und jetzt lese ich das Neuer zwar Welttorhüter geworden ist, aber nicht in der Fifa 11 des Jahres steht xD
Da in meiner Brust ein doppelrotes Herz schlägt, sag ichs mal so: Als Liverpooler war mir der PL-Titel deutlich wichtiger und als Bayer die CL, da die Bundesliga eine Witzveranstaltung war die letzten Jahre.
 

Haus

L16: Sensei
Seit
18 Mai 2003
Beiträge
11.644
Und warum sind "nach 30 Jahren ohne Titel" und "er war vorletztes Jahr auch sehr gut" Argumente für ihn 2020? Sind es nicht, sind nur schöne Geschichten die den Erfolg für die Fans natürlich umso schöner machen, aber kein Indiz für die Leistung 2020.

Ich verstehe ja, dass man "er war vorletztes Jahr auch sehr gut" nicht für dieses Jahr anerkennt (ist schließlich auch irgendwie schwachsinnig), aber "nach 30 Jahren ohne Titel" muss man in dem Fall einfach anerkennen und das hat man wohl in dem Fall zum Glück auch gemacht. Die 30 Jahre ohne Titel zeigen nun mal wie schwer es war mit Liverpool den Titel zu holen.

Es ist außerdem auch Quatsch rein nach der Titelanzahl zu gehen. Es gibt Trainer die haben unglaubliches geleistet und haben keinen oder nur einen Titel geholt und die haben die Wahl zum Trainer des Jahres mehr verdient als ein Trainer der mit einer überlegenen Mannschaft mehrere Titel geholt hat. Es muss bei der Wahl zum Trainer des Jahres schon mehr bedacht werden als die Titelanzahl.
 

Fellion

L14: Freak
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
5.789
Und Klopp wurde nach 30 Jahren Meister mit 99 Punkten, nachdem er im Vorjahr mit 97 Punkten Vizemeister wurde. Nach der Vizesaison war Tenor „So eine Saison spielen die nie mehr, was haben die ein Pech.., die werden nie mehr Meister.“ Nach dem CL-Sieg wurden 0 Spieler geholt und es hieß „wie will Klopp mit der identischen Mannschaft nochmal was gewinnen? Die sind satt nach dem CL-Sieg.“

Ich gehe aber davon aus, dass in einem Jahr, wenn Klopp Meister wird und Flick die CL gewinnt, Flick Welttrainer wird. Der hat jetzt nur verloren wegen der Sache mit den 30 Jahren.

Klopp als Sieger geht schon in Ordnung. Aber man muss jetzt aus Liverpool auch nicht den kleinen Underdog machen. Da sind unter Klopp auch mehrere Hundertmillionen EUR in den Kader geflossen, teilweise totale Rekordtransfers.

Flick hingegen hat mit einem Scherbenhaufen begonnen, der sich die Monate zuvor selbst zerlegt hat und von vielen Seiten - nicht zu Unrecht - als verfehlte Kaderplanung bezeichnet wurde, völlig auf Kante genäht.. Am Ende hat er alles gewonnen, was eine Vereinsmannschaft gewinnen kann.
 

tialo

L19: Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
18.902
Bayern hat ja aber alle Titel auf einmal gewonnen - das ist natürlich mehr wert als "nur" englischer Meister zu werden
 

Haus

L16: Sensei
Seit
18 Mai 2003
Beiträge
11.644
Flick hätte den Titel ja genauso verdient gehabt und hätte ihn – wie schon angemerkt wurde – wohl auch gewonnen, wenn Liverpool nicht 30 Jahre auf den Titel gewartet hätte. Flicks Pech war halt, dass Klopp genau in dem Jahr jetzt erstmalig mit Liverpool Meister wurde.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
9.983
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Klopp als Sieger geht schon in Ordnung. Aber man muss jetzt aus Liverpool auch nicht den kleinen Underdog machen. Da sind unter Klopp auch mehrere Hundertmillionen EUR in den Kader geflossen, teilweise totale Rekordtransfers.

Flick hingegen hat mit einem Scherbenhaufen begonnen, der sich die Monate zuvor selbst zerlegt hat und von vielen Seiten - nicht zu Unrecht - als verfehlte Kaderplanung bezeichnet wurde, völlig auf Kante genäht.. Am Ende hat er alles gewonnen, was eine Vereinsmannschaft gewinnen kann.
Du weißt aber schon, wo Liverpool vor Klopp war? Und das Salah, Mane und co erst zu Stars unter Klopp wurden. Einen Van Dijk und Alisson konnte man sich nur leisten, weil man mit Coutinho einen Leistungsträger verkaufte. Und über den Van Dijk-Transfer wurde gelacht "Wie kann man für einen Innenverteidiger von Southampton so viel Geld hinlegen?"

Liverpool hat richtig gut gewirtschaftet die letzten Jahre und die Stars rausgebracht. Jahrelang musste dazu auch immer verkauft werden. Und echte Flops waren die letzten Jahre keine dabei, dank geht also auch an Michael Edwards. Wenn man Ein- und Ausgaben betrachtet, ist Liverpool bezüglich Transfers seehr günstig. Die Mancher-Clubs sind die, die jedes Jahr paar hundert Mio ausgeben. Und davon ab, geben in England sogar Mittelklasseteams superviel Geld aus.

Ansonsten das was Haus sagt "Flicks Pech war halt, dass Klopp genau in dem Jahr jetzt erstmalig mit Liverpool Meister wurde."

Klopp war über den Sieg aber genauso überrascht, wie die meisten hier.
 

tialo

L19: Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
18.902
Flick hätte den Titel ja genauso verdient gehabt und hätte ihn – wie schon angemerkt wurde – wohl auch gewonnen, wenn Liverpool nicht 30 Jahre auf den Titel gewartet hätte. Flicks Pech war halt, dass Klopp genau in dem Jahr jetzt erstmalig mit Liverpool Meister wurde.

Das mit den 30 Jahren ist doch aber komplett irrelevant? Liverpool hat ja trotzdem personell gesehen einen der stärksten Kader der Welt. Ist ja jetzt nicht so als wäre Klopp mit Southampton Meister geworden oder so ;)
 

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.634
Klopp ist aktuell natürlich der Trainer mit dem wohl größten Prestige. Jeder Club würde ihn wohl nehmen.

Aber die Wahl verstehe ich als Auszeichnung für das Jahr, nicht das theoretische Können. Sonst hätte dieses Jahr auch wieder Messi oder Ronaldo gewinnen müssen weil die spielerisch rein theoretisch noch mehr können als Lewa. Und oft genug haben die beiden ja auch schon in Jahren gewonnen in denen sie nicht sonderlich gut waren.

Mit Klopp ist es daher imo dieses Jahr das gleiche wie die genannten Auszeichnungen. Nur dass man bei einem Trainer imo eigentlich noch mehr darauf angewiesen ist auf die reinen Ergebnisse zu schauen als bei einem Spieler. Bei einem Spieler kann man auch auf die individuelle Leistung schauen. Keiner von uns hier kann aber messbar darstellen wie gut Flick oder Klopp trainieren lassen, das kann man nur an den Ergebnissen erahnen.

Deshalb ist für mich eigentlich immer der Welttrainer der, der am meisten Erfolg hatte. Wie will man das auch sonst messen? "Er hat seit Jahren bei Liverpool geliefert" ist kein Argument für eine Auszeichnung für ein Jahr. Flick hat messbar mehr geliefert und noch dazu ein kleines Märchen gezaubert, indem er das als Cotrainer schaffter der ein Team mitten in der Saison in einem schlechten Zustand übernehmen musste.

Klopp ist daher eine reine Prestigewahl, auch wenn er sicherlich top ist.
Kein Trainer wird für seine Trainingsmethoden geehrt oder wird damit erfolgreich. Das ist schon mehr die Kaderplanung, die Aufstellung, die Taktik. Und diesbezüglich war Flick einfach noch zu kurz im Amt, um da überhaupt mitreden zu können. Nicht falsch verstehen, Flick hätte den Titel auch ohne jeden Zweifel verdient, aber bei Klopp muss man halt einfach mal die Entwicklung der Mannschaft Liverpool auf die gesamten Jahre sehen und dann ist das schon unfassbar beeindruckend, was der aus dieser Mannschaft, die davor 30 Jahre Mittelmaß war und nach Titeln gedürstet hat, gemacht hat.

Bei der Zusammenstellung einer Mannschaft ist Klopp gerade der Mann, Flick mag da gut oder schlecht sein, aber kann man ja echt noch nicht abschätzen.
 
Top Bottom