Der offizielle Tennis-Thread

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
31.758
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Ich glaube jedenfalls nicht, dass Australien locker lässt. Nachhause fahren und maybe über eine Impfung nachdenken, damit der Scheiß sich bei anderen Turnieren nicht wiederholt...aber da hat er halt seinen eigenen Kopf.

Gar keine Ausnahmen gewähren und der ganze Blödsinn wäre uns erspart geblieben. Imageschaden für Djoker wird brutal sein und im Westen war er eh schon nicht beliebt, da freut das ganze Theater natürlich sogar viele.

Naja, maybe bald eine neue Nummer 1.....kampflos. Corona ist echt ein Abfuck.
 

Dr.Colossus

L13: Maniac
Seit
13 Jul 2005
Beiträge
3.989
Ich glaube jedenfalls nicht, dass Australien locker lässt. Nachhause fahren und maybe über eine Impfung nachdenken, damit der Scheiß sich bei anderen Turnieren nicht wiederholt...aber da hat er halt seinen eigenen Kopf.

Gar keine Ausnahmen gewähren und der ganze Blödsinn wäre uns erspart geblieben. Imageschaden für Djoker wird brutal sein und im Westen war er eh schon nicht beliebt, da freut das ganze Theater natürlich sogar viele.

Naja, maybe bald eine neue Nummer 1.....kampflos. Corona ist echt ein Abfuck.
Problem ist halt auch, dass er sich seinen Werbewert nachhaltig zerschossen hat auch im Hinblick auf das Leben nach dem Tennis.
So ne kleine Mauschelei oder die eine oder andere diskutable Aktion hin oder her...das beschädigt die Werbewerte nicht auf Dauer. Als Beispiel sei da beispielsweise Schumacher mit dem ein oder anderen Rammstoß genannt, der dennoch Werbung wie nichts gutes gemacht hat.
Aber das was da gerade gelaufen ist macht ihn als Sympathieträger und Werbefigur auf Jahre hinaus unbesetzbar und überschattet sein Vermächtnis massiv. Schon jetzt heißt es allenthalben, dass sein Kampf um den größten aller Zeiten dadurch beendet wurde.
Stattdessen wird er nun als enfant terrible geführt.
Etwas was ich bei aller Liebe oder halt auch nicht, so nicht sehe. Der Mann ist halt das ein oder andere mal aus der Haut gefahren und vertritt die ein oder andere komische Ansicht. Aber gerade was das Ausrasten angeht wäre ich als Tennisspieler mit Sicherheit deutlich öfter vom Platz geflogen als es ihm bisher widerfahren ist.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
47.151
In dem Fall sehen alle schlecht aus und haben alle verkackt.
Mal sehen wie das noch weitergeht, am Besten ein Gericht entscheidet erst endgültig in 2 Wochen.


Australien hat verkackt, weil es idiotische Regeln hat, die nicht mit gesundem Menschenverstand begreifbar sind.
Geht ja nicht um Djokovic, die ganze Covid Politik dort ist lächerlich und nur dazu da Kontrolle auszuüben, mit Gesundheitsschutz hat das nichts zu tun.


Djokovic hat verkackt, weil er den ganzen Prozess vorher hätte abklären können, es aber auf den letzten Drücker versuchte und auf seinen Sonderstatus als berühmter Tennisspieler setzte. Wenn Regeln gelten, egal wie dämlich sie sind, dann aber eben für alle.
Wenn Djokovic drumrum käme, dann steht das auch jedem anderen zu.


Die Australian Open haben verkackt, weil sie offensichtlich eine Lex Djokovic wollten ohne das überhaupt mit der Regierung vorher haben abklären lassen und somit ne Teilschuld haben das der Serbe ins Messer lief.



Dabei könnte es so einfach sein.
Alle Spieler reisen 2-3 Wochen vorher an und kommen dann direkt in Quarantäne, völlig egal ob geimpft oder ungeimpft, denn alle können sich infizieren und ansteckend sein.
Nach 2 Wochen gibt es dann nen Test und alle negativen Tests dürfen teilnehmen.
Zudem gibt es dann während des Turniers tägliche Tests und wer positiv wird, ist eben raus.
Kann man noch gerne ergänzen mit speziellen Hotels wo die Spieler abgeschirmt wohnen während des Turniers.
In der Form wurde und wird es seit langem bei quasi allen Sportevents gemacht.
Aber das ist für Australien wohl zu schwer.



Problem ist halt auch, dass er sich seinen Werbewert nachhaltig zerschossen hat auch im Hinblick auf das Leben nach dem Tennis.
So ne kleine Mauschelei oder die eine oder andere diskutable Aktion hin oder her...das beschädigt die Werbewerte nicht auf Dauer. Als Beispiel sei da beispielsweise Schumacher mit dem ein oder anderen Rammstoß genannt, der dennoch Werbung wie nichts gutes gemacht hat.
Aber das was da gerade gelaufen ist macht ihn als Sympathieträger und Werbefigur auf Jahre hinaus unbesetzbar und überschattet sein Vermächtnis massiv. Schon jetzt heißt es allenthalben, dass sein Kampf um den größten aller Zeiten dadurch beendet wurde.
Stattdessen wird er nun als enfant terrible geführt.
Etwas was ich bei aller Liebe oder halt auch nicht, so nicht sehe. Der Mann ist halt das ein oder andere mal aus der Haut gefahren und vertritt die ein oder andere komische Ansicht. Aber gerade was das Ausrasten angeht wäre ich als Tennisspieler mit Sicherheit deutlich öfter vom Platz geflogen als es ihm bisher widerfahren ist.


Naja, wir sollten uns jetzt keine Sorgen darum machen das Djokovic verarmen wird...

Er war nie die grosse Werbefigur im Westen verglichen mit anderen, glaub der kassiert trotzdem massig und wird das auch weiter tun.
Vielleicht aber in manchen Märkten in Zukunft deutlich besser als in anderen.

Zudem ist das Leben auch Tagesgeschäft, lass ihn noch was grosses gewinnen und alle stehen eh wieder Schlange.

Am Ende des Tages war Djokovic für viele nie der Sympathieträger wie andere.
Das kann man auch manchmal gar nicht richtig greifen.

Ich sehe das bei der Next Gen ja auch wieder.
Ein Tsitsipas benimmt sich auf dem Court genauso schlecht wie zb ein Medvedev.
Aber der Grieche ist generell deutlich beliebter, obwohl er bisher weniger Erfolg hatte.
Kann man Charisma nennen oder was auch immer, aber manche Spieler sind einfach ohne konkreten Grund beliebter.

Und natürlich spielt auch immer die Herkunft eine Rolle.
Zum Beispiel werden auf der WTA viele Spielerinnen aus Osteuropa auch eher reserviert betrachtet, wohingegen West Spielerinnen bzw Spielerinnen die ein gewisses Narrativ erfüllen gerne hochgejubelt werden, wie zb Osaka
Dieses Ost/West Ding schwebt immer irgendwie mit.
Auch früher schon.

Ein Lendl oder ne Navratilova wurden anders beurteilt als ein Conners oder McEnroe oder ne Chris Evert.
Oder das ganze Graf/Seles Thema.
Oder als die Russen Frauen damals Mitte der 2000er gross aufkamen.
Respektiert werden alle für ihre Erfolge, aber wirklich geliebt werden nicht alle.
Da wird dann von russischen Ballmaschinen geredet während andere als Tennis Virtuosen gefeiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
31.758
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Naja AO Open haben es schon geklärt...mit Victoria eben. Und die Regierung hat Anfang Jänner auch noch gesagt, dass man Victorias Entscheidung respektieren wird. Meinung eben geändert und hier sind wir.

Hoffe Entscheidung kommt am Sonntag. Mt einer injunction spielen...ist doch unzumutbar und muss dann auch auf die Psyche gehn bei Djoker.

Abreisen, eventuell Tennis Australien verklagenwie die Spielerin...maybe auch Victoria/Australien und abhaken.

Nummer 1 verlieren wird wehtun, aber was will man machen? Mit Impfung täte er sich leichter. Alltime-Rekord wackelt so gewaltig. Bitter so kurz vor der 360.
 

sussy_baka

L11: Insane
Seit
1 Jan 2020
Beiträge
1.996
Der Abstand zwischen Ereignis und Netflix-Verfilmung tendiert langsam aber sicher gegen null. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
31.758
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Anhörung morgen vor 3 Richtern - heißt egal wer verliert....keine Berufung/Anfechtung der Verliererseite möglich. Entscheidung wird final sein.
Dann ist der Zirkus wenigstens vorbei.

Meanwhile...Hawke hat jetzt gesagt, dass er davon ausgeht, dass Djokovic Ausnahme korrekt ist (es werden laufend Ausnahmen gegeben wie wir nun wissen.) und Australien hat das Visa zurückgenommen, weil sie die Gefahr nicht von Djokovics Impfstatus ausgehend sehen, sondern weil er Impfgegner aufstachelt und für Unruhe sorgt.

Ich glaube nicht, dass man für so einen Unsinn dieses exekutive Mittel nutzen sollte. Kelly (der Richter, der den Fall an den Federal Court abgegeben hat), scheint das ähnlich zu sehen...zumindest hat er in seiner Erklärung zur Entscheidung einiges zu sagen:

Further, as I understood it, the respondent also considered it to be in the public interest to cancel his visa, by reason of a perceived need to quell the risk, as it seemed to be said, of so-called ‘antivaxers’, deploying the applicant’s presence in Australia as some sort of vehicle upon which to rally in support of their cause. Without the benefit of argument it was more difficult to locate the source of this discrete head of power in s 116.

That is because in my view, it is sufficient to record my conclusion I am satisfied that the applicant has demonstrated there is a reasonably arguable case; that is, there is a serious question to be tried whether a ground for cancellation existed under s 116 to do so. Stated in other terms, if no such ground existed, the primary and essential criterion for engagement of the personal power to cancel a visa as expressed in par 133C(3)(a) might not exist. In that event, the discretionary power conferred by s 133C to cancel the visa would not be enlivened. That is because ministerial satisfaction respecting the matters in each limb of s 133C(3)(a) and (b) is essential to the existence of the Minister’s statutory discretionary personal power to consider cancellation. Further, if facts and circumstances capable of supporting the precondition to par 133C(3)(a) were not demonstrated, no occasion would arise to address whether the secondary, and equally, essential, criterion expressed in par 133C(3)(b) was satisfied. In each case, the nature of the satisfaction of the Minister that is necessary and sufficient to engage the power in s 133C(3) “is a state of mind formed reasonably and on a correct understanding and application of the applicable law.”

Es ist schwer sowas normal zu gewinnen, aber denke es ist offensichtlich, dass Australien sich hier weit aus dem Fenster lehnt.

edit: maybe doch nicht vor 3 Richtern, weil Australische Regierung dagegen ist, weil es eben deren Berufungsmöglichkeiten einschränkt......ach, der chaotische Blödsinn geht einem echt auf die Nerven. Auf Twitter kannst eh auch nichts mehr glauben.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Colossus

L13: Maniac
Seit
13 Jul 2005
Beiträge
3.989
Zumal inzwischen sogar die Infos kursieren, dass das Visum dann aufgrund anderer Dinge, wie beispielsweise dem falsch ausgefüllten Formular, wieder zurückgenommen werden kann. Ich bleibe dabei: Absolut daneben diese Zeit und finanziellen Mittel zu investieren um über einen Sportler zu urteilen in einem Turnier an welchem hunderte andere teilnehmen.
Verstehe auch nach wie vor nicht was Djokovic da antreibt. Was denkt er denn was für ein positives Echo er erhält wenn sein Einspruch durchginge, etwas was dem Otto Normal komplett versagt bliebe, und er das Turnier gewinnt? Der eventuelle Rekord, der im übrigen auch imho komplett überhöht wird, wird dadurch doch komplett egalisiert...bestenfalls.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
31.758
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Er kämpft halt wie er kann und hat die Mittel. Die WTA-Spielerin hatte die Mittel nicht um sofort zu reagieren, aber holt jetzt auch raus was geht - verständlich, weil ohne das Theater um Djokovic würde sie 100% spielen, das sollte jedem klar sein.
Für den Formfehler das Visa entziehen...kann man vergessen, sonst hätten sie das gemacht + da wird man dann eventuell andere Spieler auch rauswerfen müssen, denn er wird nicht der einzige sein, der einen solchen macht. Auf einem anderen Formular hat er es ja außerdem korrekt angegeben. Es hat schon gute Gründe warum Australien das als letztes Mittel genutzt hat.

Viele wären natürlich schon abgereist...auch ich, aber nur weil ich persönlich angepisst wäre ohne Ende - Djoker wurde auch wieder in das Hotel abgeschoben in dem er schon war und es ist schon wieder öffentlich gemacht worden. Aber das heißt ja nicht, dass Djoker nicht seine Rechte im vollen Umfang ausnutzen kann. Finde ich auch fragwürdig, dass man ihm das verwehren möchte. Dass man mit Geld rechtlich besser dasteht als ein Normalo ist eine andere Nummer und längst bekannt und gilt nicht nur für Djoker.

Und selbst wenn Djoker auch beschissen hat - heißt das noch lange nicht, dass man mit dem Vorgehen von Australien einverstanden sein muss. Das kann man trennen und muss man imo auch.
 

Dr.Colossus

L13: Maniac
Seit
13 Jul 2005
Beiträge
3.989
Dass er seine Rechte ausnutzen will hat aber nichts damit zu tun, dass er während der Ausübung dieser Rechte Vermächtnis und Marktwert nachhaltig zerstört.
Manchmal sollte man nach dem Motto handeln hätte er geschwiegen wäre er ein Philosoph geblieben.
Bis dato waren seine eher kruden Ansichten der Mehrheit außerhalb der Tennis Bubble relativ unbekannt. Das wird so nun nicht mehr sein. Gerade in einer Sportart die vier mal pro Jahr die Gelegenheit gibt einen der größten Titel zu holen ist es, Recht hin oder her, Schwachsinn.
 

Jobs82

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2017
Beiträge
4.199
Djokovic ist so oder so der größte Verlierer der ganzen Geschichte. Sehr unprofessionell.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
47.151
Wollte grad den AO Spielplan aufrufen und da müsste ja die obere Hälfte am Montag spielen, also auch Djokovic

In der App steht aber Withdrawn Djokovic

Hat er zurückgezogen? Konnte da noch keine News finden dazu.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
32.519
Wollte grad den AO Spielplan aufrufen und da müsste ja die obere Hälfte am Montag spielen, also auch Djokovic

In der App steht aber Withdrawn Djokovic

Hat er zurückgezogen? Konnte da noch keine News finden dazu.

Aktuell ist er ja raus. Erst wenn ihm das Gericht Recht gibt, ist er wieder drin.

Meanwhile...Hawke hat jetzt gesagt, dass er davon ausgeht, dass Djokovic Ausnahme korrekt ist (es werden laufend Ausnahmen gegeben wie wir nun wissen.) und Australien hat das Visa zurückgenommen, weil sie die Gefahr nicht von Djokovics Impfstatus ausgehend sehen, sondern weil er Impfgegner aufstachelt und für Unruhe sorgt.

Ich würde vermuten, dass das aus Zeitgründen argumentiert wurde, dass seine Präsenz eine Gefahr für die Sicherheit in Australien darstellt. Einerseits können sie sich auf den Aufruhr berufen, den er als Impfgegner auslösen könnte. Andererseits können sie relativ simpel argumentieren, dass seine Missachtung des positiven COVID-Tests ein gefährliches Verhalten normalisieren könnte, wenn er ungestraft davonkommt. Und letztlich wurde ja mittlerweile sogar von serbischer Seite bestätigt, dass Djokovic in Bezug auf seinen positiven COVID-Test nicht ganz ehrlich war und das Resultat sehr wohl bereits am 16. Dezember erhalten hat. Auch hier kann Hawke einfach argumentieren, dass Djokovic ein schlechtes Vorbild sein könnte und damit die Sicherheit in Australien gefährdet.

In Bezug auf die Legitimität des Visums ist es wohl deutlich schwieriger, schnell alles zu überprüfen.
 

Dr.Colossus

L13: Maniac
Seit
13 Jul 2005
Beiträge
3.989
Die diversen Anti Impfung/Pro Djokovic Proteste unterstützen da im Prinzip die Argumentation der Behörden nur. Die Fans erweisen ihrem Idol da einen möglichen Bärendienst.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
31.758
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Die diversen Anti Impfung/Pro Djokovic Proteste unterstützen da im Prinzip die Argumentation der Behörden nur. Die Fans erweisen ihrem Idol da einen möglichen Bärendienst.

Es bleibt Bullshit und man kann das nur unterstützen, wenn man Djoker selbst loswerden will. Der Minister kann quasi machen was er will auf der Basis und dafür noch Argumente für dieses Konstrukt suchen...starkes Stück.

Entscheidung kommt in 15 min. Wird wohl verlieren...einer der Richter meinte ja, dasd der Minister nicht mal Beweise im traditionellen Sinn braucht.

Ist der Zirkus wenigstens vorbei.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
31.758
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Er ist draußen. Gericht hat quasi gesagt, dass es keine wirkliche Berufung gibt und man nicht wirklich überprüfen muss ob die Gründe des Ministers großartig Sinn ergeben, sondern nur ob alles rechtlich passt.
 
Top Bottom