Der Brettspiele Thread

Roschman

L12: Crazy
Thread-Ersteller
Seit
9 Sep 2006
Beiträge
2.362
Hallo meine lieben Brettspiel Freunde. Spielt ihr auch so gerne Strategie und Brettspiele. Dann ist hier der richtige Ort um sich drüber zu unterhalten. Da ich durch die Suche noch keinen entsprechenden Thread gefunden hab, mach ich einfach mal einen auf:

Hier sind die Top 10 meiner Brettspiele, natürlich alles meiner Meinung nach.


Platz 10 Risiko



Positiv: Epische Schlachten um die Weltherrschaft oder ein Rennen darum, wer seine Aufträge als erstes erfüllt. Gerade mit Freunden kann das unglaublich fun machen.

Negativ: Sehr Glücksabhängig wegen Würfelabhängigkeit und wenige taktische Möglichkeiten.

Platz 9 Die Siedler von Catan



Positiv: Komplexes und trotzdem einfaches Spielprinzip, dass schnell fesselt. Vor allem am Anfang hat mir das Spiel unglaublich viel Spaß gemacht. Auch mit den Erweiterungen wird das Spiel schnell komplexer.

Negativ: Oft ist es so, die Starken werden immer stärker und die Schwachen immer Schwächer. Wer am Anfang nicht gut sitzt hat später kaum Chancen noch aufzuholen. Deshalb und wegen den Abhängigkeiten von Würfelergebnissen zu Glücksabhängig.

Platz 8 Risiko "Der Herr der Ringe"



Positiv: Risiko noch mal anders. Eine ganz eigene Welt und ein neues Spielegefühl durch Ereigniskarten und neue taktische Möglichkeiten

Negativ: Glücksfaktor ist trotzdem noch da.

Platz 7 Torres



Positiv: Ich habe das Spiel noch nicht oft gespielt, aber ich erinnere mich gerne daran zurück und das spricht für das Spiel. Denn es hat sehr viel Spaß gemacht und der Glücksfaktor war sehr gering.

Negativ: Soweit ich mich zurückerinnern kann muss man viel rechnen.


Platz 6 Scotland Yard



Positiv: Das Spiel macht gerade als Mr. X unglaublich viel Spass und ist teilweise sehr spannend und nervenzerreißend. Die Detektive müssen sich gut absprechen um zu gewinnen.

Negativ: Nur mit mehreren Spielern wirklich Sinnvoll. Mr. X hat am meisten Spaß und die Möglichkeiten werden für die Detektive immer weniger.

Platz 5 Schach



Positiv: Der König unter den Strategiespielen. Viele Taktiken, eine große Geduld lange Nachdenken ist erforderlich um dem Gegner nicht in die Falle zu rennen und ihn selbst auszutricksen.

Negativ: Man braucht einen ähnlich starken Gegner um Motiviert zu sein. Und man muss sich Zeit lassen

Platz 4 Thurn und Taxis



Positiv: Ich habe von mindestens 30 Spielen erst eins verloren (-; Es gilt seine Handelsrute auszubauen und zu optimieren. Dafür ist nachdenken angesagt.

Negativ: Man ist doch davon abhängig, die richtigen Karten zu bekommen. Es ist aber nicht ganz so glücksabhängig wie andere Spiele und deshalb mit der richtigen Taktik trotzdem gut zu spielen

Platz 3 Zug um Zug



Positiv: Das Spiel ist sehr einfach zu verstehen und trotzdem unglaublich fordernd. Man muss viel nachdenken und versuchen die Glücksabhängigkeit möglichst zu minimieren. Das Spiel kann echt sehr Spannend werden im Kampf um die Herrschaft auf den Gleisen.

Negativ: Mir fällt um ehrlich zu sein nicht so viel ein. Manchmal ärgert man sich, wenn man die richtigen Karten nicht bekommt.

Platz 2 Dominion



Positiv: Dominion ist ein Kartenspiel das sehr einfach zu verstehen ist. Man baut sich seinen Stapel im Laufe der Zeit selbst auf und muss versuchen durch Aktionskarten und Geld an möglichst viele Punkte zu kommen. Dabei sollte man taktisch vorgehen und unnötige Karten im Deck vermeiden. Mit den Erweiterungen Die Intrige und Seaside sind noch viele Karten und damit taktische Möglichkeiten dazugekommen.

Negativ: Wenn man das Spiel einige hundert mal gespielt hat kennt man die Karten und hat natürlich auch entsprechend Vorteile gegenüber Anfängern.

Platz 1 Carcassonne



Positiv: Das Spiel ist einfach motivierend und man muss seine Züge bestmöglich nutzen. Dass Grundspiel ist ziemlich einfach, lässt sich mit zahlreichen Erweiterungen aber ordentlich aufpeppen. Dass Regelwerk wird mit jeder Erweiterung komplexer und erfordert einer große Taktische Tiefe. Gerade mit zwei Spielern entfaltet dieses Brettspiel seine volle Stärke. Deshalb momentan meine klare Nummer eins.

Negativ: Man braucht mit allen Erweiterungen einen sehr großen Tisch und viel Zeit. Unsere letzten Spiele sind alle nicht unter drei Stunden geblieben.

Ja, was für Spiele kennt ihr noch oder spielt ihr gern? Was habt ihr zu den Spielen zu sagen? Was habt ihr selbst erlebt?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: New

HiPhish

L17: Mentor
Seit
15 Jan 2006
Beiträge
14.980
Für Freunde von klassikern kann ich das "Spiele Magazin" von Ravensburger empfehlen
http://www.amazon.de/Ravensburger-26301-SpieleMagazin/dp/B0002HWQZ8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=toys&qid=1274291450&sr=8-2-spell




Ihr kennt doch alle bestimmt diese billigen Spielesamlngen, wo man ein Paar dünne Pappbretter und Plastikfiguren bekommt, dazu eine A4 Seite als Anleitung.

Das Ravensburger Spiele Magazin ist da ganz anders.
Ersteinmal die Packung. Sie ist auch recht stabiler Pappe. Aber drinnen gibt es eine Plastikeinlage, in der alle Teile ihren eigenen Platz haben. Hier die Dame Steine, da die Würfel, dort die Chips... So kommt nichts durcheinander.
Die Bretter sind alle zusammenfaltbar und aus etwa 5mm starker Pappe, leicht schimmernd bedruckt.
Die Figuren sind alle, außer den Hütchen, aus massivem Holz. Die Würfel sind lackiert und fühlen sich sehr hochwertig an. Nurdie Chips sind aus Pappe.
Das allerbeste ist aber die Anleitung. Nicht nur, dass es zu jedem Spiel mehrere Varinten gibt, die teilweise sogar kaum noch etwas mit dem ursprünglichen Spiel zu tun haben (wie beispielsweise Wolf und Schafe, eine Abwandlung vom Damespiel), zu jedem Spiel gibt es auch noch wissenswerte historische Hintergründe. oder hättet ihr gewusst, dass auf einre antiken ägyptischen Tafel ein Mühlespiel gefunden wurde? Dazu gibt es noch Bilder und zeichnungen, die das Spiel erklären. Wenn die Anleitung auch noch in Farbe gewesen wäre, dann wäre es perfekt.

Mit so einer hochwertigen Spielesammlung machen die Klassiker nochmal so viel Spaß :goodwork:
 

Moggy

SUPER NINJA
VIP
Seit
31 Dez 2002
Beiträge
19.236
Ich habe:

- Siedler + 5-6 Spieler (Note: 1)
- Seefahrer + 5-6 Spieler (Note: 1)
- Risiko (Note: 3+)
- Scotland Yard (Note: 2+)
- Cluedo (Note 3+)
- Monopoly (Note 2-)
- Das verrückte Labyrinth: Master Labyrinth (Note 2)
 

Zerok

L13: Maniac
Seit
6 Feb 2007
Beiträge
4.535
PSN
xXZeroKXx
ui ui ui, genau der richtige thread für mich :)

in unserem freundeskreis kommt es recht häufig vor, dass wir zwischendurch auch mal in einer großen runde spieleabende machen. in den richtig großen runden wird dann sowas wie tabu oder tabu xxl gespielt. da ist immer richtig viel spaß angesagt.

in kleineren runden spielen wir immer wieder gerne: cluedo, risiko (einer meiner favoriten!), monopoly, die siedler von catan, scotland yard, die von hiphish erwähnten klassiker etc.

ich bin momentan am überlegen, welche brettspiele ich alle so in meine sammlung für meine eigene wohnung aufnehmen könnte. gerade spiele die man auch mal zu zweit spielen kann sind da immer gerne gesehen (meine freundin und ich sind beide ziemlich begeistert von brettspielen). die bisher erwähnten sind eigentlich schon so ziemlich alle eingeplant und kommen früher oder später alle in die sammlung. gerade carcassonne mit erweiterungen und eine ordentliche spielesammlung (danke für den tipp hiphish :)) stehen ganz oben auf der liste.

so sachen wie scrabble und mastermind spiele ich aber auch immer mal gerne.
 

Moggy

SUPER NINJA
VIP
Seit
31 Dez 2002
Beiträge
19.236
Da Du genau meine Spiele aufzählst, empfehle ich Dir noch Master Labyrinth. Macht ne Menge Spaß zu viert.
 

Roschman

L12: Crazy
Thread-Ersteller
Seit
9 Sep 2006
Beiträge
2.362
Ich finde es auch wichtig, abseits von den Spielen des Jahres zu schauen. Das von dir erwähnte Master Labyrinth kenn ich gar nicht, sieht aber auch echt gut aus. Gerade mal angeschaut. Und so ne Vernünftige Spielesammlung gehört in jeden Haushalt (-;
Cluedo hatte ich auch mal, ist aber irgendwie verschwunden. Hat auch viel Spaß gemacht, aber nach ner gewissen Zeit war für mich irgendwie die Luft raus. Weiß auch nicht warum, muss ja nicht am Spiel gelegen haben.


Ich mach einfach mal weiter mit ein paar Spielen, die ich noch so kenne.

Da ist natürlich Monopoly, kennt jeder und ist schnell eingerichtet. Mir fehlt nur Dauerhaft die Motivation für dieses Spiel muss ich ehrlich sagen



Dann gibts da noch das Spiel des Jahres 2008 Keltis. Das wird zwar nicht mein Lieblingsspiel, weil es nicht besonders tiefgründig ist, aber zur Abwechslung machts auch mal Spaß.



Und jetzt ein absoluter Geheimtipp: :smile:



"Mensch ärgere dich nicht"mit Kartenerweiterungen. Das Spiel wird auf einmal sehr lustig und bekommt sogar nen taktischen Aspekt (-;

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_0_28?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=mensch+%E4rgere+dich+nicht+erweiterung&sprefix=mensch+%E4rgere+dich+nicht+erw

Und auch zu empfehlen für einen spontanen Spieleabend: Activity: Club Edition

 

Yrch

L14: Freak
Seit
28 Sep 2006
Beiträge
6.184
Xbox Live
Yrch
PSN
Zulfrak
Steam
Yrch2070
Sehr coole thread Idee :goodwork:

Carcassonne gehört auch zu meinen Favouriten. Hab das damals für mich und meine Freundin gekauft als sie schwer krank war und nicht aus dem Haus durfte. Hab dann nach und nach auch meinen Freundeskreis wieder mit Brettspielen Infiziert und jetzt spielen wa wieder regelmäßig :)

Auch sehr viel spass mach Puerto Rico und natürlich Klassiker wie Risiko, Monopoly und Mankomania.

Wer mal lust hat ein wirklich langes und Umfangreiches Brettspiel zu spielen sollte sich das World of Warcraft Spiel anschauen.
Eine partie kann da mal 5-6 std gehen aber wenn man mal die Regeln drinn hat kann das ein sehr lustiger abend werden (achtung kumpels und Bier müssen selber organisiert werden ;)) da die Komplexität und abwechslung sehr hoch ist. Es gibt verschiede charakter klassen mit verschiedenen fähigkeiten und gegenständen die kombiniert werden müssen und die Monster verteilung auf der Karte ändert sich ständig. dazu kommt noch das das spiel teamplay und PvP enthält.

Wenn jemand was mehr zum wow spiel wissen will kann er mich gerne anschreiben, das ist n bissl zuviel um es hier zu posten xD
 

Roschman

L12: Crazy
Thread-Ersteller
Seit
9 Sep 2006
Beiträge
2.362
Komisch, dass ich den in der Suche nicht gefunden habe. Sollen die Mods entscheiden, ob der Thread bestehen bleibt. Solange werde ich noch in den Thread hier schreiben (-;


Übrigens hatten wir letztens wieder ne 3 Stündige Partie Carcassonne, mit allen Erweiterungen außer das Katapult. Das Spiel war erst mit der letzten Auszählung entschieden und ich hab mit 5 Punkten Vorsprung gewonnen. Das ist ja fast nix in dem Spiel. Ich liebe so spannende Momente einfach.

Kennt jemand die Katapult Erweiterung für Carcassonne? Hab bisher noch nicht so viel Gutes darüber gehört, konnte sie aber noch nicht spielen
 

HiPhish

L17: Mentor
Seit
15 Jan 2006
Beiträge
14.980
Ich möchte hier einen meiner Favoriten verewigen: Das Siedler kartenspiel


aktuelles Cover und altes Cover


Es ist den Siedlern von Catan nachempfunden, allerdings ausschießlich für zwei Spieler konzipiert. Im Gegensatz zum Brettspiel hat jeder Spieler sein eigenes Spielfeld, das aus Karten besteht, die aneinander gelegt werden

Ist also weniger mit gewöhnlichen kartenspielen vergleichbar. Eher wie ein Brettspiel, wo man sich sein brett selbst zusammenlegt.

Wie bei der orlage starten die Spieler mit Siedlungen, die an Landschaften grenzen, und die über Straßen verbunden sind.

Die Landschaften können dabei gedreht werden. Die Anzahl der Rohstoffe, die zum Spieler zeigt gibt die aktuelle Anzahl der Rohstoffe dieser Landschaft an. In dem Bild (Startaufstellung) oben hätte der Spieler also von jedem Rohstoff ein Exemplar.

Ausghend von dieser Aufstellung kann man nach links und rechts Straßen bauen, und an eine Straße baut man dann eine weitere Siedlung. Baut man eine Siedlung, legt man zwei weitere Landschaften an, wodurch man noch mehr Rohstoffe gewinnen und halten kann.
Ober- und unterhalb der Siedlung kann man nun Gebietsausbauten errichten. Das ist nämlich der Punkt, wo das Kartenspiel sich vom Brettspiel unterscheidet. Diese Ausbauten können ganz neue Vorteile (oder Nachteile) in's Spiel bringen. Mit dem Kloster kann man eine weitere Karte auf der hand halten. Das befestigte Lager sorgt dafür, dass zwei Landschaften beim Räuber nicht mitgezählt werden. Handelsflotten verbessern den Handelskurs mit der Bank. Ritter kämpfen auf Turnieren und bringen Rohstoffe, oder einen Vorteil bei bestimmten Ereignissen. Wer die meisten handelspunkte hat kann sich weitee Vorteile sichern.

Wenn man nun eine Siedlung zu einer Stadt ausbaut, dann geht das Spiel richtig los! Nicht nur, dass die Stadt nun zwei Punkte wert ist, man kann zwei weitre Ausbauten errichten (also insgesamt 4). Darunter auch die mächtigen Gebäude wie Rathaus, das es leichter macht, an gewpnschte Karten zu kommen, oder das Badhaus, das vor der Seuche schützt.



Natürlich kann man den Gegner auch mächtig sabotieren. Aktionskarten können feindliche Gebäude oder Einheiten angreifen. Schutzkarten können diesem Versuch schmerzhaft entgegenwirken. Aber selbst das hilft nicht, wenn der Gegner einem mit der Spion Karte den Trumpf aus der Hand stiehlt.
Dazu kommen noch zufällige Ereignisse in's Spiel, die mal einem, mal beiden helfen oder schaden. oder einem helfen und einem schaden ;)

Das einzige Nachteil des Spiels wäre wohl, dass es eine Weile bracuht, um in Fahrt zu kommen. Und es dauert auch ziemlich lange. Eine volle Partie bis 12 Punkten geht locker über eine Stunden. Selbst geübte Spieler brauchen mindestens eine Stunde. Und danach habe ich mistens keine Lust mehr für eine zweite Partie.

Es gibt noch sechst Erweiterungen, zwei Dreierpacks und eine einzeln.



Das sind alles die jetzt aktuellen Cover. Es gibt auch alte Ausgaben, die das alte Cover mit dem Sunnenuntergang haben.



Wer nun Lust bekommen hat, sollte sich vielleicht etwas gedulden. Im Herbst dieses Jahres kommt das Kartenspiel in einer komplett überarbeiteten Auflage. Neben graphischen Änderungen wurden viele Karten verändert und das gesamte Spiel umstrukturiert. Damit sollen vor allem die Nachteile, die ich gannt habe, ausgebessert erden. ich habe keine Ahnung, in wiefern die Kartenspiele dann noch untereinander kompatibel bleiben werden.
Es gab schon einmal eine reform, aber die Änderungen warensehr klein und im Detail. Damals gab es den aktuelisierten Text zum Ausdrucken, den konnte man einfach über die alten Textboxen kleben. Wäre toll, wenn es so etwas wieder gäbe, auch wenn ich es bezweifle, da die Änderungen diesmal vil tiefgrifender sind.
 

geloescht28770

Gesperrt
Seit
5 Jun 2013
Beiträge
3.174
Lord of the Gate!
Opener of the Way!
The Oldest!
All-in-One!
The One by Life Prolonged!
Umr At-Tawil!
Iak-Sathath!
YOG-SOTHOTH NAFL'FTHAGN!!!
Your servant call upon you!


<Thread erfolgreich necromantiert>​

Ich persönlich liebe Brettspiele und spiele sie auch schon seit vielen Jahren. Carcassone, Zombies!, Munchkin (ist die Luft aber komplett raus) und vor allem mein All-Zeit-Liebling Betrayal at House on the Hill. Kam am Mittwoch aber in Kontakt mit Krosmaster Arena. Das ist ein Brettspiel, welches über Kickstarter finanziert wurde. Habe ich, meine ich, sogar damals auch mitbekommen.
Effektiv ist es ein Card/Miniature Sammelspiel, welches Rundenbasiert verläuft und eine unglaubliche strategische Tiefe bietet. In Frankreich (vor allem), Japan, Indien und England läuft es schon sehr gut, Pegasus wird ab August eine überarbeitete Version heraus bringen. Die zweite Wave ist bereits in Frankreich und Co gestartet, wird aber dieses oder Anfang nächstes Jahr auch hier rauskommen (wenn das Spiel natürlich läuft, aber die zweite Welle wird es durchaus geben).

Spielimpressionen:







Ich habe mir heute, nach einigen Spielen seit Mittwoch die Grundbox + Erweiterung (Exklusivfigur die es richtig drauf hat) gekauft. Im Juli kommt ein Display + 8 weitere Figuren zu einem guten Preis hinterher (kenne da einen Händler *g*). Es ist hier in deutschland bereits eine Turnierszene am entstehen. Ab August geht es natürlich richtig los. Auf der RPC waren die sechs Turniere mit langen Wartelisten bereits überfüllt. Auf der Spiel in Essen wirds wohl auch nochmal richtig abgehen.
Die Besonderheit ist, dass man seine Figuren (oder die Grund-/Erweiterungs-Box) online registrieren kann und dann online mit seinen Figuren gegen andere spielen kann. Gewonnene Währung kann man dann in neue Figuren stecken, die einem dann auch zugeschickt werden. Ist also echt gut verknüpft und wenn man gerade mal niemand zur Hand hat oder ein neues Team ausprobieren will, hat man keinen Nachteil.
Wer gerne noch mehr sehen will, hat hier eine schöne Vorstellung des Spiels von cliquenabend.de und der Spielwarenmesse Nürnberg 2014:

[video=vimeo;87290394]http://vimeo.com/87290394[/video]​


Mal schauen, ob hier noch mehr Brettspieler rumturnen. Vielleicht gibt es ja sogar welche, die sich von Krosmaster Arena auch anstecken lassen wollen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

AllesLoeschen

L13: Maniac
Seit
24 März 2007
Beiträge
3.804
Wurde schon viel Gutes hier genannt.
Möchte dann noch zwei sehr gute Spiele empfehlen.

1. Takenoko

Man muss einen Bambus Garten aufbauen, Bambus wachsen lassen und gleichzeitig einen Panda mit Bambus füttern.
Karten zeigen an was man machen muss um Punkte zu bekommen. Was der Panda fressen muss, wie der Garten aufgebaut sein muss, oder wie hoch der Bambus wachsen muss.

2. Tokaido

Man wandert auf der Route von Edo nach Kyoto.
Unterwegs trifft man alle möglichen Personen, kauft Souvenirs, besucht Ausichtspunkte, Tempel oder Bäder.
Man kann nur vorwärts gehen und ein Platz der schon belegt ist kann meist nicht von jemand anderes besucht werden.
Alle warten im nächsten Restaurant bis die Nachzügler eintreffen. Um von da an mit der umgekehrten Reihenfolge des Ankommen wieder los zu gehen.
Punkte gibt es dann je nachdem was man auf der Reise unternommen hat.
 

Bomberman82

L15: Wise
Seit
7 Okt 2009
Beiträge
9.065
Xbox Live
MerlinErkman
Ich bin auch sehr für Gesellschaftliches Brett spielen.

Eine über 200 Spiele Spielekoffer damals für 3,50€ beim Media Markt gekauft und spielen es mit meinem Sohn rauf und runter.

Monopoly leider nur die Digitale Version da es für meinen Sohnemann etwas zu komplex ist und ich im Freundeskreis niemanden kenne der irgendwas mit Brettspielen anfangen kann.
 

Saufi

L13: Maniac
Seit
19 Okt 2006
Beiträge
3.771
PSN
Saufi
Steam
Saufi1
Wir haben gestern wieder Die Legenden von Andor gespielt. Legende 4 und 5.
Ich muss sagen, das Grundprinzip und die Lernphase ist schon motivierend und macht auch Spass nur finde ich, das es nicht für 2 Spieler gebalanced ist. Ausserdem ist das weiterrücken auf der Legendenleiste für kämpfe ebenfalls imo ein Fail.
Ansonsten wie gesagt machts Spass hat aber auch für mich keinen Wiederspielwert. Evtl. mit anderem Charakter.
 

geloescht28770

Gesperrt
Seit
5 Jun 2013
Beiträge
3.174
Monopoly leider nur die Digitale Version da es für meinen Sohnemann etwas zu komplex ist und ich im Freundeskreis niemanden kenne der irgendwas mit Brettspielen anfangen kann.
Wenn du in einer Stadt wohnst, dann geh mal in einen Rollenspiel/Comic-Laden. Da findest du schnell (spannende) Spiele und Leute die solche Spiele spielen. Wenn nicht (oder keine Lust), dann schau mal auf spielerzentrale.de. Da findest du für alles Mitspieler - auch aus deiner Umgebung :)
 

AllesLoeschen

L13: Maniac
Seit
24 März 2007
Beiträge
3.804
Für die, die auch mal ein Brett/Karten Spiel als Solo Spiel suchen, kann ich Space Hulk Todes Engel empfehlen.
Sau schwer und wenn man es mal gewinnt fühlt man sich wie Gott in Frankreich.
Das Kartenspiel basiert auf dem Warhammer 40k Space Hulk Spiel und ist ein Solo/ Coop Spiel. Man kann mit bis zu 6 Spieler spielen, aber mit mehr als 3 wird die Menge an Mitspielern unnötig Groß. Die beste Spieleranzahl für mich ist 1 bis 3 oder vielleicht noch 5.
Man kann natürlich auch mit mehr spielen, aber 2 und 3 Spieler ergeben das gleiche Bild wie 4 und 6. 1 Spieler und 5 Spieler stehen für sich allein. Deswegen ist ein Spiel mit 5 Spielern durchaus noch zu empfehlen, da man sonst bestimmte Karten nie sehen würde.

Es gibt noch 4 Erweiterungen, die das Spiel teilweise noch schwerer machen. Diese fügen neue Marines, neue Gebiete oder auch neue Gegner hinzu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bomberman82

L15: Wise
Seit
7 Okt 2009
Beiträge
9.065
Xbox Live
MerlinErkman
Wenn du in einer Stadt wohnst, dann geh mal in einen Rollenspiel/Comic-Laden. Da findest du schnell (spannende) Spiele und Leute die solche Spiele spielen. Wenn nicht (oder keine Lust), dann schau mal auf spielerzentrale.de. Da findest du für alles Mitspieler - auch aus deiner Umgebung :)
Coole Seite. Wenn mal Zeit ist werde ich mir mal anschauen.
 

Astaroth

L04: Amateur
Seit
6 Jul 2009
Beiträge
170
Geht's hier nur um Brettspiele oder auch um Kartenspiele (z.B. Mau-Mau), Würfelspiele (z.B. Kniffel), Stift-und-Papier-Spiele (z.B. Käsekästchen) oder Tischstrategiespiele (z.B. Warhammer; engl. "miniature wargame" (Miniatur-Kriegsspiel), dengl. "Tabletop" - für Leute mit Englischkenntnissen jedoch irreführend, da sich der Begriff in der eingeengten dengl. Bedeutung nicht selbst erklärt und da der engl. Begriff "tabletop" allgemeiner ist -)?


Ich bin auch sehr für Gesellschaftliches Brett spielen.
Für die, die auch mal ein Brett/Karten Spiel als Solo Spiel suchen, kann ich Space Hulk Todes Engel empfehlen. [...] Das Kartenspiel basiert auf dem Warhammer 40k Space Hulk Spiel und ist ein Solo/ Coop Spiel.
Ob "Na Logo!" auch bei solchen Sachen helfen könnte?
(Ist Jahre her, daß ich das Spiel mal sah, und kann mich daher nicht dran erinnern, wie es genau ablief. Würde vermuten, daß die Antwort auf die Frage "Nein." ist, aber ist eben nur eine Vermutung...)
 

AllesLoeschen

L13: Maniac
Seit
24 März 2007
Beiträge
3.804
Für mich ist inzwischen alles was man auf dem Tisch spielt ein "Brettspiel" ^^ Ob jetzt Karten, klassisches Brett oder doch Miniaturen.
Und um mal in die ganz Große Welt der "Brettspiele" vorzustoßen empfehle ich mal www.boardgamegeek.com
Da findet man zu fast jedem Spiel Informationen.
 

Pixl1988

L06: Relaxed
Seit
1 Feb 2013
Beiträge
361
Xbox Live
Pixl1988
PSN
DeWinter1988
Heute angekommen:


Maus und Mystik
Für 1 bis 4 Spieler
Spielzeit 60-90 Minuten

Ich habs noch nicht ausprobiert und mich auch noch nicht in die Regeln eingearbeitet, aber das Prinzip ist wohl recht ähnlich wie Legenden von Andor, sprich ein Brettspiel RPG, nur mit einem sehr eigenem und wie ich finde sehr interessantem Setting: eine böse Hexe will den König stürzen. Prinz Collin und eine Gruppe ihm treu Ergebener muss daher den König warnen. Um der Hexe zu entkommen verwandeln sich daher Collin und seine Gefährten in Mäuse und müssen sich durch das Schloss kämpfen. Entsprechend stoßen die Helden daher auch auf andere Feinde als man es aus Fantasy-Spielen gewohnt ist: Ratten, Kakerlaken und Spinnen. Außerdem werden natürlich keine normalen Waffen verwendet, sondern zum Beispiel Nadeln und ähnliches.
Das Spielmaterial ist sehr hochwertig und hübsch aufgemacht und die Grafiken mit sehr viel Liebe zum Detail gemacht (zum Beispiel wurde über den Nadel-Rapier eine Eichelkappe gestülpt als Handschutz - wirklich sehr Fantasievoll).

Ich freu mich schon sehr das Spiel demnächst auszuprobieren und werde dann nochmal berichten.

Oh man, was ich im letzten Jahr Brettspiele gekauft habe.... Ich glaub ich hab meine Sammlung mindestens verdreifacht, obwohl ich kaum zum spielen komme...
 

AllesLoeschen

L13: Maniac
Seit
24 März 2007
Beiträge
3.804
Das Spiel soll sehr gut sein. Hat auch recht viele Preise bzw Nominierungen abgestaubt.
Selbst habe ich es aber nicht gespielt.

Jo kommen zu viele gute Spiele raus. Muss mich echt zusammenreißen nicht zu viel zu kaufen.

Letztes Jahr hab ich auch mein erstes Miniaturen Spiel angefangen: X-Wing Miniatures. Echt klasse nur leider komme ich kaum zum spielen.
Aber für ein Mini spiel echt günstig bis jetzt. Kaufe jede Mini nur ein Mal ^^

 
Zuletzt bearbeitet:

Pixl1988

L06: Relaxed
Seit
1 Feb 2013
Beiträge
361
Xbox Live
Pixl1988
PSN
DeWinter1988
Star Wars: X-Wing hätte mich auch interessiert, aber Miniaturenspiele sind nicht so meins. Man muss doch auf Dauer zu viel Geld ausgeben. Ähnlich wie bei Tabletop spielen. Ich würde zu gern mal Warhammer spielen, aber der Zeit- und Geldaufwand ist es mir dann doch nicht wert.
Ich hab mir letztens das Grundspiel "Star Wars - The Living Card Game" gekauft, bin aber ebenfalls noch nicht zum spielen gekommen :lol: Ich werde da allerdings keine Erweiterungen zu kaufen, da ich garnicht so oft zum spielen komme das es mir langweilig wird.

 

AllesLoeschen

L13: Maniac
Seit
24 März 2007
Beiträge
3.804
Das Tolle bei X-Wing ist ja, dass man mit recht kleinem Geldaufwand schon viel machen kann.
Wenn man zum Beispiel nur Rebellen spielen will, kann man für ~40€ ein komplettes Team haben. Imperiale sind da etwas teurer, weil die Schiffe nicht so viele Punkte verschlingen.
Ich selbst hab mir jedes Produkt bis jetzt ein Mal gekauft (mit Ausnahme des Transporters, weil der in einem anderen Spielmodus benutzt wird). Damit kann ich zwar nicht jedes Squadron zusammenstellen, aber doch sehr viele. Dafür habe ich jetzt ~190€ ausgegeben. Für ein schon sehr gut bemaltes Miniaturenspiel ist das wirklich wenig. Für den Preis hab ich eben 2 Armeen. Bei Warhammer muss man sich da schon auf eBay umgucken, ob man dafür eine qualitativ gut bemalte Armee bekommt, die einem in der Zusammenstellung auch gefällt.
Warhammer ist ja leider verdammt teuer.

Mit dem LCGs hat FFG es ja geschafft das klassische TCG etwas abzulösen. Mit wenigen ausnahmen muss man da ja nur noch jede Erweiterung ein Mal kaufen. Kommt natürlich billiger den ganzen Kartenpool so zu bekommen. Gibt ja kaum noch TCGs die gut laufen.
Magic, Yugioh und Pokemon dürften da die letzten großen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom