Finanzen Der Börsen und Aktien Thread

  • Thread-Ersteller Thread-Ersteller Atram
  • Erstellungsdatum Erstellungsdatum
Tja.. dann wärste heute reich.

Mir würde schon sowas reichen wie bei einem Fritz im Maniac Forum. Hat als grosser Tesla Fan vor ca. zwei Jahren 7k in Tesla Aktien gesteckt und nun 70k Euro rausgeholt. Jetzt kauft er sich davon nen tollen Tesla. Das doch auch schon ganz großartig! Der hats verdient.

Bei Amazon gehen sie vielleicht auch so 500 bis 1000 Euro pro Aktie rauf.

Aber das geht ja noch, bei Tesla ists echt verrückt geworden.

gute idee. erstmal die gewinne wieder verballern xD ... an seiner stelle würde ich weiter drin bleiben. tesla ist noch lange nicht beim maximum angekommen. das geht die nächsten 10 jahre nochmal 5-10x hoch. hätte ich so günstig eingekauft würde ich garantiert nicht verkaufen. kannst mit so nem mini einsatz am ende ne halbe mio und mehr rausholen. die nächsten 1-2 jahre könnte die aktie aber auch erstmal stagnieren.

hätte mit den planet 13 aktien schon 50% gewinn machen können. weil meine scheiss bank die aktien nicht kaufen konnte hab ich jetzt innerhalb von 2 wochen 50% mehr gezahlt weil ich darauf warten musste dass mein comdirect zugang funktioniert. :fp:
 
Ich habe auch Tesla Aktien nach dem Split für ca. 350 Euro gehabt und wieder verscherbelt. Dachte die packen die 500 Euro nicht mehr. Naja.. Was soll ich sagen.

Aber derjenige hat eine ETW und lebt nicht auf großem Fuss, hat zudem noch Aktien. Wenn es sein größter Traum aktuell ist, warum denn nicht!?

Du magst halt keine Auto, er schon. :)
 
Ich habe auch Tesla Aktien nach dem Split für ca. 350 Euro gehabt und wieder verscherbelt. Dachte die packen die 500 Euro nicht mehr. Naja.. Was soll ich sagen.

Aber derjenige hat eine ETW und lebt nicht auf großem Fuss, hat zudem noch Aktien. Wenn es sein größter Traum aktuell ist, warum denn nicht!?

Du magst halt keine Auto, er schon. :)

langfristig denken ;-) ... ich kaufe anteile an unternehmen und keinen aktienkurs. deshalb mach ich auch buy and hold und kein wildes rumgetrade. das unterscheidet uns. den tesla hätte er sich in ein paar jahren auch noch holen können, dann halt schon fast von den dividenden :D

ich werde meine snap, beyond meat, planet 13 oder clinuvel pharmaceuticals aktien auch nicht verkaufen. werden sich imo die nächsten jahre vervielfachen.

und auf deine frage warum nicht: weil es langfristig gedacht einfach dumm ist. solche gewinner wie tesla gibt es selten. wenn er 700k statt 70k haben kann und das checken würde, dann würde er sich jetzt keinen tesla davon kaufen.

klar kann man mal bisschen traden und aktien mit gewinn verkaufen, aber so ne perle wie tesla würde ich nicht einfach so verkaufen, auch wenn sie bereits 1000% gelaufen ist. aber ja, kann verstehen dass es da so manchem in den fingern juckt.
 
Bin momentan auch in der Position, wo ich absolut keinen Aktientitel zu 100% verkaufen werde. Das ist imo der größte Fehler, den man machen kann.

Zwischendurch mal vielleicht eine Gewinnmitnahme, die dann wieder in andere Titel fließt. Aber wirklich ALLE Aktien zu verkaufen würde ich mich persönlich nicht mehr trauen (wie Darkeagle erwähnt: wenn dann eine Aktie wie z.B. Tesla, Amazon, Apple stark anzieht, steht man nur noch an der Seitenlinie).
 
Bin momentan auch in der Position, wo ich absolut keinen Aktientitel zu 100% verkaufen werde. Das ist imo der größte Fehler, den man machen kann.

Zwischendurch mal vielleicht eine Gewinnmitnahme, die dann wieder in andere Titel fließt. Aber wirklich ALLE Aktien zu verkaufen würde ich mich persönlich nicht mehr trauen (wie Darkeagle erwähnt: wenn dann eine Aktie wie z.B. Tesla, Amazon, Apple stark anzieht, steht man nur noch an der Seitenlinie).

man muss sich die titel eben so gewählt aussuchen, dass man zu 100% von dem unternehmen überzeugt ist. ist das der fall und es ändert sich fundamental nichts an den umständen des geschäftsmodells, des produkts oder der firma an sich, dann gibt es auch keinen grund zu verkaufen. lieber mal wochen oder monate in die recherche stecken und wenn man dann einen potenziellen 10x kandidaten gefunden hat, dann kann man diesen auch gut und gerne mal 10+ jahre halten. ist langfristig weniger arbeit als das ständige getrade und bringt wesentlich mehr kohle. ich verkaufe auch nur noch die "verlierer" oder wenn ich cash brauche um in bessere alternativen umzusteigen. es gibt aber titel an denen werde ich durch dick und dünn festhalten :goodwork:
 
Naja, aber mal ehrlich, es ist halt auch nicht in Stein gemeiselt das Tesla weiter steil geht!?
 
Naja, aber mal ehrlich, es ist halt auch nicht in Stein gemeiselt das Tesla weiter steil geht!?

doch :coolface: ... wir sind erst ganz am anfang. tesla wird eine große rolle im ev markt spielen, so oder so. first mover advantage, skaleneffekte und zum ceo braucht man ja nicht mehr viel sagen. er will die welt verändern. ich glaube aber auch, dass die aktie erst einmal 1-2 jahre stagnieren könnte, auch wenn entsprechend gute zahlen von tesla kommen, da aktuell schon etwas überhypt und schon viel eingepreist ist. langfristig (5-10 jahre) wird das aber keine große rolle spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was meint ihr eigentlich, wird es morgen geben? Tesla kommt in den SP500 und das extrem hoch gewichtet.
 
Naja, aber mal ehrlich, es ist halt auch nicht in Stein gemeiselt das Tesla weiter steil geht!?
Natürlich nicht und es kann natürlich alles anders kommen.

Jedoch wird der Markt in den nächsten Monaten und Jahren mit genügend "billigem" Geld überschwemmt werden. Und auf das KGV braucht man sich bei solchen Titeln nicht verlassen, die Menge macht es auch nicht wie z.B. bei Apple, Amazon, etc.
 
Ich glaub da nicht dran. Ehrlich. Genauso wenig wie ich noch Biontech kaufe, hole ich mir jetzt noch Tesla. Das hängt alles mit der aktuellen Situation zusammen. Hersteller wie Nissan usw.. werden jetzt den E-Markt aufrollen. Ah moment mal.. Bin gleich wieder da.. :)

Bin wieder da.. Erste Japan-Aktien gekauft! :)

Zur Erklärung. Nissan hat mit dem Leaf schon gute Erfahrungen gemacht. Die wollen glaub 5 Modell rausbringen. Der aktuell bald in Deutschlad erhältliche Ariya macht eine echt gute Figur, auch was die Leistung angeht.

Wen da der Preis noch stimmt, könnte Nissan damit richtig erfolgreich werden. Ich hoffe der wird ab 30k angeboten werden. Dann gehts ab. Mit Subvention 20k.... da würde ich mir den sofort einpacken lassen.

Ich glaube die hauen jetzt echt auf die Kacke. Denn mal ehrlich, was gibts am Markt? Teure schlecht verarbeitete Teslas? Was gibts aber für die Mittelschicht?

Und da die Karre von innen aussieht wie ein Zwischending aus nem Benz und dem A5.. hey.. was soll da noch schiefgehen?


Vom Gewinn gönne ich mir dann ein Nissan e-GTR! :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Naja, aber mal ehrlich, es ist halt auch nicht in Stein gemeiselt das Tesla weiter steil geht!?
doch? :ugly: und das eigentlich sogar noch dieses jahr, weil tesla in vier tagen am 21. dez in den S&P 500 aufgenommen wird und dann so einige etf anbieter tesla in ihr portfolio integrieren werden müssen.

tesla ist ein meme stock... aber langfristig wird es nur noch nach oben gehen.
 
Tesla ist ja nicht nur Autobauer .... eher eine Mischung aus Apple, MS, VW und SAP.

Alleine mit ihren Daten über automatisches Fahren sind sie 1 Jahrzehnt vor allen anderen entfernt ....

Ich habe schon viel Gewinn mit Tesla gemacht und werde wohl die nächsten Jahre noch mehr machen 😎
 
Ok... also wollte mit meinen 1.400€ Bitcoin ja PS5 und Series X bezahlen. Dann ging es runter, ich wartete und es ging hoch. Bei 2.000€ wollte ich dann verkaufen. Dann ging es auf 2.300€ hoch und ich dachte "Ok, abwarten." Es knallte auf 2.000€ runter und ich dachte "Warten". Stabilisierte sich die letzten Tage bei um die 2.200€ mit Tendenz 2.300€.

Und da der Thread hier oben war, dachte ich mir "Gucke ich mal ins Portfolio": 2.500€

Also jetzt werde ich langsam nervös.
gerade kann man das ganze halt garnichtmehr einschätzen. ich glaube grundsätzlich wird es weiter nach oben gehn - aber der hype gerade wird zusammenbrechen... gerade ist das echt nervenaufreibend... ;)
 
gerade kann man das ganze halt garnichtmehr einschätzen. ich glaube grundsätzlich wird es weiter nach oben gehn - aber der hype gerade wird zusammenbrechen... gerade ist das echt nervenaufreibend... ;)
Fast wieder wie 2017 und auf die Zockerei (plus Papierkram) hatte ich kein Bock mehr auf Crypto und wollte da seit 2 Jahren wieder raus (lieber Aktien und ETF). Ende August tauschte ich alle meine Klein-Crypots mit ihren 70-80% Verlust in Bitcoin. Und hatte dann eben 1.400€ Bitcoin und das reichte für Nextgen-Konsolen. Als Kurs hoch und runter und wieder hochging, dachte ich eben "Na nun kann ich auch abwarten."

Ich denke auch, dass da ein Rücksetzer kommen müsste... aber nun ist gerade Hype. Gestern freute ich mich über 2.500€ und nun schwankt der ganze Tag das Portfolio zwischen 2.660€ und 2.800€…

Und die einzige Frage ist nur, wann es wieder kracht. Sehr nervenaufreibend. Ausstieg habe ich weiterhin geplant.
 
Hersteller wie Nissan usw.. werden jetzt den E-Markt aufrollen.

Apple hat mit Heimcomputern begonnen. Apple lebt heute weder von den Heimcomputern noch verkaufen sie auch nur ansatzweise die meisten Heimcomputer. Der Börsenwert von Apple ist trotzdem über die Jahre gewachsen bis zum geht nicht mehr. Visionen, Marketing, Margen, usw. das alles spielt da mit rein. Elon Musk und Tesla können ähnliches vollbringen wie Steve Jobs und Apple.
 
Fast wieder wie 2017 und auf die Zockerei (plus Papierkram) hatte ich kein Bock mehr auf Crypto und wollte da seit 2 Jahren wieder raus (lieber Aktien und ETF). Ende August tauschte ich alle meine Klein-Crypots mit ihren 70-80% Verlust in Bitcoin. Und hatte dann eben 1.400€ Bitcoin und das reichte für Nextgen-Konsolen. Als Kurs hoch und runter und wieder hochging, dachte ich eben "Na nun kann ich auch abwarten."

Ich denke auch, dass da ein Rücksetzer kommen müsste... aber nun ist gerade Hype. Gestern freute ich mich über 2.500€ und nun schwankt der ganze Tag das Portfolio zwischen 2.660€ und 2.800€…

Und die einzige Frage ist nur, wann es wieder kracht. Sehr nervenaufreibend. Ausstieg habe ich weiterhin geplant.
ich denke der unterschied zu 2017 ist dass der "boden" wesentlich höher ist. wenn man die hype spitzen und abstürze danach nicht miteinberechnet steigt der bitcoin sehr solide. einfach weil btc durch paypal und großinvestoren solide gewachsen ist.
ich werde wohl einfach etwas drinnen bleiben - einfach um mir nach einem jahr halten die steuer zu sparen und um mal zu sehen was passiert. verlust kann ich nichtmehr groß machen aber reich werd ich anders auch nichtmehr... ;)
 
Ich glaub da nicht dran. Ehrlich. Genauso wenig wie ich noch Biontech kaufe, hole ich mir jetzt noch Tesla. Das hängt alles mit der aktuellen Situation zusammen. Hersteller wie Nissan usw.. werden jetzt den E-Markt aufrollen. Ah moment mal.. Bin gleich wieder da.. :)

Bin wieder da.. Erste Japan-Aktien gekauft! :)

Zur Erklärung. Nissan hat mit dem Leaf schon gute Erfahrungen gemacht. Die wollen glaub 5 Modell rausbringen. Der aktuell bald in Deutschlad erhältliche Ariya macht eine echt gute Figur, auch was die Leistung angeht.

Wen da der Preis noch stimmt, könnte Nissan damit richtig erfolgreich werden. Ich hoffe der wird ab 30k angeboten werden. Dann gehts ab. Mit Subvention 20k.... da würde ich mir den sofort einpacken lassen.

Ich glaube die hauen jetzt echt auf die Kacke. Denn mal ehrlich, was gibts am Markt? Teure schlecht verarbeitete Teslas? Was gibts aber für die Mittelschicht?

Und da die Karre von innen aussieht wie ein Zwischending aus nem Benz und dem A5.. hey.. was soll da noch schiefgehen?


Vom Gewinn gönne ich mir dann ein Nissan e-GTR! :D

ähm ... https://www.zeit.de/news/2020-09/24/tesla-kuendigt-guenstiges-einstiegsmodell-an

biontech hätte ich eh nicht gekauft. ich kaufe keine firma aufgrund eines möglichen vorübergehenden hypes sondern wegen einem soliden geschäftsmodell. muss jeder selber wissen ich will ja auch niemanden zum kauf von tesla überreden. bin selbst late to the party und hab im gegensatz zu dir nicht so früh gekauft. hätte ich es würde ich erst recht daran festhalten. dachte einfach nicht dass der crash nach nem monat vorbei ist und wollte zu viel.

gerade kann man das ganze halt garnichtmehr einschätzen. ich glaube grundsätzlich wird es weiter nach oben gehn - aber der hype gerade wird zusammenbrechen... gerade ist das echt nervenaufreibend... ;)

wenn man langfristig investiert ist ist der hype egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reaktionen: zig
Apple hat mit Heimcomputern begonnen. Apple lebt heute weder von den Heimcomputern noch verkaufen sie auch nur ansatzweise die meisten Heimcomputer. Der Börsenwert von Apple ist trotzdem über die Jahre gewachsen bis zum geht nicht mehr. Visionen, Marketing, Margen, usw. das alles spielt da mit rein. Elon Musk und Tesla können ähnliches vollbringen wie Steve Jobs und Apple.
elon musk ist kein steve jobs oder bill gates.
weder ist er dieser kreative visionär, noch ist er ein begabter ingenieur oder programmierer, sondern ein einfacher geschäftsmann/unternehmer, der die ideen seiner angestellten gut verkaufen kann.
und wenn ich sehe, wie er dieses jahr schon zwei mal an der börse für sein unternehmen gefährlich wurde, ist er sogar ein risiko für tesla und der grund warum ich mehrmals dieses jahr bedenken hatte zuzuschlagen.
 
Jap.. schauen wir mal was mit Tesla wird.. mir ists auch deutlich zu riskant.
 
Zurück
Top Bottom