Finanzen Der Börsen und Aktien Thread

  • Thread-Ersteller Thread-Ersteller Atram
  • Erstellungsdatum Erstellungsdatum
Beim Sparkassen Onlinedepot (sbroker) auch:

 
kann man die planet 13 bei dkb kaufen? ein kumpel meinte nein.
hab kurz reingesehen. scheint zu gehen.

1aXsO6q.png
 
Zuletzt bearbeitet:
thx. dann geht wenigstens einer. wenn ing auch geht geh ich wohl lieber da hin. bis dahin ist die aktie wohl schon über alle berge :D
Also ich bin zumindest so weit gekommen das ich den Kauf mit ne Tan bestätigen sollte . Ob jetzt danach noch ein "man kann es nicht kaufen "Fenster kommt kann ich leider nicht testen.
Wie kommst den auf diese Aktie , ich habe von der bisher noch nichts gehört und wieso denkst du das die steil geht ?
 
Also ich bin zumindest so weit gekommen das ich den Kauf mit ne Tan bestätigen sollte . Ob jetzt danach noch ein "man kann es nicht kaufen "Fenster kommt kann ich leider nicht testen.
Wie kommst den auf diese Aktie , ich habe von der bisher noch nichts gehört und wieso denkst du das die steil geht ?

hab nen ziemlichen deep dive gemacht. sehr gutes balance sheet mit riesigem wachstum yoy, viel cash und kaum schulden. top bewertungen der kunden. haben sogar in corona zeiten gewinne gemacht. ist eine art disneyland für cannabis. zudem stellen sie alles selber her und beraten die kunden intensiv. ist kein so ranziger hinterhof coffeeshop oder so. haben zudem eatables und produkte die sich zu ner großen brand entwickeln könnten (haha gummies, "medizin" flower und co). man hat eine hauptverkaufsfläche in las vegas und sie wollen in den nächsten jahren mindestens 10 weitere standorte erschließen. wenn corona vorbei ist werden die zahlen imo erst recht anziehen weil die leute einen nachholbedarf beim feiern etc haben. gerade in las vegas wird der teufel abgehen. dazu irgendwann eine legalisierung in weiteren bundesstaaten. im gegensatz zu den meisten anderen weed related aktien ist man hier nicht erstmal 90% abgestürzt. das management team gefällt mir extrem gut. einer der beiden ceo´s, bob groesbeck, ist ein ehemaliger bürgermeister und kennt sich mit gesetzen bestens aus. die einzigen risiken die ich hier sehe ist, dass das business teilweise auf dem personal von planet 13 beruht. es hängt also auch davon ab wie gut die kunden beraten werden und wie das gesamterlebnis gestaltet wird. normalerweise mag ich am liebsten digitale produkte die von alleine skalieren können. in diesem fall hat man aber bereits auch einen fuß bei eatables in der tür und kann hier eine große brand entwickeln die vielleicht irgendwann usa weit oder gar weltweit verkauft wird. nicht ohne grund hat sich die aktie dieses jahr bereits vervierfacht. imo ein absoluter geheimtipp, wenn man ein bisschen risiko nicht scheut. die werden meiner meinung nach in den nächsten 5-10 jahren extrem wachsen.

als große vier wachstumsfaktoren sehe ich:

- umsatz und gewinn der stores an sich wird weiter hoch gehen
- es werden weitere stores eröffnet
- in zukunft soll es sogar weed delivery (lieferungen) geben
- die cannabis produkte wie haha gummies, medizin flower und co könnten irgendwann in vielen bundesstaaten oder gar weltweit verkauft werden

gefahren:

- cannabis wird doch nicht legalisiert (trifft jede cannabis aktie und schlechter als aktuell wird es nicht mehr, die staaten die es legalisiert haben werden wohl bleiben)
- teilweise abhängigkeit von mitarbeitern

als großen vorteil sehe ich auch, dass sie das thema durch die präsentation und das einbinden in ein ambiente mit restaurants und wohlfühlatmosphäre aus der "schmuddelecke" holen und mainstreamfähig machen. ich muss da immer an amorelie denken. hier wurde ja auch das tabuthema sextoys für damen mainstreamfähig gemacht, mit großem erfolg. also meine spidey senses sind an.

wie immer: KEINE KAUFEMPFEHLUNG. stellt eure eigenen recherchen an ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe Planet 13 auch schon desöfteren auf dem Kanal "Financial Education" gesehen, kann es bei meinem schweizer Broker auch nicht handeln also was soll :D

Habe mir diese Woche noch Siemens ins Portfolio geholt, war zwar leider kein Schnäppchen mehr aber ich bin mit nem Recht kleinem Betrag eingestiegen und habe vor es irgendwann aufzustocken sollte es fallen.
 
Hab mir jetzt Xiaomi ins Depot geholt. Ich denke, die könnten ein Techgigant wie Samsung oder Huawei werden.
 
Ok... also wollte mit meinen 1.400€ Bitcoin ja PS5 und Series X bezahlen. Dann ging es runter, ich wartete und es ging hoch. Bei 2.000€ wollte ich dann verkaufen. Dann ging es auf 2.300€ hoch und ich dachte "Ok, abwarten." Es knallte auf 2.000€ runter und ich dachte "Warten". Stabilisierte sich die letzten Tage bei um die 2.200€ mit Tendenz 2.300€.

Und da der Thread hier oben war, dachte ich mir "Gucke ich mal ins Portfolio": 2.500€

Also jetzt werde ich langsam nervös.
 
Und ich bin froh jetzt Amazon Aktien gekauft zu haben. :D
 
Ich hätte gerne vor 20 Jahren für 10k welche gekauft🙄
Tja.. dann wärste heute reich.

Mir würde schon sowas reichen wie bei einem Fritz im Maniac Forum. Hat als grosser Tesla Fan vor ca. zwei Jahren 7k in Tesla Aktien gesteckt und nun 70k Euro rausgeholt. Jetzt kauft er sich davon nen tollen Tesla. Das doch auch schon ganz großartig! Der hats verdient.

Bei Amazon gehen sie vielleicht auch so 500 bis 1000 Euro pro Aktie rauf.

Aber das geht ja noch, bei Tesla ists echt verrückt geworden.
 
Zurück
Top Bottom