Finanzen Der Börsen und Aktien Thread

Golvellius

L14: Freak
Seit
5 Apr 2007
Beiträge
5.235
Xbox Live
tjuerch
Switch
6178 7326 6115

Scream

L14: Freak
Seit
24 Jul 2005
Beiträge
7.226
PSN
S_C_R_E_A_M
Und wie aussagekräftig soll das jetzt sein?

Natürlich klingt das mehr als nur merkwürdig und wenn es im Ansatz stimmt ist es eine Frechheit aber ich habe weder massenweise von verärgerten Kunden gehört noch beabsichtige ich aus PayPal als Investment rauszugehen.
 

Scream

L14: Freak
Seit
24 Jul 2005
Beiträge
7.226
PSN
S_C_R_E_A_M
Unilever ist auch größenwahnsinnig, wollen für 60 Milliarden Euro GlaxoSmithKline übernehmen und sind auch im 3. Anlauf gescheitert sowie wollen sich immer noch nicht geschlagen geben und womöglich noch mehr bieten.

Bin raus und habe eben alle meine Anteile verkauft (Verluste in 2022 realisiert aber immer noch insgesamt im Gewinn dank 2021) und das Geld anderweitig reinvestiert (u.A. Biontech, PayPal und meinem Small Cap ETF).
 
Zuletzt bearbeitet:

Style3

L06: Relaxed
Seit
11 Aug 2021
Beiträge
403
Aus Interesse: Was war deine Intention als du in Unilever reingegangen bist? Sichere regelmäßige Dividende?
 

Scream

L14: Freak
Seit
24 Jul 2005
Beiträge
7.226
PSN
S_C_R_E_A_M
U.A, ein eher defensiver Wert der in aktuellen Zeiten eher stabil erscheint und sichere Dividenden ausschüttet und ein moderates Wachstum beinhaltet. Bei AT&T und BAT funktioniert das sehr gut, hier sehe ich aber eher Stagnation, vor allem nach den jüngsten Meldungen. Daher verkauft und Geld umgeschichtet.
 

Nythill

L12: Crazy
Seit
4 Feb 2017
Beiträge
2.921
ich habe ne sehr kleine position in unilever werde aber weder kaufen noch verkaufen.
 

Trulla

L18: Pre Master
Seit
6 Apr 2007
Beiträge
16.180
Steam
Prof. Hackfleisch
Naja, ich hab auch Unilever im Depot. Die Performance der letzten Jahre mag enttäuschend sein, durch so eine Phase ist aber auch Nestle von 2015 bis 2019 gegangen. Ob Unilever es ähnilch gut schafft, sich neu zu erfinden, ist natürlich fraglich, mir hat die Story des inflation-hedge und die gute Positionierung in den Emerging Markets für einen Kauf gereicht. Ist am Ende des Tages halt kein Wachstumswert, und wenn das Management es verkackt, dann ist das halt so. Kann schon verstehen, wenn man da keine Geduld mehr hat :p
 

Darkeagle

L14: Freak
Seit
28 Nov 2002
Beiträge
6.456
Xbox Live
FL0rix
PSN
FL0Wrix
Steam
ja
Naja, ich hab auch Unilever im Depot. Die Performance der letzten Jahre mag enttäuschend sein, durch so eine Phase ist aber auch Nestle von 2015 bis 2019 gegangen. Ob Unilever es ähnilch gut schafft, sich neu zu erfinden, ist natürlich fraglich, mir hat die Story des inflation-hedge und die gute Positionierung in den Emerging Markets für einen Kauf gereicht. Ist am Ende des Tages halt kein Wachstumswert, und wenn das Management es verkackt, dann ist das halt so. Kann schon verstehen, wenn man da keine Geduld mehr hat :p

und genau aus diesem grund kaufe ich solche dead cats nicht. 0,0 wachstum, teilweise sogar negatives wachstum, und dabei tradet die aktie bei einem peg ratio von fast 3 und einem price to sales von ebenfalls 3 und dem siebenfachen buchwert. unattraktiver geht es ja kaum. selbst irre wachstumstitel wie curiositystream oder amyris traden kaum teurer was das kuv angeht (4,5) wachsen aber 80-120% im jahr. wer legt sich denn sowas nur wegen den 3% dividendenrendite ins depot? jeder etf bringt dir eine bessere rendite pro jahr. selbst der msci world wahrscheinlich 7-8% im jahr. würde gerne eure gedankengänge dazu verstehen. die letzten 4-5 jahre ist der umsatz auf dem exakt gleichen niveau verharrt. dabei ist auch noch der aktienwert gefallen.
 

Style3

L06: Relaxed
Seit
11 Aug 2021
Beiträge
403
und genau aus diesem grund kaufe ich solche dead cats nicht. 0,0 wachstum, teilweise sogar negatives wachstum, und dabei tradet die aktie bei einem peg ratio von fast 3 und einem price to sales von ebenfalls 3 und dem siebenfachen buchwert. unattraktiver geht es ja kaum. selbst irre wachstumstitel wie curiositystream oder amyris traden kaum teurer was das kuv angeht (4,5) wachsen aber 80-120% im jahr. wer legt sich denn sowas nur wegen den 3% dividendenrendite ins depot? jeder etf bringt dir eine bessere rendite pro jahr. selbst der msci world wahrscheinlich 7-8% im jahr. würde gerne eure gedankengänge dazu verstehen. die letzten 4-5 jahre ist der umsatz auf dem exakt gleichen niveau verharrt.

Glaube viele Anleger kriegen bei Dividenden und Kursgewinnen mental/logisch nicht hin den Gedanken verstanden, dass die Frage ob Kursgewinne oder Ausschüttung für die Rendite und den späteren Verzehr keinen Unterschied macht. Ich denke auch, psychisch löst ein Zahlungseingang auf dem Konto bei den meisten mehr Glücksgefühle aus als eine unrealisierte Kurssteigerung.

Die Dividende wird zudem fälschlicherweise oft als etwas Sicheres wahrgenommen. Da argumentieren Leute dann dass das Kurswachstum nicht so wichtig ist weil man ja save 3-4% auf den aktuellen Positionswert bekommt. Dass die alten Unternehmen auch fallen können oder sogar pleite gehen können wird dann oft aufgrund des Survivorship Bias ausgeblendet. Man liest dann sowas wie "Coca Cola hat schon 2 Weltkriege überlebt"

Bei vielen cashfloworientierten Investoren die das "Depot für Ewigkeit" wollen, besteht auch fälschlicherweise der Gedanke, dass Dividendenzahlungen nichts an der Vermögenssubstanz ändern im Gegensatz zum Verkauf von Anteilen.

Ich hatte die Tage unter einem YT-Video eine Diskussion zum ewigen Depot via ETFs. Wir haben uns darüber unterhalten wie sich thesaurierende ETFs von ausschüttenden dabei unterscheiden. Annahme war der Msci World mit 7% Kursgewinn als Thesaurierer bzw. 5% Kursgewinn und ca. 2% Dividende pa.

Der User, der sich ansonsten gut artikulieren konnte und auch durchaus über Finanzwissen verfügte, blieb bis zum Ende unserer Diskussion der festen Überzeugung dass ein Abverkauf von Anteilen des Thesaurierers in exakt der Höhe der Dividende des Ausschütters zwangsläufig dazu führt dass das Depot auf 0 geht während das Depot mit dem Ausschütter ewig bestehen bleibt. Die Erklärung wie dies mathematisch möglich sein solle, vor allem wenn man durchschnittlich weniger entnimmt als man hinzugewinnen, bleibt er mir bis heute schuldig.
 
Top Bottom