GameWAR Das überbewerteste Spiel der aktuellen Generation (Metascore)

Welches Spiel der aktuellen Generation ist eurer Meinung nach am überbewertesten?

  • Red Dead Redemption 2 (Metascore 97%)

  • Grand Theft Auto V (Metascore 97%)

  • The Last of Us Remastered (Metascore 95%)

  • God of War (Metascore 94%)

  • Persona 5 (Metascore 93%)

  • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (Metascore 93%)

  • Uncharted 4: A Thief's End (Metascore 93%)

  • Journey (Metascore 92%)

  • Bloodborne (Metascore 92%)

  • Undertale (Metascore 92%)

  • The Witcher 3: Wild Hunt (92%)

  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Metascore 97%)

  • Super Mario Odyssey (Metascore 97%)

  • Super Smash Bros. Ultimate (Metascore 93%)

  • Celeste (Metascore 92%)

  • Bayonetta 2 (Metascore 92%)

  • Mario Kart 8 Deluxe (Metascore 92%)

  • INSIDE (Metascore 91%)

  • Forza Horizon 4 (Metascore 92%)

  • Ein anderes Spiel...


Results are only viewable after voting.

Junkman

L20: Enlightened
Seit
7 Jan 2005
Beiträge
21.512
PSN
Junkman__CW
Steam
Junkman_CW
Ich glaube sowieso, dass sich da die Geister scheiden...
Also in meinem Falle ist FF7 das erste "richtige" JRPG gewesen und hat mich dahin geprägt, dass ich heute noch diverse Vorlieben wie z.B. Rundenbasiertes Kampfsystem bei JRPGs habe! Von dem Aspekt her hat FF7 mMn kaum eine Schwäche (ausser vlt logischerweise die Technik)! Story ist genial, "Dungeons" und Leveldesign zweckmässig (mein ich jetzt nicht Negativ), Zufallskämpfe wären eventuell noch nen Kritikpunkt...
Mit solch Actionbasierten Kampfsystemen wie in Tales of, Xenoblade oder den heutigen FFs kann ich einfach nichts anfangen ....
 

pfirsichadel

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
14 Jan 2013
Beiträge
21.190
Mensch Mudo ...

Es geht doch nicht darum, welches Spiel das bessere ist, sondern welches das WICHTIGERE jetzt und in 20 Jahren ist. Ich habe nie was anderes gesagt.
Natürlich ist BotW in JEGLICHER beziehung besser als OoT. Währ ja auch traurig wen nicht!

:nix:

Und natürlich wird FF7 immer eine besondere und wichtigen Einfluss auf JRPGs und FF haben, weil es das erste 3D FF war. Ganz unabhängig davon ob die Teile die folgen besser sind.
Wenns um "Wichtigkeit" geht braucht man eh nicht zu diskutieren. Der Sprung von 2D zu 3D war eben der große Sprung in der Gaminggeschichte. Davor und Danach hat es und wird es nie wieder so wichtige Sprünge geben. Insofern hat man Ende der 90er, Anfang der 2000er wirklich viele Meilensteine.

Bei FF7 is es dann doch eher umgekehrt. Dem Spiel hat das 3D eher nicht gut getan, weil es gameplaytechnisch nichts bringt, bzw. die Mechaniken, die auf 3D basieren absolut grausam sind und einfach nur schlecht.

FF7 wird immer einen besonderen Platz haben in der Gaminggeschichte. Aber nicht, weil es ein 3D FF war, sondern weil es das erste FF war, was im Westen flächendeckend und groß beworben und verkauft wurde. Das ist auch der Unterschied zu OoT. Letzteres hat die Art, wie wir 3D Spiele spielen, bis heute maßgeblich geprägt. Das hat FF7 in keiner Weise getan.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.587
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Wenns um "Wichtigkeit" geht braucht man eh nicht zu diskutieren. Der Sprung von 2D zu 3D war eben der große Sprung in der Gaminggeschichte. Davor und Danach hat es und wird es nie wieder so wichtige Sprünge geben. Insofern hat man Ende der 90er, Anfang der 2000er wirklich viele Meilensteine.

Bei FF7 is es dann doch eher umgekehrt. Dem Spiel hat das 3D eher nicht gut getan, weil es gameplaytechnisch nichts bringt, bzw. die Mechaniken, die auf 3D basieren absolut grausam sind und einfach nur schlecht.

FF7 wird immer einen besonderen Platz haben in der Gaminggeschichte. Aber nicht, weil es ein 3D FF war, sondern weil es das erste FF war, was im Westen flächendeckend und groß beworben und verkauft wurde. Das ist auch der Unterschied zu OoT. Letzteres hat die Art, wie wir 3D Spiele spielen, bis heute maßgeblich geprägt. Das hat FF7 in keiner Weise getan.
Wäre ein anderes Spiel zu der Zeit rausgekommen wäre es nicht OoT über das man spricht sondern ein anderes Spiel gewesen das heute diesen Platz hätte. Hat also nichts mit der Qualität zu tun, die für die Bedeutung gesorgt hat. BotW hat sich durch seine Qualität diese Bedeutung erarbeitet. Sind drastische Unterschiede und mir ist klar dass ich letzteres bevorzuge.

Dass FF7 als DAS JRPG gilt brauchen wir nicht diskutieren. Das ist ein trauriger Fakt und werden dir heute noch die meisten Leute sagen. Ganz einfach weil es damals das erste Spiel seiner Art war und das die Leute geprägt hat. Dabei gibts wie gesagt mit FF9 schon ein deutlich besseres Spiel, welches dem Genre mehr geholfen hat, auf der selben Plattform.
 

ChoosenOne

L13: Maniac
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
3.058
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Wenns um "Wichtigkeit" geht braucht man eh nicht zu diskutieren. Der Sprung von 2D zu 3D war eben der große Sprung in der Gaminggeschichte. Davor und Danach hat es und wird es nie wieder so wichtige Sprünge geben. Insofern hat man Ende der 90er, Anfang der 2000er wirklich viele Meilensteine.

Bei FF7 is es dann doch eher umgekehrt. Dem Spiel hat das 3D eher nicht gut getan, weil es gameplaytechnisch nichts bringt, bzw. die Mechaniken, die auf 3D basieren absolut grausam sind und einfach nur schlecht.

FF7 wird immer einen besonderen Platz haben in der Gaminggeschichte. Aber nicht, weil es ein 3D FF war, sondern weil es das erste FF war, was im Westen flächendeckend und groß beworben und verkauft wurde. Das ist auch der Unterschied zu OoT. Letzteres hat die Art, wie wir 3D Spiele spielen, bis heute maßgeblich geprägt. Das hat FF7 in keiner Weise getan.
Zum ersten Teil ...
Erzähl das nicht mir, sondern Mudo. Stimme ja da mit dir weitestgehend überein.
Was ich anders sehe ist, das es sowas nie wieder geben wird. Es wird wieder und neue Meilensteine geben. Der nächste wird imo VR sein, sobald die Infrastruktur dafür bereit ist.

Zum zweiten Teil kann man konstatieren, das es nicht heisst "Time will tell" sondern "Story has been told" !

FF hat das 16bit 2D jrpg genre quasi über macht beendet. Nahezu alles hat sich danach an FF7 orientiert. Auch ein FF9 btw, welches die Formel natürlich verbesserte aber denoch darauf beruhte.

Das der Erfolg und die Bedeutung von FF7 fürs Genre einzig auf einer besseren Marketing Kampagne im Westen beruht, belasse ich dir mal als deine Meinung. Genau wie das angeblich grausame und schlechte gameplay im Vergleich zum rumschieben von sprites auf einer pixeligen 2D Textur (FF1 bis 6).

:nix:
 

mogry

L20: Enlightened
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
22.255
PSN
MC-dee__
Die FF. Debatte kann man ewig führen.
Ich find FF.7 auch überbewertet.Teil 8 ist in allen Belangen besser.
Aber das ist nur meine Meinung.Sollche FF. Diskussionen hatten wir schon heufig
 

Ashrak

L16: Sensei
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
12.153
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
Wäre ein anderes Spiel zu der Zeit rausgekommen wäre es nicht OoT über das man spricht sondern ein anderes Spiel gewesen das heute diesen Platz hätte. Hat also nichts mit der Qualität zu tun, die für die Bedeutung gesorgt hat. BotW hat sich durch seine Qualität diese Bedeutung erarbeitet. Sind drastische Unterschiede und mir ist klar dass ich letzteres bevorzuge.

Dass FF7 als DAS JRPG gilt brauchen wir nicht diskutieren. Das ist ein trauriger Fakt und werden dir heute noch die meisten Leute sagen. Ganz einfach weil es damals das erste Spiel seiner Art war und das die Leute geprägt hat. Dabei gibts wie gesagt mit FF9 schon ein deutlich besseres Spiel, welches dem Genre mehr geholfen hat, auf der selben Plattform.
Naja, das erste Spiel seiner Art war es ganz sicher nicht. Es gibt noch sechs weitere die mir einfallen und zur selben Reihe gehören, aber früher erschienen. :coolface: Diese extreme Über-Repräsentation bei Fanboilisten hat FF7 auch nur in Europa, im englischen Sprachraum des Internets gab es schon vor der Jahrtausendwende Diskussionen darum, dass FF7 zwar toll ist, aber möglicherweise doch nicht alles überragt wie manche behaupten.
Diese extreme Glorifizierung von FF7 ist auch vor allem eine Sache der europäischen Hipster, die davor keinerlei Ahnung von Videospielen hatten und häufig immernoch nicht haben. :ol: :pcat: :nyanwins:
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.587
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Naja, das erste Spiel seiner Art war es ganz sicher nicht. Es gibt noch sechs weitere die mir einfallen und zur selben Reihe gehören, aber früher erschienen. :coolface: Diese extreme Über-Repräsentation bei Fanboilisten hat FF7 auch nur in Europa, im englischen Sprachraum des Internets gab es schon vor der Jahrtausendwende Diskussionen darum, dass FF7 zwar toll ist, aber möglicherweise doch nicht alles überragt wie manche behaupten.
Diese extreme Glorifizierung von FF7 ist auch vor allem eine Sache der europäischen Hipster, die davor keinerlei Ahnung von Videospielen hatten und häufig immernoch nicht haben. :ol::pcat::nyanwins:
Hm, interessanter Punkt. Kann natürlich meine Wahrnehmung als Bürger von Europa sein. Vielleicht ist für den restlichen Teil der Welt durchaus noch Hoffnung vorhanden. :goodwork:
 

eonensalat

L05: Lazy
Seit
25 Jun 2018
Beiträge
215
"Ohh schaut her! Die Pferdehoden schrumpfen in der Nacht wenns kühler wird! Und der Typ den ich da vor paar Tagen umgelegt habe verwest mittlerweile naturgerecht!" :goodwork:

"Boah das ist so geil, wie ich da jeden scheiß mit Animation aufhebe und in meine Tasche packe! TEH IMMERSION!!!1EINS" :roflmao:
Das unsere Blauhelme nichts mit Gameplay Mechaniken anfangen können musste ich hier auch schon schmerzlich feststellen.

Zelda ist dann für einige nicht mehr greifbar, die Formel ist zu hoch, das ist wenn man zweidimensionalen Wesen die dritte Dimension erklären soll oder Kindern das Wort pervers, es funktioniert einfach nicht.
 

mogry

L20: Enlightened
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
22.255
PSN
MC-dee__
Das unsere Blauhelme nichts mit Gameplay Mechaniken anfangen können musste ich hier auch schon schmerzlich feststellen.

Zelda ist dann für einige nicht mehr greifbar, die Formel ist zu hoch, das ist wenn man zweidimensionalen Wesen die dritte Dimension erklären soll oder Kindern das Wort pervers, es funktioniert einfach nicht.
Laber doch nicht so viel misst am frühen Morgen 🤣
 

Ashrak

L16: Sensei
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
12.153
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
Zelda ist dann für einige nicht mehr greifbar, die Formel ist zu hoch, das ist wenn man zweidimensionalen Wesen die dritte Dimension erklären soll (...) es funktioniert einfach nicht.
Das ist einer der besten Vergleiche, die ich in der Diskussion bisher gelesen habe. Danke dafür!

#DankeEonensalat :banderas: :beam:
#DankeNintendo :banderas: :beam: :pcat: :nyanwins:
 

pfirsichadel

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
14 Jan 2013
Beiträge
21.190
FF hat das 16bit 2D jrpg genre quasi über macht beendet. Nahezu alles hat sich danach an FF7 orientiert. Auch ein FF9 btw, welches die Formel natürlich verbesserte aber denoch darauf beruhte.

Das der Erfolg und die Bedeutung von FF7 fürs Genre einzig auf einer besseren Marketing Kampagne im Westen beruht, belasse ich dir mal als deine Meinung. Genau wie das angeblich grausame und schlechte gameplay im Vergleich zum rumschieben von sprites auf einer pixeligen 2D Textur (FF1 bis 6).
Das Problem an dieser Argumentation ist nur, dass FF7 im Kern (genau wie ff8-10, einer der gründe, warum sie so beliebt sind) ein 16bit 2D JRPG ist. Die Inszenierung wurde cineastischer und für damalige Verhältnisse bombastisch-in der Hinsicht ist das Spiel auch ein großer Meilenstein gewesen. Aber die großen, großen Sprünge in Sachen Gameplay und Storytelling sind allerdings in der 16bit Ära passiert. FFIV hat sich zum ersten mal ein wenig an Storytelling versucht die Chars hatten Namen, Charaktere und Schicksale. Das Ganze war noch ziemlich rudimentär. FF5 war eher ein Back to the Roots und in der Hinsicht ein Rückschritt. Und mit FF6 entstand der Standard, an dem sich alle anderen FFs der nächsten 10 Jahre mehr oder weniger orientiert haben. Sowohl das Storytelling (die "große" Story, das politische etc.) Gameplay (Charaktere mit eigenen Gameplaymechanismen und Kniffen), die Bedeutung der Bestia, der obligatorische große "Plottwist" in der Mitte des Games-das hat alles FF6 perfekt rausgearbeitet.

Und ich meine nicht, dass FF7 Gameplay mäßig schlecht ist. Aber die 3D Passagen sind es eindeutig. Chocoborennen, Motorradfahren...diverse "JnR" Passagen. Das war nie gut und wird es nie sein.

Und ja, das Spiel hat große Bedeutung gehabt und eine der entscheidenden Bedeutungen war, dass es als erstes FF im Westen flächendeckend verkauft wurde. Das ist nun mal ein Fakt der Videospielgeschichte, da gibts eigentlich keine 2 Meinungen.
 

Lacrimosa

L99: LIMIT BREAKER
Seit
26 Dez 2011
Beiträge
52.428
Switch
1820 6736 1315
Was heißt eigentlich überbewertet?
Ist etwas überbewertet, weil man selber keinen Spaß damit hatte, oder weil es doch objektiv technische Defizite gibt?

Weil mit Letzteren würde ich einfach mal RDR2 ankreuzen, denn dieser Input-Lag könnte schon stören, während ich bei ersterem auf Bayonetta 2 gehen müsste. Habe das Spiel gespielt (im Gegensatz zu RDR2), aber es war mehr ehh als was anderes.


E: Habe Bayo2 angekreuzt, da mir das "ehrlicher" ist. Aber scheinbar bin ich nicht der Einzige, der RDR2 etwas überbewertet findet.
Ich habe aber nicht erwartet, dass die Zahlen fast doppelt so hoch sind wie bei BotW und SMO. Hätte gedacht, die Zahlen sind da eher nivellierter. Spricht aber eher für die Qualität von BotW und SMO als für RDR2.
 

randomlrossy

L13: Maniac
Seit
27 März 2007
Beiträge
3.404
Xbox Live
rody
nintendogames haben die poleposition, schön. smo die schande des jahrhunderts und zelda hätte ohne den namen auch den ersten platz wie auf resetera und anderswo

Ja sicher ganz toll wenn auf den rest ala Story, Grafik, quests, brauchbare gegnet usw in einem Fantasy Spiel verzichten kann :nix:
Blödsinn mit nem Magnet zu machen und Bäume Fällen sind meiner Meinung nicht genug für ein Zelda um 'ne 97% zu bekommen

Kein Spiel mit so viele negative Punkte sollte so bewertet werden, das zeigt nur noch das Story unwichtig ist, Hauptsache durch die Landschaft wandern um billig platzierte krogs zu finden
am anfang hat man noch das gefühl in einer epischen welt zu sein, bis man merkt. dass die welt so gar nicht episch ist, weil nichts episches zu entdecken gibt, außer langweilige krogs und 5cent schreine
 
Zuletzt bearbeitet:

VenomSnake

L15: Wise
Seit
15 Feb 2011
Beiträge
9.619
Xbox Live
Venom MK1985
PSN
Muzo62
Wäre zu begrüßen , diese volle karte in einigen OW games nervt nur und fühlt sich einfach nur wie arbeit an.
Das war zu Far cry 3 zeiten noch frisch und neu aber heute brauch ich sowas nicht mehr , genau wie türme einnehmen.... :scan:


Im endeffekt egal von wem .... hauptsache der trend geht wieder in richtung erkunden und keine vollgeklatschte karte.
Immer dieses geschwätz von "vollgeklatschten karte". In fast allen spielen kann man die marker ausstellen, wird doch keiner gezwungen die markierungen abzuklappern.
Seid wann sind optionale sachen schlechter :coolface:
 

tnt4life

L13: Maniac
Seit
17 Jul 2007
Beiträge
4.953
PSN
tnt_2k8
@Mudo

Soso, OoT ist nur aufgrund des 2D>3D Sprung so hochgelobt und legendär? Und nicht weil es evolutionär und revolutionär ist? Steile These.
Ich meine, JEDES 3D-Zelda, auch BotW, baut auf der Basis von Oot auf. Es ist eine Blaupause für alle folgenden Teile gewesen. Zweifelsohne ist Oot das beste Zelda, gar das beste Spiel aller Zeiten. Da kommt kein BotW mit, denn ohne OoT - kein BotW.
 

Leprechaun

L15: Wise
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
7.886
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
BotW hat eine prägende Basis und das ist das aller erste The Legend of Zelda.
und trotzdem hat OoT die Action Adventures bis heute geprägt...auch Gameplaytechnisch. Das war nicht nur der Sprung 2D>3D.
Aber wieso einigen wir uns nicht drauf...viele Zelda Teile revolutionieren auf ihrer Weise das Gameplay vieler Spiele.
 
Zuletzt bearbeitet:

reset

L12: Crazy
Seit
23 Feb 2015
Beiträge
2.533
Xbox Live
DarthGuinness2
PSN
DarthGuinness2
Switch
223426661323
Immer dieses geschwätz von "vollgeklatschten karte". In fast allen spielen kann man die marker ausstellen, wird doch keiner gezwungen die markierungen abzuklappern.
Seid wann sind optionale sachen schlechter :coolface:
Naja jein. Prinzipiell bin ich auch eher der Meinung optionale Features können doch kein Problem darstellen, maximal aufwerten. Aber ich weiß schon was er meint. Es gibt gute Sidequests und es gibt langweile Sidequests. Und wenn du wie ich Sidequests liebst und dich gerne in der Welt umschaust und sie lebst, dann sind zu viele schlechte Sidequests schon störend. Denn du fängst sie an, erledigst ein paar, stellst fest dass sie langweilig sind und dann machen sie dir die Welt kaput.
Ich habe in Zelda ca. 200h gespielt ohne viel vom Mainquest erledigt zu haben. In skyrim habe ich 100h gespielt bevor ich überhaupt mit der Story angefangen habe (bis auf das Intro). Aber schon bei Farcry 2/3 hat mich die Welt ziemlich schnell angelascht, vor allem die Türme. Da wäre weniger besser gewesen. Im ersten AC hingegen fand ich die Tower noch gut umgesetzt und habe die immer als erstes gesucht um gleich die Karte frei zu schalten.

Also doch, optionale Dinge können ein Spiel kaput machen.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.587
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
und trotzdem hat OoT die Action Adventures bis heute geprägt...auch Gameplaytechnisch. Das war nicht nur der Sprung 2D>3D.
Aber wieso einigen wir uns nicht drauf...viele Zelda Teile revolutionieren auf ihrer Weise das Gameplay vieler Spiele.
Ich sag ja gar nicht das OoT keinen Einfluss hatte, sondern nur dass er so stark war weil es damals diesen technischen Sprung (Analogstick und 3D vor allem) gab. Wäre OoT nicht erschienen dann hätte es ein paar Monate später ein Titel so gehandhabt. Daher finde ich den Einfluss deutlich beeindruckender.
 

BetaVersion

L14: Freak
Seit
8 Aug 2007
Beiträge
7.172
Hmm, ich verstehe nicht was an so einer Hater-Wertung von 97% für BoTW überbewertet sein soll :verwirrt:
Alles unter 120% ist da einfach nicht gerecht.

Ansonsten fällt mir auf Anhieb Final Fantasy 13 ein , das einzig gute an dem Spiel waren doch die Render Szenen. Selbst Schnick Schnack Schnuck bietet mehr Spannung und Abwechslung als dieses Spiel, 83% sind da wohl ein schlechter Scherz...
 

Leprechaun

L15: Wise
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
7.886
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Hmm, ich verstehe nicht was an so einer Hater-Wertung von 97% für BoTW überbewertet sein soll :verwirrt:
Alles unter 120% ist da einfach nicht gerecht.

Ansonsten fällt mir auf Anhieb Final Fantasy 13 ein , das einzig gute an dem Spiel waren doch die Render Szenen. Selbst Schnick Schnack Schnuck bietet mehr Spannung und Abwechslung als dieses Spiel, 83% sind da wohl ein schlechter Scherz...
jepp..bei FF13 gebe ich dir recht...aber FF13-2 war unterbewertet. Hatte extrem viel Spass mit dem Spiel.
 

eonensalat

L05: Lazy
Seit
25 Jun 2018
Beiträge
215
Hmm, ich verstehe nicht was an so einer Hater-Wertung von 97% für BoTW überbewertet sein soll :verwirrt:
Alles unter 120% ist da einfach nicht gerecht.
Letztendlich musst du die Leute verstehen die für Zelda gestimmt haben, viele besitzen gar keine Switch und sind sauer das RDR mit dem konservativen Gameplay verloren hat. Badelatschen stammen doch auch aus den 80ern und da dachten die Menschen noch die Welt ist 10.000 Jahre alt, dass kann man den Leuten nicht ausreden. Schauen wir uns lieber eine Umfrage an bei der Spieler abgestimmt haben die sich mit Zelda auskennen und es auch gespielt haben. Welches ist das beste Zelda aller Zeiten, resetera kann hier eine Antwort liefern

https://www.resetera.com/threads/your-favourite-3d-zelda-poll.93207/
 
Top Bottom