CW X-Games: Welche Extremsportart(en) betreibt ihr?

Seit
12 Nov 2016
Beiträge
199
#27
Also wenn du nicht unbedingt vor hast das Ding viel zu schleppen, würde ich mich ehrlich gesagt schon auf ein Longboard konzentrieren. Damit kann man ordentlich Meter machen und nichts ist lässiger als einmal zu pushen und dann gefühlte 200 Meter zu rollen (passabler Belag vorausgesetzt natürlich).

Dazu ist es durch die Stabilität und das Wegbügeln diverser Unebenheiten recht einsteigerfreundlich. Nur befürchte ich, dass viel von dem Spaß auch direkt mit einem qualitativ guten Rollen einhergeht. Das bekommt man sicherlich auch irgendwo günstig(er), allerdings kann ich dir dazu keinen direkten Tipp geben.
 

New

L10: Hyperactive
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
1.840
#34
Meine Flotte besteht derzeit aus:

Loaded Vanguard /Flex 1

Loaded Dervish 1st Gen. /Flex 5

Baby Miller Board

Am meisten fahre ich das Vanguard, da es mich vom Fahrverhalten am meisten anspricht. Der Dervish nutze ich primär für leichte Downhill Strecken. Mit dem Baby Miller fahre ich meistens ins Ausland, da es leicht zu mitnehmen ist und man damit sehr schnel auf Flughäfen unterwegs ist. Vor allem auf solche wie in Frankfurt :)
 

Avi

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
33.506
PSN
AviatorF22
#35
Hab noch nen älteres Foto gefunden, ist wirklich schön da
Da ist überhaupt sehr viel los was Skaten und Kiten betrifft, sehe ich gerade.



Iwann wollen wir auch zum mt everest
Ist zwar nicht sooooo extrem aber nix normales
Also der Everest ist schon ne Hausnummer!

Hab mal mit Motocross angefangen, war aber eindeutig zu teuer und zeitaufwändig
Ach, Motocross ist mein inniger Traum, den ich nur virtuell ausleben kann. Ich stelle mir das so cool vor, einfach so frei durch die Gegend zu fahren.


Meine Flotte besteht derzeit aus:

Loaded Vanguard /Flex 1

Loaded Dervish 1st Gen. /Flex 5

Baby Miller Board

Am meisten fahre ich das Vanguard, da es mich vom Fahrverhalten am meisten anspricht. Der Dervish nutze ich primär für leichte Downhill Strecken. Mit dem Baby Miller fahre ich meistens ins Ausland, da es leicht zu mitnehmen ist und man damit sehr schnel auf Flughäfen unterwegs ist. Vor allem auf solche wie in Frankfurt :)
Optisch ist das Vanguard Board, wenn ich das Richtige erwischt habe, ja schon recht nice.

 
Seit
12 Nov 2016
Beiträge
199
#37
Optisch ist ja das eine, aber es liest sich auch gut. Dieses "pumpen" würde mich wirklich auch interessieren, so ähnlich konnte ich mich früher schon auf dem Snakeboard fortbewegen (die ersten Snakeboards, kennt die noch wer? :lol:). Ach wieso kann ich nicht nochmal 16 sein, dann hätte ich viel mehr Zeit, viel weniger Angst und wahrscheinlich ein ganzes Arsenal an den Dingern :D

Ansonsten habe ich es auch mal mit Kiteboarden versucht. Ich fand es charmant, dass man die Ausrüstung auf relativ kleinem Raum transportieren kann und da wir so gut wie am Meer wohnen... Allerdings muss man dafür schon immer recht spontan sein und das passte nicht in mein starres Leben :lol: Board und Neopren habe ich sogar noch, konnte mich nicht überwinden es zu verkaufen :rolleyes:
 

New

L10: Hyperactive
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
1.840
#38
Kitesurf ist das nächste, was ich mir vorgenommen habe. Mal sehen, wann ich dazu kommen.

Letztes Jahr in Portugal war ich primär mit Surfen und Bodyboarden ausgelastet, so dass ich die Kitesurfer nur aus der Ferne bestaunt habe.

@Avi

Bis zum Sommer will ich dich auf einem Vanguard sehen :D

...bei der Auswahl der Flex Stufe solltest du auf dein Gewicht achten.
 

New

L10: Hyperactive
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
1.840
#40
@Avi

Wer schreibt denn vor, dass ein Anfänger kein schönes Brett fahren soll? :)

Zudem ist es möglich, wenn man lange genug sucht, entweder ein gebrauchtes oder reduziertes Board zu finden. Das Dervish Brett habe ich leicht benutzt für 90 Euro bekommen. Neupreis war damals über 400 Euro. Das Vanguard habe ich neu im Laden, bei einer Aktion um 30% reduziert gekauft.
 

Avi

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
33.506
PSN
AviatorF22
#41
@Avi

Wer schreibt denn vor, dass ein Anfänger kein schönes Brett fahren soll? :)

Zudem ist es möglich, wenn man lange genug sucht, entweder ein gebrauchtes oder reduziertes Board zu finden. Das Dervish Brett habe ich leicht benutzt für 90 Euro bekommen. Neupreis war damals über 400 Euro. Das Vanguard habe ich neu im Laden, bei einer Aktion um 30% reduziert gekauft.
Das ist natürlich ein Argument. :awesome:

die ersten Snakeboards, kennt die noch wer? :lol:
Zwei davon dürften noch im Keller meiner Eltern stehen. Ich fand als kleiner Furz das Hai - Motiv so cool, welches auf die Unterseite geprinted war. :ugly:

So sahen die aus, wenn wir nicht aneinander vorbei reden:



:v:
 
Seit
12 Nov 2016
Beiträge
199
#48
Ja genau, war aber damals auch schon ein extremes Nischenteil :) Haben drei Tage gebraucht, bis der erste sich auf der Eben damit fortbewegen konnte :)
Habe das Teil sogar noch komplett mit Bindungen im Keller...ich glaube, ich könnte sogar auf Anhieb wieder lossnaken, aber 100% sicher bin ich mir nicht :awesome:

Am Ende sind wir alle aber gar nicht mehr über die direkte Bewegung der Standflächen gefahren, sondern über "Ganz-Körper-Schlangen-Bewegung", daher hatte ich gehofft, dass ich auch auf dem Dervish gleich so voran komme... aber das war nix :ugly: @New Kannst du das auf dem Dervish?
 
Top Bottom