CW X-Games: Welche Extremsportart(en) betreibt ihr?

Avi

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Posts
33.068
PSN
AviatorF22
#1
CW X-Games

@New @emrock @Dingo und @alle CW'ler, die sich für Extremsportarten interessieren, und diese im besten Fall auch privat als Hobby, oder vielleicht auch professioneller mit Wettkämpfen, betreiben.

Fahrt ihr gerne Ski, Snowboard, Jet-Ski, surft ihr gerne auf Wellen oder mit Hilfe von einem Kiteschirm? Seid ihr schon mal mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug gesprungen, oder an einem Seil von einer Brücke? Mögt ihr Freerunning/Parkour, das Klettern, Skateboarding, BMX, Motocross oder Enduro, Inlineskates oder gar die neuen, fast schon futuristischen Freizeitmöglichkeiten wie das Waveboard oder IO Hawk?

Tobt euch aus und stellt eure extreme Freizeitsportart vor. Gerne auch mit Fotos oder Videos (z.B. mit Hilfe der GoPro).
 

New

L10: Hyperactive
Seit
16 Mai 2012
Posts
1.730
#2
Cool Avi :) ! Wie du versprochen hast.

Also ich bin schon seit dem ich laufen kann ziemlich extrem unterwegs. Derzeit treibe ich aktiv (je nach Jahreszeit und Möglichkeiten) folgendes:

Windsurf
Surf
Wakeboard
Bodyboard
Freeclimbing
BmX Street
Inline Aggressive
Longboard Downhill
Snowboard
Snowscoot
Snowskate
Ski

Fairerweise muss ich sagen, dass ich Ski und Inline Aggressive seeeeehr wenig in letzter Zeit berührt habe, würde aber sehr gerne wieder öfters. Das Snowscooten hat mich seit 5 Jahren fest im Griff und lässt nur selten dem Snowboarder in mir einen freien Lauf.

...für einen 360 Indy bin ich aber immer bereit das Brett unter den Füssen zu stellen.

2006 habe ich mir beim Backflip Indy (Snowboard) das Schlüsselbein mit über 70 kmh zerschmettert. Es war nicht lustig. 3 Monate später ist mir beim Bmx Fahren gelungen, mein Knie auszukugeln (Patella Luxation vom Feinsten). Das war ein Hammerjahr für mich :D

Am Liebsten grinde ich was das Zeug hält. Mit allem, was mir zur Verfügung gestellt wird.
 

emrock

I WITNESSED THE MOST AWESOME FEATURE EVER!
Seit
23 März 2008
Posts
3.114
PSN
emrock
Steam
emrock
#6
Nach dem Beitrag von @New (Respekt :goodwork:) traut man sich hier ja kaum zu posten...

...um es auf den Punkt zu bringen, ich feier die ganzen Extremsportarten, aber dann doch leider eher vorm TV :uglylol:

In der Kindheit/Jugend bin ich Inlineskates und Skateboard gefahren, in den Winterferien kamen dann immer noch Ski, Snow- und Skibording hinzu.
Mittlerweile fahre ich allerdings nur noch Snowboard/Inlineskates und dies auf einem ruhigen, sportlichen Level, da ist nichts extremes bei.
Als Berliner ist das mit dem Wintersport halt auch schwierig, da der Großteil aus dem Freundeskreis mal abgesehen von der Klassenfahrt keine Erfahrungen haben und ihr Geld dann verständlicherweise lieber in einen schönen Sommerurlaub investieren - wir fahren im Winter nur übers Wochenende ins Erzgebirge und/oder für eins, zwei Wochen in die Alpen :neutral:

Ansonsten versuchen wir zumindestens einmal im Jahr die Wasserskianlage für ein paar Runden Wakeboarden zu besuchen, der Boulderhalle und dem Kletterwald statte ich auch ab und zu nen Besuch ab (allerdings meistens allein) und ich fahre Motorrad (ganz normal im Straßenverkehr, ohne über irgendwelche Hügel zu springen ^^)

Bungee Jumping, nen Tandemsprung, House Running stehen zwar auf der Wunschliste, aber bisher wurde davon noch nichts umgesetzt. Im Sommer sind wir bei der Family in München und ein Besuch in der neueröffneten Jochen Schweizer Arena ist fest eingeplant, dann kann ich zumindestens mal Bodyflying ausprobieren und so einen Inoor Surfkurs belegen...
 
Seit
6 Jan 2005
Posts
12.123
PSN
frontliner84
Switch
7702 6208 6412
#7
Windsurf
Surf
Wakeboard
Bodyboard
Freeclimbing
BmX Street
Inline Aggressive
Longboard Downhill
Snowboard
Snowscoot
Snowskate
Ski
.
witzig, genau das was ich betreibe machst du nicht ;)

street skateboarding seit ca. 15 jahren. wobei jetzt seit 1 jahr nicht mehr wirklich, nachwuchs. dafür seit 5 jahren jetzt
downhill biken, die Schweizer berge sind perfekt dafür.

schlimmere unfälle hatte ich bisher nicht, ist ja nicht ganz ungefährlich. aber alleine was downhill biken / freeride biken an Geld kostet, kann ich mir nicht wirklich erlauben noch 5 andere extrem Sportarten zu betreiben ;) ich gehöre auch zur seltenen Gattung der dowhill biker welche die berge auch gerne mal hochfahren, so 1600 höhenmeter rauf auf den gipfel und dann runter donnern (Dazu habe ich dann alerdings ein Trail-liebendes norco bike, welches nicht ein downhiller sondern ein enduro bike ist).

dabei geht es mir weniger um Geschwindigkeit als mehr um Technik, flow und schöne lines zu fahren, sprünge etc.

skateboarden habe ich aufgehört, da der verschleiss meiner gelenke nach all den jahren doch spürbar ist, knie, schultern... gerade das treppenspringen oder Treppengeländer grinden ist nicht so gesund (besonders wenn man auf die treppen fällt). deshalb wenn ich mal wieder mein skateboard hervorkrame, gehe ich auf eine miniramp oder fahre ein bisschen flat und packe wieder mal die flatland fliptricks aus.
 

Avi

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Posts
33.068
PSN
AviatorF22
#8
...um es auf den Punkt zu bringen, ich feier die ganzen Extremsportarten, aber dann doch leider eher vorm TV :uglylol:
Ich leider auch (bzw noch zusätzlich auf Youtube). Meine bessere Hälfte verbietet mir (aus Angst ich könne dabei schnell abkacken) ein Motorradführerschein, und generell das Motorradfahren. Skateboard oder Longboard will ich jeden Sommer mal fahren, schiebe das aber immer wieder auf. Als Kind hatte ich mal so ein billiges Discount - Skateboard, und fühlte mich damit so cool. :ugly: Nein, aber diesen Sommer mach ich's. :cool:

Dazu habe ich dann alerdings ein Trail-liebendes norco bike, welches nicht ein downhiller sondern ein enduro bike ist
Die Dinger sehen mal richtig genial aus.



Ich bin schon so lange nicht mehr Fahrrad gefahren, fällt mir gerade auf.
 
Seit
6 Jan 2005
Posts
12.123
PSN
frontliner84
Switch
7702 6208 6412
#9
@Avi

MEINS (nicht mein Bild, aber habe genau das Model:





lange war ich dafür bekannt das mein Bike teurer ist / war als mein Auto ;) und meine Anforderung an unser neues Familien auto war, mein Bike muss REIN, RAUF oder DRAN passen, alles andere ist mir egal.

und weshalb ist das so geil? DESHALB: (das ist ein harmloser Trail, aber einfach eins schönes Bild

 

Avi

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Posts
33.068
PSN
AviatorF22
#10
@Frontliner Herrlich diese Natur! Aber ich verstehe schon das dein Bike einen höheren Stellenwert hat als das Auto, und ich hoffe das es immer noch so ist. Es geht ja schließlich um eine Leidenschaft, und niemand der es im Herzen fühlt, führt diese nur halbherzig aus. Deswegen bleib dran und bewahre dir das. Es ist immerhin ein großer Teil von dir! :goodwork:
 

New

L10: Hyperactive
Seit
16 Mai 2012
Posts
1.730
#12
Es gibt keine langweilige Sportarten :) !

Tennis spiele ich sehr gerne. Auch wenn ich ein Noob bin, macht es mir immer wieder Spass mein Topspin zu verbessern.

Adde dich morgen bei PSN..., hab gerade die Playsi ausgemacht.
 

Avi

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Posts
33.068
PSN
AviatorF22
#19

New

L10: Hyperactive
Seit
16 Mai 2012
Posts
1.730
#21
@Avi
Speziell das Brett bin ich noch nicht gefahren, aber wenn du dir sicher bist, das die Sportart etwas für dich wäre, dann lohnt es sich definitiv in etwas besseres zu investieren.

Solltest du es noch nie gemacht haben und keine Lust haben 300 Euro+ auszugeben um festzustellen, dass Longboarden nichts für dich ist, dann kannst du unter Umständen die 40-50 Euro ausgeben.

Es sei aber gesagt, dass der Unterschied zwischen dem Brett und einem Loaded GEWALTIG ausfallen dürfte.

P.S.

Vielleicht hast du ein Freund, der schon im Besitz eines Longboardes ist...! Am besten bei jemandem ausprobieren :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
12 Nov 2016
Posts
178
#23
Hatte mich letztes Jahr auch fast für ein E-Longboard entschieden (war schon im Warenkorb :ugly:) und im letzten Moment dann doch nicht gemacht. Hatte auch Zweifel wegen des Versicherungsschutzes im Fall der Fälle.

Dann habe ich mich doch für was "Manuelles" entschieden und zwar auch gleich für ein gebrauchtes, aber kaum bis gar nicht gefahrenes Loaded (Dervish Sama). Ich konnte das Board vor dem Kauf noch testrollen und da ist mir echt die Kinnlade runtergefallen. Das Ding rollt wie Teufel, was zum Anfang auch ein Fluch sein kann (so ohne bremsen zu können...)

Ich habe mich aber erheblich verschätzt, einfach so im Straßenverkehr rumrollen war nicht. Es hat mich echt einige Sessions gebraucht, dass Bremsen hinzukriegen. Kantsteine (also diese kleinen Absenkungen an Straßen) sind auch sehr tückisch. Das werde ich dieses Jahr üben und freue mich schon drauf :)

Ich bin jedenfalls froh mich gleich für etwas höherwertigeres entschieden zu haben, auch wenn es sicherlich nicht gleich Loaded sein muss.
 
Seit
12 Nov 2016
Posts
178
#25
Pennyboard hatte ich mir auch überlegt. Jedenfalls die größere Variante. Hat halt schon den großen Pluspunkt, dass selbst das größere Board relativ einfach zu transportieren ist. Ein Longboard mit 90-100cm ist da schon ein anderer Schnack.

Das Longboard fährt sich dafür deutlich stabiler. Das Ding bügelt echt schon einiges weg, da reißt dich wenigstens nicht jede Kleinigkeit gleich runter.
Am Ende natürlich wie immer die Frage, was genau man damit vor hat.
 
Top Bottom