COVID-19 - Zahlen, Faktenlage und Prognosen

Für welche Reaktion der Regierung auf COVID19 seid ihr?

  • Die deutschen/österreichischen/schweizerischen Maßnahmen (Geschäfte schließen und Kontaktsperren)

    Stimmen: 51 89,5%
  • Die schwedischen Maßnahmen

    Stimmen: 6 10,5%

  • Stimmen insgesamt
    57

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
56.752
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Bundesländer nehmen Patienten aus dem Ausland auf
Angesichts überlasteter Krankenhäuser in Italien haben sich mehrere deutsche Bundesländer bereiterklärt, mehrere schwer kranke Covid-19-Patienten zur Behandlung aufzunehmen. Niedersachsen werde zehn Intensivpatienten aus der Lombardei an der Medizinischen Hochschule Hannover behandeln, teilte die Staatskanzlei mit. Ihre Aufnahme sei "ein kleines Zeichen der Solidarität und der Nächstenliebe", sagte Ministerpräsident Stephan Weil.

Hessen will insgesamt 14 Patienten aus Italien und Frankreich medizinisch versorgen, die aus der hessischen Partnerregion Emilia-Romagna, der französischen Krisenregion Grand Est und der Champagne stammen. "In der Krise stehen wir zusammen", sagte Ministerpräsident Volker Bouffier.

In den vergangenen Tagen hatten sich bereits Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Bayern und Brandenburg bereiterklärt, Covid-19-Erkrankte aus dem Ausland zu behandeln. Auch das Saarland und Baden-Württemberg boten ihre Hilfe an.

 
  • Lob
Reactions: Avi

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.277
kinder, ihr wisst, dass ich mich in den letzten wochen etwas kritisch über die spargelernte geäussert habe. dazu stehe ich noch heute, aber sollte ich dennoch zu landwirtschaftlicher zwangsarbeit berufen werde, werde ich dieser bitte aus solidarischen gründen nachgehen, aber nur wenn es um grundnahrungsmitteln wie zucker, kartoffeln, milch, butter, weizen, äpfel, kohl, mais usw. geht und nicht um teuren hipstergemüse mit sogut wie keinen kalorien. da würde ich ja beim ernten mehr kalorien verbrauchen, als das zeug, was ich gestochen habe. das macht keinen sinn.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.509
Ok wir haben also in Italien zahlen die Corona zugeschrieben werden, obwohl es vielleicht nicht an Corona lag und wir haben eventuelle Tote die Corona nicht zugeschrieben werden, weil sie nicht getestet wurden.

Das macht das ganze wirklich zum schätzen.
Das ist das Problem. Wobei halt wirklich bei sehr vielen in Italien Corona nicht wirklich als Todesursache ausgemacht werden konnte. Man muss dabei bedenken, dass in Italien auch in einem normalen Jahr deutlich mehr Menschen sterben als in anderen Ländern. Italien war so bspw. 2017 das 4. größte Land Europas - hatte aber am zweit meisten Todesfälle. Da sind 649'100 Personen gestorben, also durchschnittlich ~1800 pro Tag. Wir haben aber keine Ahnung wie viele der Corona-Todesfälle einfach Teil dieser etwa 1800 Personen sind und wie viele tatsächlich an Corona verstorben sind. Diese Zahlen wird man erst nach der Krise abschätzen können, indem man die Todesfälle im Februar/März/April 2020 mit den Monaten Februar/März/April in einem normalen vergleicht.

quelle: bild.de ticker


ich könnte kotzen und mir gleichzeitig selbst den arsch dabei versohlen. wer zum teufel hat euch gesagt, dass ihr während einer globalen seuchenkrise eine kreuzfahrt machen sollt, obwohl anfang februar vor japans küste am beispiel der diamond ersichtlich war, dass solche schiffe seuchenfallen sind!?

jetzt sollen wir diese gutbetuchten leute auch noch vom anderen ende der welt ausfliegen, als hätten wir keine anderen probleme.

bemerkenswert ist, dass australien mit der marine droht, wenn das schiff die australischen küstengewässer nicht verlässt.

hoffentlich kracht die weltwirtschaft so dermaßen ins bodenlose, dass reisen für lange jahre ein unerfüllter traum bleiben wird, schont auch die umwelt.
diese reiselustgeilheit, die sich nichtmal mit gesundheitsgefahren bändigen lässt, muss ein ende nehmen.
Ich möchte nicht dein Weltbild zerstören, aber: es gibt Menschen, die würden gerne kulturell und landschaftlich mehr sehen als den eigenen Keller.

Wie ich schon sagte es gibt auch ne Dunkelziffer an Toten die daheim oder in Altenheimen sterben ohne das hier ein Test gemacht wird. Die ist definitiv höher als die Zahl die Corona fälschlicherweise zugeordnet wird.
Das wage ich mal schwer zu bezweifeln, wenn man aus Italien die Zahl von 88% hört, bei denen kein direkter Zusammenhang zwischen Tod und Corona festgestellt werden kann. Und Leute im Altersheim oder alte Leute zu Hause sind so ziemlich die ersten, die getestet werden, wenn Symptome auftreten. Wer natürlich nicht in die Statistik fällt, sind Leute, bei denen keine Symptome auftreten - aber wie wahrscheinlich ist bei diesen Leuten schon, dass Corona auch tatsächlich die Todesursache war? Die tatsächliche Zahl von Menschen, die mit Corona gestorben sind, dürfte natürlich höher als die offiziellen Zahlen sein - die tatsächliche Zahl von Menschen, die an Corona verstorben sind, dürfte aber gleichzeitig bedeutend tiefer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
56.752
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Ärztekammer-Chef rät Menschen in Deutschland, „einfache Atemmasken“ zu tragen

 
  • Enton
Reactions: Avi

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.277
Hey Amigo, der in seinem Elfenbeinturm in Hamburg hockt, wenn die Weltwirtschaft so runterkracht, haben wir alle ganz andere Probleme als weniger Reisen.
nein, haben wir nicht. zufällig kenne ich mich mit volkswirtschaft aus. was wir nach der krise brauchen ist volkswirtschaftslehre und keine betrtriebswirtschaftslehre. wir müssen wieder lernen nur soviel zu arbeiten, wie wir für unsere grundbedürfnisse brauchen. dadurch arbeiten wir weniger und auch stressfreier.

warum wollen denn soviele verreisen? weil sie vom arbeitsleid entfliehen möchten. seitdem ich meine arbeitsleistung drastisch reduziert habe, habe ich nicht mal mehr ans reisen gedacht. also, reisen ist nur ein reflex, der als ausgleich zum harten arbeitsleid entsteht.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.509
nein, haben wir nicht. zufällig kenne ich mich mit volkswirtschaft aus. was wir nach der krise brauchen ist volkswirtschaftslehre und keine betrtriebswirtschaftslehre. wir müssen wieder lernen nur soviel zu arbeiten, wie wir für unsere grundbedürfnisse brauchen. dadurch arbeiten wir weniger und auch stressfreier.

warum wollen denn soviele verreisen? weil sie vom arbeitsleid entfliehen möchten. seitdem ich meine arbeitsleistung drastisch reduziert habe, habe ich nicht mal mehr ans reisen gedacht. also, reisen ist nur ein reflex, der als ausgleich zum harten arbeitsleid entsteht.
Da spricht ganz offensichtlich einer, der vom Leben keine Ahnung hat. Nein, viele Leute reisen nicht, um einen Ausgleich zum harten Arbeitsleid zu schaffen, sondern um den eigenen Horizont zu erweitern. Bei dir ist da aber natürlich Hopfen und Malz verloren.
 

xKeylowx

L14: Freak
Seit
29 Jun 2014
Beiträge
6.941


Bei uns scheint sich die Lage derzeit, etwas aufgezwungen durch Rationen zu "beruhigen"!​

Die Leutchen sitzen hinter ihren Plexiglasscheiben, wie an Bankschaltern der 80er Jahre. Vor den Läden, steht jetzt meist ein Security Männlein, der wiederum nur. Eben abgezählte Manneken aus der Sammelreihe, in die läden herein lässt. Denke mal, es wird bei euch, nicht unähnlich sein?
 
  • Lob
Reactions: Avi

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.277
Ich möchte nicht dein Weltbild zerstören, aber: es gibt Menschen, die würden gerne kulturell und landschaftlich mehr sehen als den eigenen Keller.
und das macht man, indem man zu 90% seine zeit in solchen kreuzfahrtghetttos verbringt?

aber weisst, du swissi, ich kenne immer diese ausrede mit der kultur, horizont erweitern und was weiss ich noch mit welchen ausreden noch hantiert wird, um solche reisen zu rechtfertigen....das sind meistens auch die leute, die sich nicht in mein buntes hamburg-billstedt trauen. ich lebe mit ausländern zusammen, mit kulturen und nationen aus zig nationen. ich wohne in einem hochhaus mit all diesen leuten in engstem raum und weisst du was? all die gutbetuchten und reisefreudigen aus dem linksliberalen milleu meiden diese orte wie der teufel das weihwasser. du kriegst keinen wohnungssuchenden studenten in so ein hochhaussilo, so wählerisch sind die noch bei der wohnungsknappheit und den hohen mieten. zu nah darf dann diese fremdkultur einen nicht umgeben. denen geht es nicht um fremde kulturen, sondern nur um egoistische abenteuerlust. deswegen mag ich auch keine studenten.
 

KarlRanseier

L16: Sensei
Seit
8 Apr 2007
Beiträge
11.706
Da spricht ganz offensichtlich einer, der vom Leben keine Ahnung hat. Nein, viele Leute reisen nicht, um einen Ausgleich zum harten Arbeitsleid zu schaffen, sondern um den eigenen Horizont zu erweitern. Bei dir ist da aber natürlich Hopfen und Malz verloren.
und in solchen Zeiten kann man mit ein wenig Verstand in der Birne auf seine Egotrips auch verzichten, oder? Ach nee, is ja #NurNeGrippe, solange nur andere dran verrecken is ja egal wenn ich der Überträger bin 🤷🏼‍♂️
 

Hasenauge

L15: Wise
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
9.401
Da weiß ich noch immer nicht, wer das behauptet hat. Die meisten gehen davon aus, dass eine Person mit Corona 2-3 andere Leute infiziert (bei der Grippe ist der Faktor ~2.5), aber durchschnittlich über eine längere Zeitspanne als bei der Grippe. Also nicht viel schneller, sondern ein Stück langsamer.
Die Basisreproduktionszahl der saisonalen Grippe wird zwischen 1-2 geschätzt.
Das Serienintervall beim Corona-Virus nach einer neuen Studie auf nur noch 4 Tage.
 

Heavenraiser

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
7 März 2010
Beiträge
7.526
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Ärztekammer-Chef rät Menschen in Deutschland, „einfache Atemmasken“ zu tragen

In Tschechien hat sich das Maskentragen mittlerweile etabliert.

 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
5.077
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
In Tschechien hat sich das Maskentragen mittlerweile etabliert.

Nachdem die Tschechen eine riesen Ladung Masken abgefangen haben die für Italien bestimmt war .... verständlich.

Hoffe das gibt ein sehr empfindliches und vor allem schmerzhaftes Nachspiel für die Tschechen
 

Pongler

L18: Pre Master
Seit
23 Jun 2007
Beiträge
16.676
ich könnte kotzen und mir gleichzeitig selbst den arsch dabei versohlen. wer zum teufel hat euch gesagt, dass ihr während einer globalen seuchenkrise eine kreuzfahrt machen sollt, obwohl anfang februar vor japans küste am beispiel der diamond ersichtlich war, dass solche schiffe seuchenfallen sind!?
faktencheck:

30 sekunden google und du wüsstest, dass die MS Artania schon mitte dezember mit ihren touren startet und bis zu 140 Tage unterwegs ist. :nix:

das restliche gebrabbel kommentiere ich mal nicht weiter.
 

zig

L14: Freak
Seit
28 Jun 2012
Beiträge
6.459
Xbox Live
zig101079
PSN
zig101079
Switch
0052 5411 2745
In China sind während der Coronavirus Epidemie 21.000.000 Smartphone Nutzer Accounts gelöscht wurden.

Man geht davon aus das diese Accounts auf Basis von Coronavirus Todesfällen beendet wurden
solche nachrichten sind wirklich ein problem. einfach ohne grundlage mal eben schnell panik verbreiten.

und natürlich sind rechte medien wie epoch times da ganz vorne mit dabei sowas zu verbreiten...
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
41.313
PSN
AviatorF22
Ärztekammer-Chef rät Menschen in Deutschland, „einfache Atemmasken“ zu tragen


Immer her damit, insofern noch welche da sind und man den Ärzten und Schwestern nichts wegnimmt. :niatee:
 

Heavenraiser

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
7 März 2010
Beiträge
7.526
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Nachdem die Tschechen eine riesen Ladung Masken abgefangen haben die für Italien bestimmt war .... verständlich.
Das ist unabhängig davon, da viele dieser Masken in Heimarbeit hergestellt werden.

During the COVID-19 crisis, the Czech Republic has experienced shortages of protective equipment (masks and respirators). What little was available was saved for the most vulnerable workers - doctors, nurses, social workers etc.

On March 14 (two weeks since the first confirmed case), a speaker, writer and social media influencer Petr Ludwig made an educational video on the importance of wearing masks, not as a protection for yourself but to protect others in case you are unaware of being sick and are not showing symptoms. The video cites a study by researchers from University of Cambridge which concludes that surgical masks are 3x more effective than home-made masks, nevertheless they recommend home-made masks as a last resort when surgical masks are not available. As of March 22, the video had 560k views and was shared and promoted by many other Czech influencers.

As the shortage of masks provided by the government continued, hospitals reached out on social media and asked if people may be able to sew a few masks for them because they were running low. In an unprecedented show of support, many people started making masks, not just for the hospitals but for everybody. The effort was both individual - people making masks by hand sewing or on a sewing machine at home, and organizational - theaters, non-profit organizations, small business and factories which normally produce clothes, linens, accessories redirected their efforts into full-time sewing. Local companies were sewing in bulk, supplying hospitals, senior citizen homes, the police or firemen. Masks were delivered to hospitals or to friends and neighbors who would often find them in their mailboxes. In some areas, people created “mask trees” where they would put available extra masks that were up for grabs for others.

There was a surge of YouTube and written tutorials on how to make a good face mask, including tips like which materials to use, how to make them fit etc. Celebrities started showing off their home-made masks and popular singers recorded a song about masks emphasizing the message that it’s about being responsible towards others and not spreading the virus.

A number of websites popped up which coordinated sewing and distribution effort. The websites include a map of where they have extra masks and if institutions need masks, they can add themselves to the map with their needs. Facebook group “Czechia Sews Masks” has 33 000 members and contains tips and tricks on how to make the mask as well as pictures of all the masks that were created as part of this effort.

As more and more people took to the streets and social media with masks, on March 17 at the daily government press briefing, all members were wearing masks. On March 18 the government announced it was compulsory to wear something covering a part of your mouth and nose when leaving your residence - such as a home-made mask or a scarf. One hypothesis about why the government waited this long to do this is that it would be extremely unpopular to mandate masks if they were not able to supply them. Once almost everyone made their own, the directive was much easier to implement.

Czech mask enthusiasm is likely fueled by their anger towards their government which failed to protect its citizens. Making their own masks is a way of making up for the government's lack of action and taking matters into their own hands. Many were very creative in this task and provided humour and levity in this challenging time (masks for toys, trams, statues).
 
Top Bottom