COVID-19 - Entwicklungen und Neuigkeiten

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
55.217
Man merkt es geht langsam zu Ende mit der Pandemie, wenn Länder wie Neuseeland und Japan, die sich über knapp 2 Jahre komplett abgeschottet haben öffnen:

Neuseeland öffnet Ende Juli seine Grenzen wieder für vollständig für Touristen. Die Regierung teilte mit, auch Kreuzfahrtschiffe dürften wieder anlegen, und die Einreise von Fachkräften werde erleichtert. Das Land hatte mit Beginn der Corona-Pandemie strenge Einreisebestimmungen erlassen, die Anfang Mai gelockert wurden."Heute kann ich verkünden, dass Neuseeland am 31. Juli wieder vollständig für die Welt geöffnet wird, womit wir unsere Wiederanbindung zwei Monate früher als geplant abschließen", sagte Ministerpräsidentin Jacinda Ardern.

 

zig

L15: Wise
Seit
28 Jun 2012
Beiträge
8.291
Xbox Live
zig101079
PSN
zig101079
Switch
0052 5411 2745
unsere ungeimpften kollegen bekamen jetzt post von unseren gesundheitsämtern. da sie ungeimpft sind sollen sie jetzt 300,- bezahlen. unglaublich das ganze. es geht bei der impfpflicht im gesundheitswesen um den schutz vulnerablen gruppen. wenigstens lässt sich der wert dieser gruppe jetzt in geld bemessen...
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
50.588
unsere ungeimpften kollegen bekamen jetzt post von unseren gesundheitsämtern. da sie ungeimpft sind sollen sie jetzt 300,- bezahlen. unglaublich das ganze. es geht bei der impfpflicht im gesundheitswesen um den schutz vulnerablen gruppen. wenigstens lässt sich der wert dieser gruppe jetzt in geld bemessen...
Jetzt stecken sie bestimmt niemanden mehr an. :coolface: Ist das ne Einmalzahlung, also wie ein mittelalterlicher Ablasshandel? Oder kommt das in regelmäßigen Abständen um zur Impfung zu überreden?







Ich war heute wieder mal fast der einzige im Edeka mit Maske (abseits der 2 jungen Kassiererinnen) und 2 Kundinnen.
 

zig

L15: Wise
Seit
28 Jun 2012
Beiträge
8.291
Xbox Live
zig101079
PSN
zig101079
Switch
0052 5411 2745
Jetzt stecken sie bestimmt niemanden mehr an. :coolface: Ist das ne Einmalzahlung, also wie ein mittelalterlicher Ablasshandel? Oder kommt das in regelmäßigen Abständen um zur Impfung zu überreden?
gerade kennt sich niemand aus. es kursiert auch die info dass die impfpflicht ende des jahres ausläuft. aber ich finde das wirklich dreist. eine impfung mit (schwachen bis mäßigen) nebenwirkungen die nicht die übertragung verhindert zum schutz vulnerablen personen verpflichtend einführen und dann einen ablass (sehr treffender begriff ;) ) für 300,- als alternative bieten.


gerade gefunden - in bayern MAXIMAL 300,- strafe... ;)
 

Ultimatix

7.000.000
Seit
12 Dez 2009
Beiträge
5.267
Xbox Live
Diabolo1989
Switch
2295 2418 3220
Man merkt es geht langsam zu Ende mit der Pandemie,
Sie ist bereits vorbei wenn man unserem Kassenärzte-Chef Glauben schenkt 👍

Kassenärzte-Chef: Corona-Pandemie ist überwunden

Die Zahl des Genesenen liegt laut KBV-Chef Andreas Gassen viel höher, als vom RKI angegeben. Die Immunität in der deutschen Bevölkerung sei demnach sehr hoch.Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hält die Corona-Pandemie für überwunden. „Das Robert-Koch-Institut zählt offiziell 25 Millionen Genesene, tatsächlich dürften es zwei- bis dreimal so viele sein“, sagte Gassen der Düsseldorfer Rheinischen Post (Freitag). „Damit haben wir eine Für die meisten Bürger ist die Pandemie damit vorbei“, unterstrich der Mediziner.

 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
33.538
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha
Corona scheint eh gefühlt vorbei zu sein. Bundesländer wie Hamburg nennen nur noch einmal die Woche Zahlen und andere nur unter der Woche. Die Intensivstationen waren jetzt nie voll ausgelastet, die Zahlen sind auch nicht gestiegen obwohl die Maskenpflicht gefallen ist, selbst die Medien haben das Thema Corona fast komplett beendet. Jetzt kommt es auf den Herbst an, bleibt alles so ohne das etwas ausgelastet wird, ist die Pandemie durch.
 

NextGen

L15: Wise
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
8.669
gerade kennt sich niemand aus. es kursiert auch die info dass die impfpflicht ende des jahres ausläuft. aber ich finde das wirklich dreist. eine impfung mit (schwachen bis mäßigen) nebenwirkungen die nicht die übertragung verhindert zum schutz vulnerablen personen verpflichtend einführen und dann einen ablass (sehr treffender begriff ;) ) für 300,- als alternative bieten.


gerade gefunden - in bayern MAXIMAL 300,- strafe... ;)
Jep, absolut grausam Menschen zu bestrafen dafür das sie mit der Risikogruppe arbeiten und nicht alles dafür tun um das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten.
 

Hasenauge

L16: Sensei
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
11.432
Jep, absolut grausam Menschen zu bestrafen dafür das sie mit der Risikogruppe arbeiten und nicht alles dafür tun um das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten.
Ja, ich finde „grausam“ ist genau der passende Begriff um die Folgen zu beschreiben, die aus Deiner Forderung resultieren wenn man diese konsequent umsetzt. Denn um das von Beschäftigten im Gesundheitswesen ausgehende Infektionsrisiko für die Risikogruppe tatsächlich effektiv zu minimieren müsste man die in den Einrichtungen Beschäftigten nicht nur Impfen, sondern auch noch mit einer Reihe weiterer Maßnahmen belegen, d.h.

- private Kontaktbeschränkungen für alle Beschäftigten im Gesundheitswesen
- Betretungsverbot von Einrichtungen und Geschäften (außer denen des täglichen Bedarfs) für alle Beschäftigten im Gesundheitswesen
- Maskenpflicht in Innenräumen für alle Beschäftigten im Gesundheitswesen

Bei Verstößen gegen diese Maßnahmen drohen Geldbußen oder Tätigkeitsverbot.

Also Lockdown für Beschäftigte im Gesundheitswesen während alle anderen frei herumlaufen. Gefällt Dir nicht? Kann ich verstehen, denn es ist schlicht asozial. Ist aber genau das was „alles dafür tun um das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten“ in der Praxis bedeutet.
 

NextGen

L15: Wise
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
8.669
Also Lockdown für Beschäftigte im Gesundheitswesen während alle anderen frei herumlaufen.
Sprichst du von, nicht ich :lol2:

Privat- und Berufsleben werden für gewöhnlich getrennt und daher wird niemand wollen dass das Personal sich privat einschränkt und natürlich ist eine Maske im Umgang mit Menschen weiterhin sinnvoll. Ein Glück halten sich die meisten Personen an sowas und zum Glück gibt es weiterhin die Maskenpflicht in den Öffis.
 

Hasenauge

L16: Sensei
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
11.432
Sprichst du von, nicht ich :lol2:
Die Konsequenzen dessen was man selbst geschrieben hat anderen unterzuschieben, ist ganz miserabler Diskussionsstil. Angemessen wäre es in dem Fall gewesen, bei Nichtgefallen der Konsequenzen die eigene Aussage zu korrigieren, zb so:
Jep, absolut grausam Menschen zu bestrafen dafür das sie mit der Risikogruppe arbeiten und nicht alles was ich persönlich für zumutbar halte dafür tun um das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten.

Privat- und Berufsleben werden für gewöhnlich getrennt und daher wird niemand wollen dass das Personal sich privat einschränkt und natürlich ist eine Maske im Umgang mit Menschen weiterhin sinnvoll.
Auch die Impfung zielt auf das Geschehen im Privatleben, denn sie soll insbesondere verhindern, dass Pflegekräfte sich draußen anstecken und die Infektion in die Einrichtung hineintragen. Darüberhinaus ist ein Eingriff in den eigenen Körper immer stets auch ein Eingriff ins Private.
 
Zuletzt bearbeitet:

zig

L15: Wise
Seit
28 Jun 2012
Beiträge
8.291
Xbox Live
zig101079
PSN
zig101079
Switch
0052 5411 2745
Jep, absolut grausam Menschen zu bestrafen dafür das sie mit der Risikogruppe arbeiten und nicht alles dafür tun um das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten.
du verstehst nicht worauf ich hinaus will. wenn die begründung für die impfpflicht aktuell noch zutrifft darf eine 300,- strafe keine option sein. wenn die begründung nichtmehr zutrifft darf es keine impfpflicht geben...

und ALLES dafür tun um das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten ist gewiss der falsche weg... es geht um einen zumutbaren mittelweg für alle beteiligten.

und die regeln in wohnheimen sind momentan wirklich (wahrscheinlich regional unterschiedlich) eine qual. vor allem die ffp2 masken pflicht die zeitweise dringend notwendig war gehört im sommer überdacht. die betreuer tragen gerade komplett ffp2 maske. die bewohner (richtigerweise) nicht. erst letztens hab ich meine ganze wohngruppe ffp2 maske tragend zu nem maibaum aufstellen fest mit mehreren hundert leuten gefahren... da fragt man sich dann natürlich schon warum man jetzt als einziger maske tragen muss...
 

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
55.217
Corona scheint eh gefühlt vorbei zu sein. Bundesländer wie Hamburg nennen nur noch einmal die Woche Zahlen und andere nur unter der Woche. Die Intensivstationen waren jetzt nie voll ausgelastet, die Zahlen sind auch nicht gestiegen obwohl die Maskenpflicht gefallen ist, selbst die Medien haben das Thema Corona fast komplett beendet. Jetzt kommt es auf den Herbst an, bleibt alles so ohne das etwas ausgelastet wird, ist die Pandemie durch.
In der österreichischen Tageszeitung ist die Doppelseite zu den Coronazahlen auch einem kleinen Infokästchen gewichen. Infektionen gehen angeblich runter, "angeblich" weil kaum noch getestet wird im Vergleich zu vor einem Monat, gibt also auch weniger zu vermelden logischerweise. Tests sind nur noch bei Krankenhausbesuchen oder in Pflegeheimen notwendig(und natürlich freiwillig wenn man sich krank fühlt), außerdem wird afaik noch 1x die Woche in den Grundschulen getestet(früher 3x). Es ist also sehr wahrscheinlich, dass viele Menschen als Omikron-Uboote unterwegs sind aber selbst gar nicht wissen, dass sie infiziert wurden, weil die Symptome zu gering sind, als dass man sich testen lassen würde.

Allerdings ist die Sterberate drastisch gesunken, es sterben aktuell 3-6 Menschen an oder mit Omikroninfektion, um das in Relation zu fassen: In Österreich sterben statistisch gesehen ca. 250 Menschen täglich(ca. 90.000 jährlich durch 365 Tage).

Man sieht auch, dass die Intensivbetten mit Omikronträgern immer weiter abnehmen, mittlerweile nur noch etwas über 60 belegte Betten(das sind 3% der Kapazitäten). Als Vergleich: Während der Deltawelle Oktober-Dezember waren es 600-650, während der ersten Omikronwelle ging der Wert auf 200 runter und pendelte sich da ein. Der Verdacht liegt nahe, dass die BA.2 Variante die Überhand genommen hat also noch weniger Menschen in die Intensivstationen führt aber auch die allgemeine Bettenbelastung durch SARS-CoV-2 ging drastisch zurück:

agesdashboardxdkif.png


Man könnte natürlich sagen, dass jetzt der Frühling durchgestartet ist und hier noch immer die Infektionen und Krankenhausaufenthalte zurück gingen, allerdings muss man bedenken, dass wir noch immer eine sehr hohe Inzidenz von 400 gegenüber, dafür, dass man keine Tests mehr für so gut wie alles im täglichen Leben benötigt ist das noch immer verdammt viel. Ganz los werden wir SARS-CoV-2 also nicht, aber die gute Nachricht ist, dass das Virus zwar mit jeder neuen Mutation ansteckender(aufgrund der aktuell warmen Wetterverhältnisse hält sich BA.2 sehr "gut") wurde aber auch zumindest nachdem Delta vertrieben wurde auch harmloser -und aktuell mutiert auch nur Omikron selbst, wir sind ja mittlerweile in Südafrika bei BA.4 und BA.5 angekommen die langsam zu uns rüberschwappen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Zum Wohl
Reaktionen: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
45.447
Corona scheint eh gefühlt vorbei zu sein. Bundesländer wie Hamburg nennen nur noch einmal die Woche Zahlen und andere nur unter der Woche. Die Intensivstationen waren jetzt nie voll ausgelastet, die Zahlen sind auch nicht gestiegen obwohl die Maskenpflicht gefallen ist, selbst die Medien haben das Thema Corona fast komplett beendet. Jetzt kommt es auf den Herbst an, bleibt alles so ohne das etwas ausgelastet wird, ist die Pandemie durch.

Hier bei uns in der Gegend jedenfalls merkt man absolut nichts mehr von einer Pandemie, und die Maskenträger werden immer weniger. Ich habe mittlerweile auch schon aufgehört Maske zu tragen.
 
Top Bottom