Civilization VI

Seit
14 Mai 2015
Beiträge
334
#4
Das man optisch einen anderen Weg einschlägt ist erstmal gewöhnungsbedürftig. Ansonsten lesen sich die Neuerungen sehr interessant. Ich werde jedoch erstmal noch eine gewisse Zeit mit V verbringen, bevor ich hier zuschlage.
 
Seit
30 Okt 2004
Beiträge
7.579
#5
Ich mag den neuen Grafikstil lieber. Der zwanghaft realistische Stil von 5 war eher albern und unpassend. Das Spiel hat eh einen anderen maßstab als ein Realistisches Spiel von daher ist das willkommen.


Von den Stilen her fand ich die von 1-2 (Damals halt ;) ) und Teil 4 am besten. Teil 4 sah auch klar besser aus als 5
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
24.948
#6
Ich hoffe sie arbeiten kräftig an der KI und den diplomatischen Möglichkeiten. Hat bei Teil 5 teilweise übelst das Spielgefühl zerstört, wenn ein gerade noch befreundeter Staat einen plötzlich grundlos denunziert oder einem bei Verhandlungen plötzlich begegnet ist, als sei man verfeindet und umgekehrt eine Nation, mit der man gerade noch Krieg hatte, plötzlich auf dicker Kumpel machte.
 

Draygon

Consolewars Special Operations
Thread-Ersteller
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
28.093
#7
Special Edition grade aus der Packstation abgeholt. Wir sehen uns dann irgendwann wieder, aber einen Zug mach ich vorher noch :v:
 
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
14.884
#8
Gestern Abend mal mehrere Stunden gespielt und joa, bislang bin ich gar nicht mal sooo begeistert. Ist immer noch ein Civ und allein deswegen wieder eine Spaßgranate, aber die Neuerungen wirken teilweise mehr erzwungen als sinnvoll.

Den Einstieg habe ich ziemlich verkackt, weil das Stadtmanagement schon sehr verändert wurde und mich dann auch die KI nach einer halben Stunde vernichtet hat.^^ Ist irgendwie auf Teufel komm raus anders, aber nicht unbedingt besser und es zieht sich einfach in die Länge mit dem neuen System. Wenn ich Bildung erforscht habe, muss ich erstmal über 10 Runden einen Campus errichten und dann nochmal 7, 8, 9 Runden warten, um eine Uni zu errichten. Man muss auch immer darauf achten, dass genug Wohnraum vorhanden ist. Sonst hat man im Zweifel gar keinen Platz, um überhaupt einen Campus errichten zu können, weil die Stadt nicht weiter wächst und sich somit auch nicht die Grenzen erweitern. Auf mich wirkt das überladen.

Mir gefällt auch nicht, wie die großen Persönlichkeiten eingesetzt werden. Die müssen je nach Persönlichkeit in Städten, auf Bezirke oder Wunder gestellt werden, damit sie einsetzbar sind. Da ist oft nicht klar, wo ich sie einsetzen kann und was ich dafür bauen müsste.

Insgesamt, wie eingangs schon erwähnt, macht das immer noch richtig Spaß. Ich habe Gewiss noch nicht alles zu 100% durchblickt und werde da noch besser reinfinden, aber es versucht einfach ein bisschen zu sehr anders zu sein als die Vorgänger, ohne dass das jetzt zwangsläufig zu mehr Spielspaß führt. Zur Zeit ist Civ V das bessere Spiel für mich, aber vielleicht ändert sich das ja noch.
 

Draygon

Consolewars Special Operations
Thread-Ersteller
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
28.093
#9
Ich find die Bezirke eigentlich ganz gut, ist mal was anderes und der Standort der Stadt ist jetzt viel wichtiger als in den vorherigen Teilen. Und die Welt um die Stadt herum sieht auch insgesamt schöner und abwechslungsreicher aus. Mir fehlt aber ein bißchen die Hilfestellung dabei, das Tutorial ist ja nicht wirklich gut.

Aber das gibt sich mit der Zeit, denke ich. Wohnraum kannst du im späteren Spielverlauf auch mit großen Persönlichkeiten "erweitern", du kannst dann Bezirke bauen ohne die geforderte Bevölkerungszahl zu haben.

Zur KI, auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du? Ich hab jetzt mit Prinz angefangen um ins Spiel zu kommen, da ist die KI eher dumm oder ich weiß nicht, ob ich einfach nur Pech hatte, aber die handeln mir bisher viel zu willkürlich und beachten keine Abkommen. Ich hatte jetzt 3x Krieg mit Ägypten.
Die haben bei mir zwischen meinen Städten gesiedelt und ich hab die Stadt erobert :)v:)
Nach einiger Zeit herrschte wieder frieden und ich habe gedroht, dass die nicht bei mir siedeln sollen, haben sie akzeptiert und ein paar Runden später wieder eine Stadt zwischen meine gebaut. Hab ich natürlich auch eingenommen (;)). Dann kamen sie mit Missionaren und ich habe gefordert meine Städte nicht zu bekehren, sie haben zusgestimmt und direkt im nächsten Zug angefangen in meinen Städten zu missionieren. Hab dann den heiligen Krieg angefangen und Ägypten ausgelöscht. Sonst würde das vermutlich ewig so weitergehen :v:

Bei anderen ähnlich, da verkünde ich öffentlich Freundschaft und ein paar Runden später werde ich blöd angemacht. Nur blabla, du bist schwach, etc. ohne Handlung, aber es wirkt halt trotzdem falsch.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
24.948
#10
Wegen der KI warte ich im Moment noch ab. Ich hasse es, wenn man eigentlich glaubt, anhand der Optionen mit richtig vielen Möglichkeiten mit der KI interagieren zu können und in Wirklichkeit ist sie nur dumm wie Brot. Das hat selbst Rome: Total war vor über 10 Jahren schon besser hinbekommen, wenngleich auch in etwas beschränkterem Rahmen. Ich hoffe das gehen die Entwickler noch an, so langsam wird es Zeit, dass Civ mal eine anständige KI bekommt.
 
Seit
28 Jun 2012
Beiträge
5.737
Xbox Live
zig101079
PSN
zig101079
Switch
0052 5411 2745
#11
wie ich civ geliebt habe. teil 1-3 hab ich sowas von gesuchtet. leider komme ich in die neuen teile nichtmehr wirklich rein. teil 4 hab ich noch installiert und versuche ich ab und zu. ein spiel beendet habe ich aber nach teil 3 nie mehr. vor kurzem habe ich mir die complete edition von civ 5 gekauft. vielleicht versuche ich das mal. weniger einheiten sagt mir eigentlich zu. für teil 6 reicht wohl mein computer nichtmehr aus. ausserdem wird civ erst nach allen erweiterungen wirklich gut... ;)
 
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
745
#12
Das mit der schlechten KI wird auch in den Tests bemängelt. Ich finde das so schade, weil es zwangsläufig auf höhren Schwierigkeitsgraden zu Krieg führt, um noch gewinnen zu können, da sich die Gegner in Friedenszeiten durch ihre Boni vom höheren Schwierigkeitsgrad einfach absetzen können.
Das neue System mit den Bezirken und deren Wechelwirkungen klingt aber in der Theorie sehr gut. Genauso, dass das Spiel die diplomatische Ausrichtung der verschiedenen Völker besser erklärt. Sowas kann natürlich durch die schlechte KI wieder zunichte gemacht werden, aber da habe ich die Hoffnung, dass man besser taktieren kann, da eher absehbar ist, wie sich die KI verhält. Schade nur, dass es keinen Diplomatie Sieg mehr gibt.

Ich werde das Spiel in einem Sale mal mitnehmen. Scheinbar ist ja schon sehr viel drin, was bei Civ 5 erst mit den Add Ons nachgereicht wurde.
 
Seit
11 Feb 2013
Beiträge
18
Xbox Live
MagicMatze92
Steam
ulinjo
#13
Kleine Frage: Hab das Spiel jetzt gestern bei Steam heruntergeladen. Bei mir sprechen die gegnerischen Herrscher allerdings überhaupt nicht....ist das eine Menü Einstellung oder ein Bug? Auf youtube waren die immer mit Sprachausgabe :/ das fand ich richtig cool...
 
Seit
24 Mai 2007
Beiträge
1.996
#14
Bin bisher auch etwas ernüchtert, liegt aber eher an einigen Technikproblemen, die ich in einem PC-Titel 2016 nicht mehr sehen möchte. Da werden wohl noch einige Patches nötig sein.

Viele der neuen Ideen und die grafische Präsentation gefällt mir gut. Zur KI siehe unten...

Zur KI, auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du? Ich hab jetzt mit Prinz angefangen um ins Spiel zu kommen, da ist die KI eher dumm oder ich weiß nicht, ob ich einfach nur Pech hatte, aber die handeln mir bisher viel zu willkürlich und beachten keine Abkommen. Ich hatte jetzt 3x Krieg mit Ägypten.
Die lernen auf höheren Graden leider nicht dazu sondern bekommen nur mehr Boni als du. Wohl das große Problem des Spiels :(
 
Seit
26 Nov 2006
Beiträge
3.149
Xbox Live
Datankian
Steam
Datankian
#16
Die KI ist eine einzige Katastrophe. Ich hatte jetzt schon mehrmals die Situation gehabt, dass mich der Gegner umzingelt hat, er aber nicht die Stadt angegriff und ich mich dadurch nur mit einem Bogenschützen retten konnte. Auch das zufällige Krieg erklären ist eine absolute Farce. Einmal wurde mir der Krieg erklärt, obwohl Meine Armee locker vierfach so groß war... oder mir wird im Mittelalter der Krieg erklärt und erst im Informationszeitalter möchte er über einen Friedensvertrag verhandeln... und gibt mir jede Ressource die er hat, obwohl ich ihn nicht einmal angegriffen habe
 

Draygon

Consolewars Special Operations
Thread-Ersteller
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
28.093
#17
Bei der KI stimme ich zu, die ist einfach dumm und ich weiß auch nicht was ich machen muss um bei den anderen beliebter oder unbeliebter zu sein, das scheint mir rein zufällig und völlig unabhängig ob ich Handelsverträge oder Handelsrouten zu den anderen Völkern habe. Ab und an gibt es eine Erklärung, aber in der Regel nicht.
Auch die völlige Unberechenbarkeit ist sehr anstrengend. Ich war z.B. mit Japan gut befreundet und hatte Handelsverträge als die mich plötzlich mit Missionaren und Aposteln überrannt haben und alle meine Apostel und Missionare in den theologischen Krieg gezogen haben.

Die einzigen die eine einigermaßen gute KI haben sind die Barbaren die sich nicht mehr einfach abschlachten lassen, sondern auch mal fliehen.


Die anderen Neuerungen, wie die Bezirke oder Wunder auf der Karte, finde ich mittlerweile aber ganz gut.
 
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
14.884
#18
Das was Datankian sagt. Außerdem: Die Distrikte sind zwar eine nette Idee, nerven mich aber auch, weil ich manchmal gar keinen Platz mehr habe, um neue Distrikte zu bauen und weil sie das Spiel nochmal extrem in die Länge ziehen. Es dauert einfach extrem lang, eine Stadt zu errichten. Die eigene Einheiten-KI ist auch eine ziemliche Katastrophe. Wenn ich Späher automatisiere, dann laufen die hintereinander her, anstatt möglichst viel Gebiet zu erforschen. Beim Einsatz der großen Persönlichkeiten bin ich auch weiterhin nicht zu 100% durchgestiegen. Das Spiel erklärt da quasi gar nichts.

Was mich übrigens auch nervt, sind die langen Ladezeiten zwischen den Runden im späteren Spiel. Glaube das liegt nicht nur an meiner alten Mühle.
 
Seit
28 Jun 2007
Beiträge
17.657
#19
Ich finde es nicht ganz nachvollziehbar warum Land Einheiten die im Wasser unterwegs sind ihren Land Verteidigungswert haben. Das macht die Kriegsschiffe relativ nutzlos und stuft das Meer zu einem normalen Geländefeld runter.
 
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
14.884
#20
Ich finde es nicht ganz nachvollziehbar warum Land Einheiten die im Wasser unterwegs sind ihren Land Verteidigungswert haben. Das macht die Kriegsschiffe relativ nutzlos und stuft das Meer zu einem normalen Geländefeld runter.
Gibt lauter solcher Unstimmigkeiten. Wird bestimmt auch noch einige Patches geben, die das alles ein wenig besser ausbalancieren und die KI verbessern, aber trotzdem kann ich die Top-Wertungen für Civ6 in diesem Zustand kein Stück nachvollziehen. Civ 5 ist auch nicht mehr das Spiel, das es zu Release gewesen ist, aber das war insgesamt wesentlich runder imo.
 
Seit
13 Jun 2009
Beiträge
7.791
Xbox Live
crazillo
PSN
crazillo
Switch
2884 3559 4197
Steam
crazillo
#22
Ich bin großer Fan von Paradox-Spielen, die doch sehr nah an der historischen Realität spielen, ich mag Victoria II insbesondere. Stellaris war auch toll, allerdings fehlte mir hier schnell der Bezug zur Realität, und ich hab es dann zurückgegeben, aber vielleicht werde ich es mit Star Trek-Mod wieder spielen irgendwann.
Civ habe ich noch nie so richtig gespielt, bin aber offen für das Genre, wie ihr sicher merkt. Nur: Wie sehen die Karten aus? Ich weiß, dass es bei Teil V Mods gab, damit man an geographisch korrekten Positionen anfängt. Ich kann mit meinem Gehirn irgendwie nur schwer vereinbaren, als Frankreich direkt neben China zu liegen u.ä. Wie ist der neue Teil da?
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
24.948
#23
Jede Nation kann neben jeder liegen. Da man ja in der Steinzeit anfängt, ist der Name nur bedingt relevant. Es entsteht eine neue Welt, die mit unserer echten Geographie nichts zu tun hat. Das stört die Immersion IMHO aber nicht wirklich, die knackdoofe KI schon viel mehr.
 
Top Bottom