Schwerpunkt Allgemeiner Klima - Thread

3headedmonkey

ist verwarnt
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
20.542
PSN
HoemBOY

ChoosenOne

L17: Mentor
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
14.753
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Die Nummer mit dem 9€-Ticket und der zeitgleichen Reduzierung der Kraftstoffpreise zeigt wie desinteressiert oder einfach unfähig die Politik ist.

Die beiden Maßnahmen zusammenzulegen, welche ja auch einen Impuls oder kleinen Funken bei den PKW-Nutzern auslösen sollte, wie 'Ich nutze mal den ÖPNV' verpufft doch fast vollständig, da die Mehrzahl der PKW Nutzer sagt: 'Jetzt ist der Sprit billiger was soll ich mich da in den ÖPNV bewegen.' So jedenfalls in meinem gesamten Umfeld. Jeder sagt im Grunde das gleiche. Hätte man zuerst das 9€-Ticket gebracht und in 3 Monaten die Kraftstoffpreissenkung starn hätte ich mir wohl das 9€-Ticket geholt meinen PKW mal stehen gelassen und es im ÖPNV versucht. So macht es kaum einer.

Naja, jetzt holen sich wenigstens viele ein 9€-Ticket die nie einen PKW hatten oder haben werden und im ÖPNV meist Schwarzgefahren sind. ;)

TL:dr

Das 9€ Ticket ist eine Erfolgsgeschichte und hat hoffentlich Pilot Character.
Der Benzinrabatt war eine vorhersehbare blöde Schnappsidee und Qlientelpolitik der Lindner FDP

Ich selbst bin nicht überascht
 

3headedmonkey

ist verwarnt
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
20.542
PSN
HoemBOY
TL:dr

Das 9€ Ticket ist eine Erfolgsgeschichte und hat hoffentlich Pilot Character.
Der Benzinrabatt war eine vorhersehbare blöde Schnappsidee und Qlientelpolitik der Lindner FDP

Ich selbst bin nicht überascht
Ganz nach Leitspruch der Partei: Lieber schlecht regieren als nicht regieren.

Stanford und British Columbia haben sich mal genauer angeschaut wie es um kleine nukleare Kraftwerke aussschaut und sie angeblich weniger Abfall produzieren werden. Wie immer verschweigt die Atomlobby mehr als sie bietet und mit kleineren Reaktoranlagen steigen die Volumina für die Abfallentsorgung um das 2 bis 30-fache an.
“Our results show that most small modular reactor designs will actually increase the volume of nuclear waste in need of management and disposal, by factors of 2 to 30 for the reactors in our case study,” said study lead author Lindsay Krall, a former MacArthur Postdoctoral Fellow at Stanford University’s Center for International Security and Cooperation (CISAC). “These findings stand in sharp contrast to the cost and waste reduction benefits that advocates have claimed for advanced nuclear technologies.”

Australien ist mit der größte Uranexporteur und das Land mit den größten Uranaufkommen. Das Energieministerium zu nuklearer Energie als Antwort auf die überaus dumme Kohlepolitik der Vorgängerregierung, die in der Oppoisition jetzt Nuklear gefunden hat als Wundermittel:
"Seriously? Nine years in office and then coming up with bright ideas on the other side of the election is point one. No credibility," he said on Thursday.
"Nuclear is the most expensive form of energy. We have a cost of living crisis, energy prices going through the roof and what's their big bright idea? Let's have the most expensive form of energy we can possibly think of."

Der derzeitige korruptdumme Finanzminister Deutschlands, der ohne jede Gegenleistung für Bürger mehrere Milliarden an die größten Energieriesen der Welt (Öl) verschenkt hat und nun versucht, von seiner Dummheit abzulenken.
FDP-Chef und Finanzminister Christian Lindner hat sich eigentlich gegen Atomkraft positioniert, regt nun aber dennoch eine Debatte über deren Weiternutzung an. Selbst Kraftwerksbetreiber reagieren irritiert.

Die Union aus zwei Parteien, die in den letzten 17 Jahren Deutschlands EE Industrie nach nur einem kurzem beispielhaftem Boom zum erliegen brachten muss nicht mehr hoffentlich aufgeführt wie korrupt und dumm sind einfach sind. :nix:
 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
34.095
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha
Das 9 Euro Ticket ist gut wenn es funktioniert. Am Wochenende hat man gesehen das es eben nicht funktioniert und ist ja nicht so als ob davor gewarnt wurde.
 

3headedmonkey

ist verwarnt
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
20.542
PSN
HoemBOY
Das 9 Euro Ticket ist gut wenn es funktioniert. Am Wochenende hat man gesehen das es eben nicht funktioniert und ist ja nicht so als ob davor gewarnt wurde.
Das 9 €-Ticket funktioniert für jeden ÖPNV-Nutzer ohne Abstriche und die Einsparungen kommen wie geplant direkt zu 100% bei den Bürgern an, die sich mal ausnahmsweise auch über eine direkte Subvention freuen dürfen, nachdem ÖPNV-Abonnenten ständig die größte, dümmste und korrupteste Branche in Deutschland subventionieren müssen und die Umverteilung von unten nach oben zu bezahlen und als großen Bonus auch noch das Klima zerstören.
 

ChoosenOne

L17: Mentor
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
14.753
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Das 9 Euro Ticket ist gut wenn es funktioniert. Am Wochenende hat man gesehen das es eben nicht funktioniert und ist ja nicht so als ob davor gewarnt wurde.

Naja, ist halt wie ein head Start zu nem neuen, gehalten MMORPG. Da kollabiert halt das System beim ersten Ansturm. Sowas pendelt sich ja aber schnell ein.

Was das Thema Lindner und b2AKW angeht, bin ich extrem irritiert zu hören, daß die Energiebetreiber extrem irritiert sind. Schließlich hat die Regierung mit denen im Januar beschlossen, daß es kein Zurück mehr gibt.

War lindner bei diesem "Meeting" nicht dabei?
Der gehört doch noch zur Regierung, oder nicht?
 

BlueNightSky

L17: Mentor
Seit
19 Feb 2010
Beiträge
12.964
09 Juni und es ist kaum warm, echt komisch alles. Hier in Hamburg kaum wärmer als 16 Grad.

Sonst war es doch immer schon voll warm oder nicht?!?
 

jan85

L13: Maniac
Seit
19 Aug 2007
Beiträge
3.306

BlueNightSky

L17: Mentor
Seit
19 Feb 2010
Beiträge
12.964
War die letzten Tage doch sehr warm. Gibt halt solche Tage und solche Tage.

Wo wohnst du? Bei uns ist es seit Wochen eher "kühl", dafür das wir angeblich Sommer haben.

Kommt noch die nächsten Wochen


Ahhh geil ☀️⛱️
Habe richtig Bock drauf.

Danke
 

Aschefuerst

L07: Active
Seit
20 Feb 2017
Beiträge
504
Das 9 €-Ticket funktioniert für jeden ÖPNV-Nutzer ohne Abstriche und die Einsparungen kommen wie geplant direkt zu 100% bei den Bürgern an, die sich mal ausnahmsweise auch über eine direkte Subvention freuen dürfen
Das 9 Euro Ticket kostet den dummdeutschen Steuerzahler 2,5 Milliarden Euro. Menschen auf dem Land, wo der Bus maximal zwei Mal am Tag fährt, kucken in die Röhre. Der Pendler, der aufs Auto angewiesen ist, hat davon auch nix, genauso wie vom desaströs gescheiterten Tankrabatt.

Das sind allesamt dummdreiste Experimente, um die Leute bei Laune zu halten, damit sie nicht aufmucken, obwohl alles teurer wird, wir ohnehin schon weltweit die höchsten Energiepreise haben und 50% von dem, was man erwirtschaftet, direkt wieder an den Staat abtreten darf.
 

3headedmonkey

ist verwarnt
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
20.542
PSN
HoemBOY
Das 9 Euro Ticket kostet den dummdeutschen Steuerzahler 2,5 Milliarden Euro. Menschen auf dem Land, wo der Bus maximal zwei Mal am Tag fährt, kucken in die Röhre. Der Pendler, der aufs Auto angewiesen ist, hat davon auch nix, genauso wie vom desaströs gescheiterten Tankrabatt.

Das sind allesamt dummdreiste Experimente, um die Leute bei Laune zu halten, damit sie nicht aufmucken, obwohl alles teurer wird, wir ohnehin schon weltweit die höchsten Energiepreise haben und 50% von dem, was man erwirtschaftet, direkt wieder an den Staat abtreten darf.
Menschen auf dem Land sollten dann mal anfangen sich für klügeren Pendlerverkehr einzusetzen als Autos, speziell für ihre Geringverdiener. Wie hat man früher auf dem Land denn gewohnt? Deutschlands Urbanisierungsindex ist bei 78%. Dein Argument gilt also nur für 22% aller Bürger. Dabei wird noch nicht mal geschaut wer tatsächlich mit einem PKW pendeln darf wie minderjährige Schüler oder so pendeln sollte wie Rentner. Real ist der Anteil also geringer.

Die einkommenschwächsten Gruppen in Deutschland besitzen zu mehr als 50% gar kein Auto, d.h. genau diese sind auf ein billiges ÖPNV Ticket angewiesen und speziell für Famililien bedeutet das in Berlin schon ein Ersparniss von 80 € pro Erwachsener oder 50 € pro Schüler. Eine 4-köpfige einkommenschwache Familie spart durch die derzeitige Kampagne 630€. Das ist bei den derzeitigen Preiserhöhungen sehr willkommen und funktioniert sehr gut. Durch den sehr hohen Urbanisierungsgrad kann die große Mittelschlicht, die immer noch aufgrund der riesigen dummen Subventionen zu mehr als 70% auf Autos setzt(e), sich mal für ein ÖPNV Ticket entscheiden um Kosten zu decken. Sie sparen also auch Geld.

Höhere Einkommensklassen, die aufgrund der dümmsten Auto- und Verkehrspolitik mehrere Autos besitzen und für diese gewaltige Umverteilung und Klimaschädigung massiv fördern, dürfen nicht mitreden und sollten vor Scham rot anlaufen. Sparen aber auch Geld, wenn sie ÖPNV nutzen wollen.

 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
34.095
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha
Naja, ist halt wie ein head Start zu nem neuen, gehalten MMORPG. Da kollabiert halt das System beim ersten Ansturm. Sowas pendelt sich ja aber schnell ein.

Was das Thema Lindner und b2AKW angeht, bin ich extrem irritiert zu hören, daß die Energiebetreiber extrem irritiert sind. Schließlich hat die Regierung mit denen im Januar beschlossen, daß es kein Zurück mehr gibt.

War lindner bei diesem "Meeting" nicht dabei?
Der gehört doch noch zur Regierung, oder nicht?
Das ist nicht was etwas schief läuft und dann alles besser wird. Zusätzliche Züge fallen nicht einfach vom Himmel, genauso wie das Personal.
 

steffundso

L16: Sensei
Seit
13 März 2008
Beiträge
10.499
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
Das ist nicht was etwas schief läuft und dann alles besser wird. Zusätzliche Züge fallen nicht einfach vom Himmel, genauso wie das Personal.
es zeigt jedenfalls: der bedarf ist da & die bereitschaft, bei einem vernünftigen preis den öpnv zu nutzen, ebenso.

der staat sollte also lieber mittel- und langfristig den öpnv ausbauen statt den mineralölkonzernen ein geschenk zu machen.
 

ChoosenOne

L17: Mentor
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
14.753
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Das ist nicht was etwas schief läuft und dann alles besser wird. Zusätzliche Züge fallen nicht einfach vom Himmel, genauso wie das Personal.

Ne, die werden gebaut und ausgebildet sollte der Bedarf gleichbleibend stark anwachsen, das ist doch logisch.
Was ich aber eigentlich sagen wollte ist, das der Ansturm des ersten Wochenende, das auch gleichzeitig das lange Pfingst WE ist, natürlich stark abnehmen wird mit er Zeit.
Bin mir sicher das wir in den 3 Monaten erleben werden, wie sich das "einpendelt"
 

Montalaar

L18: Pre Master
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
15.193
Synthetischer Kraftstoff spart kein CO2 und ist mit der Hauptgrund warum 2/3 unserer gernteter Kalorien für die dumme Automobilindustrie geopfert wird.
Wasserstoffbasiert synthetische Kraftstoffe brauchen CO2, ist halt noch nicht reif und der Sinn bei PKW min solange fraglich wie wir den Bedarf z.B. für Flugzeuge nicht decken können...das 2/3 von unserem Obst, Gemüse, Getreide, Früchte, Kräuter, usw für Synthfuel angebaut wird kommt woher?
Menschen auf dem Land sollten dann mal anfangen sich für klügeren Pendlerverkehr einzusetzen als Autos, speziell für ihre Geringverdiener. Wie hat man früher auf dem Land denn gewohnt? Deutschlands Urbanisierungsindex ist bei 78%. Dein Argument gilt also nur für 22% aller Bürger. Dabei wird noch nicht mal geschaut wer tatsächlich mit einem PKW pendeln darf wie minderjährige Schüler oder so pendeln sollte wie Rentner. Real ist der Anteil also geringer.
Es gibt für das Land auf lange absehbare Zeit nichts klügeres als den PKW, weder für die Betroffenen, noch für die Umwelt, außer mit massiven Einschränkungen.
Früher hat man Pferde (Kutschen) genutzt, oder ist gelaufen, auch in der Stadt und im Regelfall nutzen Rentner und Schüler auf dem Land die Kinder/Eltern als Fahrdienst. Für Schule gibt es Busse. Lernt man das nicht in der Mittelschule?
Den ÖPNV, der schon in der Stadt sich kaum trägt auf das Land zu stülpen wird sich jedenfalls kaum tragen geschweige denn der Umwelt helfen.
Geringverdienende Dorfbewohner fahren dann btw die älteren Autos, welche es in Zukunft nicht mehr geben wird.....dann werden Geringverdiener wohl in die Stadt ziehen oder auf H4 müssen, wenn sich keine Heimarbeit ergibt.
Warum ist dieses 22% relevant? Gibt es eine Egal-Prozent-Menge?
Die einkommenschwächsten Gruppen in Deutschland besitzen zu mehr als 50% gar kein Auto, d.h. genau diese sind auf ein billiges ÖPNV Ticket angewiesen und speziell für Famililien bedeutet das in Berlin schon ein Ersparniss von 80 € pro Erwachsener oder 50 € pro Schüler. Eine 4-köpfige einkommenschwache Familie spart durch die derzeitige Kampagne 630€. Das ist bei den derzeitigen Preiserhöhungen sehr willkommen und funktioniert sehr gut. Durch den sehr hohen Urbanisierungsgrad kann die große Mittelschlicht, die immer noch aufgrund der riesigen Subventionen zu mehr als 70% auf Autos setzt(e), sich mal für ein ÖPNV Ticket entscheiden um Kosten zu decken. Sie sparen also auch Geld.
Also brauchen bis zu 50% der einkommensschwachen Gruppen einen PKW, sind also stark von den hohen Spritpreisen getroffen und das 9€ Ticket hilft da vermutlich nur bedingt....oder müssen wir davon ausgehen das Geringverdiener, trotz klügerem Umgang mit Geld, aus jux und dollerei einen PKW besitzen?
Für alle die das Ticket nutzen können und machen ist das natürlich sehr gut und günstigere Preise im ÖPNV generell zu begrüßen.
Höhere Einkommensklassen die mehrere Autos besitzen sparen auch Geld, wenn sie ÖPNV nutzen können.
Das ist korrekt, die werden aber auch so den Sprit zahlen können, oder dann halt auf E-Auto wechseln. Runterfallen werden die Geringverdiener die einen PKW brauchen.
 

3headedmonkey

ist verwarnt
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
20.542
PSN
HoemBOY
Wasserstoffbasiert synthetische Kraftstoffe brauchen CO2, ist halt noch nicht reif und der Sinn bei PKW min solange fraglich wie wir den Bedarf z.B. für Flugzeuge nicht decken können...das 2/3 von unserem Obst, Gemüse, Getreide, Früchte, Kräuter, usw für Synthfuel angebaut wird kommt woher?

Es gibt für das Land auf lange absehbare Zeit nichts klügeres als den PKW, weder für die Betroffenen, noch für die Umwelt, außer mit massiven Einschränkungen.
Früher hat man Pferde (Kutschen) genutzt, oder ist gelaufen, auch in der Stadt und im Regelfall nutzen Rentner und Schüler auf dem Land die Kinder/Eltern als Fahrdienst. Für Schule gibt es Busse. Lernt man das nicht in der Mittelschule?
Den ÖPNV, der schon in der Stadt sich kaum trägt auf das Land zu stülpen wird sich jedenfalls kaum tragen geschweige denn der Umwelt helfen.
Geringverdienende Dorfbewohner fahren dann btw die älteren Autos, welche es in Zukunft nicht mehr geben wird.....dann werden Geringverdiener wohl in die Stadt ziehen oder auf H4 müssen, wenn sich keine Heimarbeit ergibt.
Warum ist dieses 22% relevant? Gibt es eine Egal-Prozent-Menge?

Also brauchen bis zu 50% der einkommensschwachen Gruppen einen PKW, sind also stark von den hohen Spritpreisen getroffen und das 9€ Ticket hilft da vermutlich nur bedingt....oder müssen wir davon ausgehen das Geringverdiener, trotz klügerem Umgang mit Geld, aus jux und dollerei einen PKW besitzen?
Für alle die das Ticket nutzen können und machen ist das natürlich sehr gut und günstigere Preise im ÖPNV generell zu begrüßen.

Das ist korrekt, die werden aber auch so den Sprit zahlen können, oder dann halt auf E-Auto wechseln. Runterfallen werden die Geringverdiener die einen PKW brauchen.
Es ging nicht um Flugzeuge. Biokraftstoff oder E-Kraftstoff wird entweder durch Fermentation zu Alkohol, durch Ölpressung oder durch das Fischer-Tropsch-Verfahren hergestellt. Letzteres ist ein 100 Jahre altes industrielles Verfahren und nichts Neues, ein sehr beliebtes Konzept welches man in der Mittelstufe lernt wie das Haber-Bosch-Verfahren. Die Technik steht, die Wirkungsgrade sind schlecht und den Strom direkt in Batterien zu laden ist in allen Punkten besser als dafür Biomasse zu opfern, damit man mit seinem subventionierten geleastem SUV Brötchen kaufen kann.

2/3 aller landwirtschaftlichen Flächen in der EU werden für Fleisch und Biosprit genutzt. Für Deutschland genauer: 60% der landwirtschaftlichen Fläche wird für Fleisch genutzt, 15% für Treibstoff, 20% für Essen auf dem Teller. Lernt man in der Regel auch in der Mittelstufe.

20% der der Bevölkerung, die nicht Urban leben, sind nicht der Grund für die größte, dümmste und korrupteste Industrie Deutschlands. Sie sind nur das einzige Argument von Ahnungslosen oder so tun für die größte Dummheit in diesem Land mit Kohle und Fleisch. Deine Auflistung von wiedermal lächerlichsten Träumerein ist nur der Beweis dafür.
 

Montalaar

L18: Pre Master
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
15.193
Es ging nicht um Flugzeuge. Biokraftstoff oder E-Kraftstoff wird entweder durch Fermentation zu Alkohol, durch Ölpressung oder durch das Fischer-Tropsch-Verfahren hergestellt. Letzteres ist ein 100 Jahre altes industrielles Verfahren und nichts Neues, ein sehr beliebtes Konzept welches man in der Mittelstufe lernt wie das Haber-Bosch-Verfahren. Die Technik steht, die Wirkungsgrade sind schlecht und den Strom direkt in Batterien zu laden ist in allen Punkten besser als dafür Biomasse zu opfern, damit man mit seinem subventionierten geleastem SUV Brötchen kaufen kann.

2/3 aller landwirtschaftlichen Flächen in der EU werden für Fleisch und Biosprit genutzt. Für Deutschland genauer: 60% der landwirtschaftlichen Fläche wird für Fleisch genutzt, 15% für Treibstoff, 20% für Essen auf dem Teller. Lernt man in der Regel auch in der Mittelstufe.

20% der der Bevölkerung, die nicht Urban leben, sind nicht der Grund für die größte, dümmste und korrupteste Industrie Deutschlands. Sie sind nur das einzige Argument von Ahnungslosen oder so tun für die größte Dummheit in diesem Land mit Kohle und Fleisch. Deine Auflistung von wiedermal lächerlichsten Träumerein ist nur der Beweis dafür.
Es ging um Synthfuel allgemein, nicht um Synthfuel nach bisheriger Herstellung, vor allem geht es beim Synthfuel der Zukunft um das potentiell CO2 neutrale aus Wasserstoff und CO2.
Wie kommt man von 15% der Landwirtschaft für Biosprit auf 2/3 für Autos? Fressen Autos unser ganzes Fleisch weg?
Wie die Lösung für die Landbevölkerung und den bis zu 50% Geringverdienern mit Bedarf an einem PKW aussehen soll lässt du also offen und lässt ebenfalls offen warum die Prozentzahlen argumentativ relevant sind.
Dein typischer Ausweg stumpfe Beleidigung als Gegenargument nehme ich mal als Zustimmung hin das du erneut Argumentativ im Unrecht bist es aber wieder mal nicht zugeben kannst.
 
Top Bottom