PS4 ABZÛ (Vom Journey Macher)

MeanMrMustard

L14: Freak
Seit
1 Feb 2008
Beiträge
6.404
Xbox Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Komisch. Ich fand eigentlich sogar, dass das Spiel eine der besten Unterwasser-Steuerungen hat, die ich bisher in nem Spiel erlebt hab :lol:
Ich fand, alles hat sich sehr flüssig, präzise und intuitiv angefühlt. Lediglich dass man die ganze Zeit über R2 halten musste, fand ich nicht besonders prickelnd, da ich grundsätzlich finde, dass R2 recht anstrengend zu halten ist, wenn man das dauerhaft tun muss, beispielsweise um zu rennen wie in einem Assassin's Creed.
 

machito

L19: Master
Seit
12 März 2006
Beiträge
18.448
PSN
machito
Komisch. Ich fand eigentlich sogar, dass das Spiel eine der besten Unterwasser-Steuerungen hat, die ich bisher in nem Spiel erlebt hab :lol:
Ich fand, alles hat sich sehr flüssig, präzise und intuitiv angefühlt. Lediglich dass man die ganze Zeit über R2 halten musste, fand ich nicht besonders prickelnd, da ich grundsätzlich finde, dass R2 recht anstrengend zu halten ist, wenn man das dauerhaft tun muss, beispielsweise um zu rennen wie in einem Assassin's Creed.
das mit R2 hat mir auch nicht gefallen, ja.
intuitiv fand ich die steuerung ehrlich gesagt 0,0. aber jeder empfindet das wohl anders. :neutral:
 

Cooper

L12: Crazy
Seit
25 Feb 2010
Beiträge
2.228
PSN
Yadias
Switch
1175 6472 8908
Wow, was für ein Trip. Ein audiovisuelles Meisterwerk, ein regelrechter Rausch für die Sinne. Für Titel wie dieses liebe ich Videospiele einfach (leider können mich heutzutage nur noch wenige Spiele so dermaßen flashen).

Klar, das Gameplay gibt nicht viel her, aber das war mir im Vorfeld natürlich klar, daher habe ich hier auch ganz andere Maßstäbe gesetzt - und die wurden bei Weitem (!) übertroffen. Mir gefiel es sogar noch besser als Journey, weil ich das Setting so überragend finde: Bedrohlich, respekteinflößend und erhaben. Optisches Highlight war imho die Konfrontation mit den
Blauwalen. Riesenkalmare finde ich aber auch äußerst faszinierend und gespenstisch zugleich ^^

Besondere Erwähnung verdient zudem der sensationelle Soundtrack. Sphärische Orchesterklänge veredelt mit majestätischen Chören, Oboen, Klarinetten, Flöten und Harfen (und eben nicht nur Streicher). Hier hat sich Austin Wintory selbst übertroffen und sein Meisterstück abgeliefert (besser noch als der Journey-Score, den ich persönlich nur gut finde).
Die Audio-CD kommt auf jeden Fall noch in meine CD-Sammlung :)

Ein klein wenig kritisieren muss ich lediglich die Steuerung und die Kamera - beide waren hin und wieder etwas bockig. Trotzdem steuert sich das Spiel im Großen und Ganzen sehr gut - vor allem wenn man bedenkt, dass Unterwassersteuerungen generell schwer zu handhaben sind.

Von der Länge her war's auch ideal. Müsste so um die vier Stunden gebraucht haben (hab allerdings auch viel erkundet und die Szenarien genossen).

Für mich daher eines der absoluten Highlight 2016!

Nach Wüste und Weltmeere könnte ich mir nun den Weltraum als ein mögliches nächstes Szenario vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom