Schwerpunkt 2019 Hitzewelle reloaded - Das Klima wird extremer

Avi

ist verwarnt
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22
Die große Dürre



Was hier im Thread - Titel klingt wie "Hai - Alarm auf Mallorca" :ugly: ist bittere Realität. Die Sonne brennt schon am 24. April in Berlin gnadenlos. Ich weiß nicht wie es derzeit in anderen Teilen Deutschlands, der Schweiz und Österreich z.B. aussieht, aber hier waren gefühlt wieder 31C°. Menschen in kurzen Hosen, lockeren Shirts, mit Eis . . . der Sommer naht früh, und er bringt noch Probleme der 2018'er Hitzewelle mit.

Die Böden sind zu trocken, es herrscht Waldbrandgefahr.


Deutschland steuert nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes möglicherweise auf einen weiteren Dürresommer zu. "Sollte die trockene Witterung in den kommenden Monaten anhalten, könnte sich die Dürre des Jahres 2018 wiederholen oder sogar übertroffen werden", sagte der Leiter der DWD-Agrarmeteorologie, Udo Busch.

Quelle


Im Osten Deutschlands kämpfen Einsatzkräfte gegen Waldbrände. Auch die Ernte wäre durch eine andauernde Trockenheit in Gefahr - wie im extremen Dürresommer 2018. Die Vorzeichen in diesem Jahr scheinen ähnlich, wenn nicht noch schlimmer.



Wird sich 2018 wiederholen oder gar noch schlimmer werden? Was denkt ihr darüber?
 
Zuletzt bearbeitet:

Avi

ist verwarnt
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22
Und in echt waren es 23C°. Stinktnormal für den April, das es auch Mal etwas wärmer ist.
Das schon, aber ich habe echt geschwitzt und fand die Sonne sehr heiß. Die Trockenheit des Bodens ist hingegen sehr bedenklich, wie @Kantholz schon schrieb. Den Regen, welchen er bei sich gerade hat, ist wahrlich ein Segen.

In den ersten drei Monaten ist dem DWD zufolge zwar mehr Regen gefallen als für diese Jahreszeit üblich. In den vergangenen Wochen war es jedoch sehr trocken. Vor allem der Norden, der Osten und Bayern seien von der Trockenheitbetroffen. In diesen Regionen wurden in den vergangenen fünf Wochen nur 1 bis 10 Prozent des üblichen Niederschlagmittelwerts gemessen, wie der DWD mitteilt. Auch der nun angekündigte Regen dürften demnach nicht nachhaltig sein. Und selbst wenn es mehr regnen sollte, bleibt die Bodenfeuchte den Schätzungen des DWD zufolge bis in den Sommer hinein unter dem vieljährigen Mittelwert.

Quelle
Das bedeutet Waldbrandgefahr. Ich hoffe mal, es wird seitens der Medien nur wieder unnötig Panikmache betrieben. Obwohl ich wirklich denke das sich 2018 wiederholen wird.
 

LasseVonLasse

L12: Crazy
Seit
26 Jul 2015
Beiträge
2.808
Das schon, aber ich habe echt geschwitzt und fand die Sonne sehr heiß. Die Trockenheit des Bodens ist wirklich sehr bedenklich, wie @Kantholz schon schrieb. Den Regen, der er dort hat, ist wahrlich ein Segen.



Das bedeutet Waldbrandgefahr. Ich hoffe mal, es wird seitens der Medien nur wieder unnötig Panikmache betrieben. Obwohl ich wirklich denke das sich 2018 wiederholen wird.
In der Sonne ist es immer deutlich wärmer. :p Der Regen fehlt aber wirklich. Ich weiß gar nicht wann das letzte Mal Tropfen vom Himmel gefallen sind.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Avi

ist verwarnt
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22
Mir doch egal solange ich noch spammen kann.
Juni, Anno 2019

Halb Deutschland leidet unter einer Hitzewelle, die Ernten sind unbrauchbar und es herrscht Knappheit in den Regalen der Discounter. Das Bundesministerium legt den Bürgern nahe mit Wasser sparsam umzugehen. Die Menschen sind verunsichert, aber ein Herr Lacri aus Mosa spamt noch immer in einem Gamingform, welches den sogenannten Namen "Consolewars" trägt.
Avi


:coolface:


Statt so einen Thread zu verfassen, solltest du lieber in die Schule gehen. :alt:
Was soll ich da? :pokethink:
 

Avi

ist verwarnt
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22
Ich hoffe es verregnet allen Apokalyptikern den gesamten Sommer. :alt: (wobei das nichts helfen würde, da es ebenso als Auswirkung des klimawandels bezeichnet werden würde, aber dann müssten sie im Regen demonstrieren.
Viel Regen würde Überschwemmung bedeuten, und dass wäre in meinen Augen eine noch verherendere Katastrophe mit massiveren Schäden und fatalen Folgen.

Doch nicht nur im Winter drohen Hochwasser: "Im Sommer liegt es oft an den Starkniederschlägen auf trockenem Boden." Paradoxerweise kann sehr trockener Boden kein Wasser mehr aufnehmen: "Der Boden macht bereits an der Oberfläche zu", erklärt Scholz. "Und dann wird es gefährlich."

Quelle
 

Avi

ist verwarnt
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22

„Deutschland droht 2019 ein weiterer Dürresommer”. So überschrieb am Mittwoch eine Vielzahl an Medien, auch der Nordkurier, einen Text der Deutschen Presse-Agentur über die klimatische Entwicklung in diesem Jahr. Tatsächlich sah es auf den ersten Blick so aus, als wäre es wieder einmal an der Zeit, sich kollektiv in Klima-Alarmbereitschaft versetzen zu lassen. Ein Experte des Deutschen Wetterdienstes äußerte sich ausgiebig zum Thema. Und zu präsent waren schließlich noch die Bilder aus dem Vorjahr, von ausgetrockneten Flüssen, staubigen Äckern und mickrigen Ernten.

Kachelmann nennt Journalisten „Lügner”

Doch dann kam Wetterpapst Jörg Kachelmann und sandte über sein Twitter-Konto quasi im Minutentakt wütende Nachrichten an die deutsche Journalistenschaft. Er wetterte über „die Lügner”, die eine „frei erfundene Lügengeschichte” weiterverbreiten, „weil sie in den Kram passt”.

Kachelmann schreibt weiter: „Die skrupellosen und zynischen Journalistendarsteller, die heute Morgen die Lügengeschichte von der angeblichen Dürrevorhersage verbreiten, scheren sich einen Dreck darum, was die Falschmeldung in vielen landwirtschaftlichen Haushalten auslöst.” Kachelmann schlug stattdessen folgende Überschrift vor: „Dürresommer kann, muss nicht – nichts ist sicher”.

Falsche logische Ableitung

Und in der Tat: Diese Überschrift hätte besser gepasst. Denn die genaue Aussage des Leiters der DWD-Agrarmeteorologie in Offenbach, Udo Busch, lautete: „Sollte die trockene Witterung in den kommenden Monaten anhalten, könnte sich die Dürre des Jahres 2018 wiederholen oder sogar übertroffen werden”.

Zu einer knalligen Überschrift taugt diese Aussage natürlich nicht, dafür ist sie viel zu profan. Wer würde schon bezweifeln, dass es trocken bleibt, wenn es nicht regnet? Logisch gesehen ist die entscheidende Frage: Wie wahrscheinlich ist es, dass es in den nächsten Monaten trocken bleibt?

Startbedingungen schlechter als 2018

Darüber gibt der Text keine Auskunft. Zwar geht der Artikel auf die derzeitigen Vorbedingungen eines vermeintlichen Dürresommers ein. Zum einen ist die Bodenfeuchte in Deutschland, und besonders in Sachsen-Anhalt und Thüringen, viel zu gering. Zum anderen konnten Pflanzen und Bäume mit langen Wurzeln noch Feuchtigkeit aus den Wasserspeichern tiefer Bodenschichten ziehen, die dieses Jahr aber weniger gut gefüllt seien.

Doch daraus lässt sich nur schließen, dass ein Dürresommer, sollte es denn einen weiteren geben, noch weitreichendere Folgen haben könnte als noch im Vorjahr. Mit anderen Worten: „Die Startbedingungen für die Vegetation sind 2019 in vielen Gebieten Deutschlands deutlich schlechter als im Vorjahr”. So hat es schon der Experte des DWD, Udo Busch, gesagt. Aber das ist dann auch weitaus weniger aufregend als die eingangs erwähnte Schlagzeile.
Medien :enton: ( :ente: )
 

Avi

ist verwarnt
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22
Guckst du eigentlich viel RTL Avi?
Nein. :smoke:

Gesten hats geregnet, was soll immer diese Panikmache ? Schalt die Glotze aus und geh zur Schule :fp: Ein weiterer Avi Thread
Was soll immer dieses "geh zur Schule"? Lernt man dort etwas über das Klima, beziehungsweise klimatische Veränderungen, so dass man sich letztendlich Experte nennen kann? Von dir lese ich kaum etwas auf CW. Zumindest fällst du mir nie auf, aber kaum beschweren sich einige über mich, machst du mit.

Wenn wir schon bei der . . . Schule sind. Als damals an deiner Schule Schüler gemobbt wurden, warst du bestimmt gerne Zaungast, nicht wahr? :pokethink:

Avi verfasst permanent Endzeitstimmungs-Threads und beschwert sich dann über die "unnötige Panikmache in den Medien". Das kann man sich selber nicht besser ausdenken.
Ich bin auf die Meldung, wie so viele andere auch, hereingefallen. Aber wer weiß? Vielleicht wird dieser Sommer dennoch so heiß, trocken und eine Brandgefahr wie der Sommer 2018? Aus diesem Grund habe ich all das von vornherein nicht als eingemeißelten Fakt betrachtet, sondern wollte und will Meinungen.

Denn das

Wird sich 2018 wiederholen oder gar noch schlimmer werden? Was denkt ihr darüber?
ist die Diskussionsgrundlage dieses Threads, und als solche durchaus legitim. Wer allerdings auf den "ein Avi - Thread" - Zug aufspringen möchte, kann dies gerne tun. Dabei bewegt man sich jedoch auf ein Niveau, welches man zu kritisieren gedenkt.


Wir können auch darüber disktieren ob solche Meldungen unbedingt sein müssen, oder ob da doch etwas dahinter steckt?

 

Nullpointer

L18: Pre Master
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
15.462
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
Ich bin auf die Meldung, wie so viele andere auch, hereingefallen. Aber wer weiß? Vielleicht wird dieser Sommer dennoch so heiß, trocken und eine Brandgefahr wie der Sommer 2018? Aus diesem Grund habe ich all das von vornherein nicht als eingemeißelten Fakt betrachtet, sondern wollte und will Meinungen.
Ah, Schuld sind natürlich immer die anderen.

Oh wait.
Weiter geht der Carnival of Stupidity:
Wir können auch darüber disktieren ob solche Meldungen unbedingt sein müssen, oder ob da doch etwas dahinter steckt?

 
Top Bottom